Fussball

U21: Werner Gregoritsch rotiert ebenfalls durch

Von APA
Werner Gregoritsch will sich mit seinen Schützlingen für dem EM qualifizieren

Österreichs U21-Nationalteam muss am Montag im Testspiel gegen Ungarn in Budapest neben dem zum A-Team beförderten Maximilian Wöber auch auf Marko Raguz, Christoph Baumgartner, Romano Schmid und den verletzten Patrick Schmidt verzichten. Das Quartett wurde nach dem 4:0-Sieg gegen Kosovo in der EM-Qualifikation am Freitag aus dem Teamcamp entlassen.

"Aufgrund der hohen Belastungen im Herbst habe ich einige Spieler nach Hause geschickt, um ihnen eine Pause zu geben. Dafür bekommen andere die Chance, sich zu zeigen", erläuterte ÖFB-U21-Teamchef Werner Gregoritsch. Nachnominiert wurde nur Lukas Fadinger von Lafnitz.

Gespielt wird in der 67.000 Zuschauer fassenden Puskas Arena, die erst am Freitag mit einer 1:2-Testniederlage des A-Teams gegen Uruguay eingeweiht wurde und in der im kommenden Sommer EM-Spiele ausgetragen werden.

Werner Gregoritsch: "Natürlich super, in diesem neuen Stadion zu spielen"

"Es ist natürlich super, in diesem neuen Stadion zu spielen. Ich glaube auch, dass viele Zuschauer kommen werden. Auch für das ungarische U21-Team ist es etwas ganz Besonderes. Ich finde, dass die Ungarn einen guten Fußball spielen und sich sehr gut entwickeln", sagte Gregoritsch, der mit seinem Team am Sonntagabend via Bus die Reise nach Budapest antrat. Die Ungarn konnten keines ihrer fünf Länderspiele im Herbst gewinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung