Fussball

Nach nur 7 Monaten: Fredy Bickel nicht mehr Sportchef bei Grasshoppers Zürich

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel bilanziert.

Ex-Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel muss nach knapp einem halben Jahr seinen Posten bei den Grasshoppers Zürich räumen. Schuld ist ein neuer Investor, der den Verein auf neue Beine stellen möchte.

Die Champion Union HK Holding Limited aus Hong Kong hat Anteile in Höhe von 90 Prozent des Klub übernommen. Die restlichen 10% gehen an die Grasshopper Football Foundation, welche extra dafür kürzlich gegründet wurde.

Präsident wird der bis zuletzt Vize-Präsident des Premier-League-Klubs Wolverhampton Wanderers, Sky Sun.

Den Posten von Bickel übernehmen wird Bernard Schuiteman, der bis dato als Scout bei den Wolves oder zuvor auch Manchester United tätig war. 2016 war er auch Chefscout beim SK Rapid.

Goran Djuricin bleibt im Amt

Bickel tritt ohne Reue ab, schreibt in seiner Verabschiedung: "Ich verlasse das Büro mit erhobenem Haupt. Ich weiß, dass ich in den vergangenen Monaten alles für meinen Verein gegeben habe."

Cheftrainer Goran Djuricin wurde in der Club-Mitteilung über den Besitzerwechsel nicht erwähnt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung