Cookie-Einstellungen
Fussball

"Wenn Pfeifenberger bleibt, bin ich weg"

Von SPOX Österreich
Pfeifenberger hat seinen Vertrag noch nicht verlängert

Beim Wolfsberger AC gehen die Wogen hoch. Urgestein Jacobo stellt dem Verein ein Ultimatum. Bei einer Vertragsverlängerung von Coach Heimo Pfeifenberger würde er den Klub verlassen.

Seit 2011 steht der Spanier Jacobo beim Wolfsberger AC unter Vertrag. Lange Zeit galt der Offensivspieler bei den Kärntnern als unverzichtbar, in dieser Saison ist er bei Coach Heimo Pfeifenberger jedoch in Ungnade gefallen. Seit Anfang Dezember bestritt er nur mehr ein Spiel für den WAC - und dabei handelte es sich um einen neunminütigen Kurzeinsatz.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

In der Kärntner Kronen Zeitung teilt der 33-Jährige, dessen Vertrag ausläuft, nun ordentlich gegen seinen Coach aus: "Ich liebe den WAC. Aber sollte der Trainer seinen Vertrag verlängern, bin ich weg und suche um vorzeitige Vertragsauflösung an!" Klare Worte vom Spanier, der beim 0:0 gegen Altach aufgrund einer Gelbrot-Sperre fehlte. Diese handelte er sich wegen Schiedsrichter-Beleidigung als Ersatzspieler im Spiel gegen Sturm ein.

Der Edelzangler fiebert also noch immer hochemotional mit seiner Mannschaft mit. Dennoch ist er überzeugt, dass er auch ohne die Sperre keinen Einsatz gegen Altach bekommen hätte. "Ich würde auch so nur auf der Bank sitzen. Pfeifenberger meint, ich sei nicht fit - das ist eine Ausrede! Ich bin voll im Saft", so Jacobo.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Steckbrief von Jacobo

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung