Fussball

Kehrtwende: Adrian Grbic wohl vor Unterschrift bei FC Lorient

Von SPOX Österreich
Adrian Grbic

Entgegen anders lautender Meldungen vor wenigen Tagen, steht ÖFB-Legionär Adrian Grbic nicht vor einem Wechsel zu Stade Brest, sondern zu einem bisherigen Konkurrenten aus der Ligue 2: FC Lorient.

Übereinstimmende französische Medien berichten von einem Wechsel zu Lorient, der kurz bevorsteht. Jedoch nicht ohne Drama, denn mit Erstligist Brest soll es bereits eine mündliche Übereinkunft gegeben haben, wie unter anderem Eurosport in Frankreich berichtet.

Um den österreichischen Stürmer von einem Wechsel zu überzeugen, soll Lorient-Präsident Loic Fery die Offerte der Konkurrenz um drei Millionen Euro, auf insgesamt zehn Millionen Euro erhöht haben. Zudem wird ein monatliches Gehalt von 120.000 Euro kolportiert.

Brest-Sportdirektor: "Grbic hat uns sein Wort gegeben"

Auf Nachfrage von Ouest-France reagierte Gregory Lorenzi, Sportdirektor bei Stade Brest, ungehalten: "Der Spieler hatte uns sein Wort gegeben, es wurde nicht respektiert. Am Samstag rief uns der Spieler an, um uns mitzuteilen, dass er nach Brest kommen würde. Er rief auch den Trainer an und fragte sogar, ob die Nummer 7 oder die Nummer 9 verfügbar sind. Das habe ich nicht erwartet."

Ein weiterer Clou an der Geschichte ist, dass Lorient bislang noch nicht offiziell in die Ligue 1 aufgestiegen ist, obwohl man die Ligue 2 vor dem Abbruch anführte. Die Abstiegskandidaten in Frankreich protestierten nach der Entscheidung die Saison abzubrechen. Ein endgültiges Urteil ist noch nicht gefällt.

Adrian Grbic: Leistungsdaten 2019/20

WettbewerbSpieleToreVorlagen
26174
2--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung