Fussball

Heimo Pfeifenberger nach nur zwei Spielen bei Suduva Marijampole entlassen

Von SPOX Österreich
Heimo Pfeifenberger hat sich in Österreich bei SV Grödig, Wr. Neustadt und WAC einen Namen gemacht. Bei Suduva Marijampole kam sein erstes Auslandsengagement nun zu einem abruptem Ende.

Österreichs Trainer-Export Heimo Pfeifenberger wurde bei Suduva Marijampole entlassen. Das gab der litauische Erstligist auf seiner Homepage bekannt.

Heimo Pfeifenberger war erst im Jänner 2020 zum Cheftrainer des litauischen Klubs Suduva Marijampole bestellt worden. Nun hat Pfeifenbergers erstes Auslandsengagement ein abruptes Ende gefunden. In einer aufs Minimum reduzierten Aussendung auf der Vereinshomepage hat der Klub die Entlassung Pfeifenbergers bekannt gegeben.

Der 53-Jährige, der zuvor in Österreich bei SV Grödig, Wr. Neustadt, WAC als Cheftrainer tätig war, betreute somit nur zwei Pflichtspiele von Suduva Marijampole. Im Supercup-Finale musste sich seine Mannschaft gegen Zalgiris Vilnius mit 0:1 geschlagen geben, den Auftakt in die ganzjährig ausgetragene Sechserliga konnte Pfeifenberger mit einem 1:0-Sieg erfolgreich gestalten.

Der ehemalige Co-Trainer von Österreichs U20-Nationalmannschaft befand sich bereits seit rund einem Monat wieder in Österreich. Mitte März konnten er und seine nun ehemaligen Spieler Daniel Offenbacher und Thomas Salomon Litauen "im letzten Abdruck" verlassen.

Heimo Pfeifenbergers Stationen als Profi-Trainer:

AmstsantrittAmtsaustrittSpielePunkteschnitt
08.01.202014.04.202021,50
25.11.201517.03.2018871,14
30.05.201212.11.2014941,01
04.04.201030.05.2012791,30
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung