Fussball

Marcel Koller schwer gestürzt: Operation am Montag

Von APA
Marcel Koller gibt sich kämpferisch.

Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller verletzte sich so schwer, dass er am Montag an den Bändern der Schulter operiert werden muss.

In einer Abfahrt vom Gempen südlich von Basel platzte an seinem Fahrrad ein Reifen, worauf der 58-Jährige eine Böschung hinunterstürzte. Sein Helm war nach dem Sturz gespalten.

Im Cup-Spiel am Samstag in Pully, das Titelverteidiger Basel souverän 4:1 gewann, wurde Koller von seinen beiden Assistenztrainern Thomas Janeschitz und Carlos Bernegger vertreten.

Erneut schlechte Nachrichten für den FC Basel

Schon vor wenige Tagen ereilte den FC Basel schlechte Nachrichten, als bei Mittelstürmer Ricky van Wolfswinkel ein Aneurysma im Kopf entdeckt wurde, welches eine Operation nötig macht.

Beim Hinspiel gegen den LASK erlitt Van Wolfswinkel in den Schlussminuten eine starke Hirnerschütterung. Bei den nachfolgenden Untersuchungen im Spital wurde zufällig das Aneurysma entdeckt. Die Rekonvaleszenz beträgt in der Folge voraussichtlich zwischen einem halben Jahr und einem Jahr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung