Fussball

Bericht: Adrian Grbic wechselt zu Stade Brest - 7 Millionen Euro Ablöse

Von SPOX Österreich
Adrian Grbic wird Clermont Foot verlassen

Adrian Grbic hat sich offenbar für einen neuen Verein entschieden. Der 23-Jährige soll Clermont Foot laut mehreren französischen Medienberichten verlassen und künftig bei Stade Brest in der Ligue 1 auflaufen.

Dafür soll der Tabellen-14. der abgebrochenen Saison 2019/20 in Frankreichs höchster Liga sieben Millionen Euro auf den Tisch legen. Mit weiteren Bonuszahlungen soll die Ablöse gar auf zehn Millionen Euro steigen.

Zuvor wechselten nur neun andere Österreicher ihren Verein für eine höhere Summe: Marko Arnautovic, Valentino Lazaro, Kevin Wimmer, Aleksandar Dragovic, Xaver Schlager, Stefan Lainer, Hannes Wolf, Maximilian Wöber und Martin Hinteregger.

Eine offizielle Meldung steht noch aus. Mit Dario Maresic und Flavius Daniliuc sind zwei andere ÖFB-Legionäre bereits in der Ligue 1 aktiv. 17 Tore erzielte Grbic in der abgelaufenen Saison für Ligue-2-Klub Clermont Foot.

"Ich sehe Adrians Zukunft in Frankreich. Meiner Meinung nach ist ein Wechsel zu einem großen Klub nicht immer richtig. Ein Spieler muss sich wohl fühlen, Spielpraxis erhalten - es geht um den richtigen Karrieerschritt", erklärte Berater Emre Öztürk im Gespräch mit SPOX vor Kurzem. Zuletzt wurde der 23-Jährige mit Lyon, Olympique Marseille, Lorient und Nantes in Verbindung gebracht.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung