Milinkovic-Savic, Gregoritsch, Lazaro & Co.: GAK-Eigengewächse, die nie für die Roten Teufel spielten

 
Zahlreiche bekannte Kicker fanden ihren Weg über die GAK-Schule zu Top-Klubs Europas, ohne dabei jemals für die Profis der Roten Teufel aufgelaufen zu sein. SPOX hat eine Liste voller prominenter Namen für euch zusammengefasst.
© GEPA/getty
Zahlreiche bekannte Kicker fanden ihren Weg über die GAK-Schule zu Top-Klubs Europas, ohne dabei jemals für die Profis der Roten Teufel aufgelaufen zu sein. SPOX hat eine Liste voller prominenter Namen für euch zusammengefasst.
Sergej Milinkovic-Savic: Der Lazio-Superstar begann seine Karriere beim GAK, ehe er schließlich zu FK Vojvodina und KRC Genk wechselt. Mittlerweile jagen den 25-Jährigen Spitzen-Vereine wie Real Madrid, Manchester United oder Juventus Turin.
© getty
Sergej Milinkovic-Savic: Der Lazio-Superstar begann seine Karriere beim GAK, ehe er schließlich zu FK Vojvodina und KRC Genk wechselt. Mittlerweile jagen den 25-Jährigen Spitzen-Vereine wie Real Madrid, Manchester United oder Juventus Turin.
Marcel Sabitzer: Zwischen 2001 und 2008 schnürte der heutige Leipziger seine Fußball-Schuhe für den Grazer AK. Randnotiz: Papa Herfried Sabitzer spielte ebenfalls für den GAK.
© GEPA
Marcel Sabitzer: Zwischen 2001 und 2008 schnürte der heutige Leipziger seine Fußball-Schuhe für den Grazer AK. Randnotiz: Papa Herfried Sabitzer spielte ebenfalls für den GAK.
Michael Gregoritsch: Ehe er nach Kapfenberg wechselte, spielte der ÖFB-Nationalspieler in der GAK-Jugend. Heute kickt der Sohn von U21-Nationaltrainer Werner Gregoritsch für Schalke 04.
© GEPA
Michael Gregoritsch: Ehe er nach Kapfenberg wechselte, spielte der ÖFB-Nationalspieler in der GAK-Jugend. Heute kickt der Sohn von U21-Nationaltrainer Werner Gregoritsch für Schalke 04.
Valentino Lazaro: Bereits in seiner Jugendzeit galt der Flügeldribbler von Newcastle United als Mega-Talent. Mit 14 Jahren folgte der Sprung vom GAK in die RB-Salzburg-Akademie.
© GEPA
Valentino Lazaro: Bereits in seiner Jugendzeit galt der Flügeldribbler von Newcastle United als Mega-Talent. Mit 14 Jahren folgte der Sprung vom GAK in die RB-Salzburg-Akademie.
Vanja Milinkovic-Savic: Der Bruder von Sergej Milinkovic-Savic wechselte 2006 im Doppelpack mit dem Lazio-Star zu FK Vojvodina. Offiziell noch Kicker vom FC Turin, wurde für die laufende Saison an Standard Lüttich verliehen.
© getty
Vanja Milinkovic-Savic: Der Bruder von Sergej Milinkovic-Savic wechselte 2006 im Doppelpack mit dem Lazio-Star zu FK Vojvodina. Offiziell noch Kicker vom FC Turin, wurde für die laufende Saison an Standard Lüttich verliehen.
Dominik Frieser: Sowohl vor seiner Zeit beim GAK als auch danach, kickte er bei Erzrivale Sturm Graz. Einen Halt machte er auch beim TSV Hartberg. Mittlerweile eine feste Größe bei Österreichs Tabellenführer LASK.
© GEPA
Dominik Frieser: Sowohl vor seiner Zeit beim GAK als auch danach, kickte er bei Erzrivale Sturm Graz. Einen Halt machte er auch beim TSV Hartberg. Mittlerweile eine feste Größe bei Österreichs Tabellenführer LASK.
Chukwubuike Adamu: Eineinhalb Jahre lief der ÖFB-U19-Spieler im Trikot der Roten Teufel auf. Das Top-Talent machte seine Tore anschließend für die Salzburger Akademie sowie den FC Liefering.
© GEPA
Chukwubuike Adamu: Eineinhalb Jahre lief der ÖFB-U19-Spieler im Trikot der Roten Teufel auf. Das Top-Talent machte seine Tore anschließend für die Salzburger Akademie sowie den FC Liefering.
Andreas Gruber: Von 2006 bis 2010 Spieler beim GAK, wechselte Gruber anschließend zu Stadtrivale Sturm Graz. Schaffte es dort auch in die Profi-Mannschaft, mittlerweile aber beim SV Mattersburg angestellt.
© GEPA
Andreas Gruber: Von 2006 bis 2010 Spieler beim GAK, wechselte Gruber anschließend zu Stadtrivale Sturm Graz. Schaffte es dort auch in die Profi-Mannschaft, mittlerweile aber beim SV Mattersburg angestellt.
Dominik Stumberger: Von der GSV-Wacker-Jugend ging es für Stumberger schließlich zum GAK. Nach Stationen bei Sturm und RB Salzburg läuft er heute in der Zweiten Liga für Austria Lustenau auf.
© GEPA
Dominik Stumberger: Von der GSV-Wacker-Jugend ging es für Stumberger schließlich zum GAK. Nach Stationen bei Sturm und RB Salzburg läuft er heute in der Zweiten Liga für Austria Lustenau auf.
Manfred Fischer: Beinahe vier Jahre lang spielte Fischer für den GAK-Nachwuchs. Beim TSV Hartberg gelang ihm der große Durchbruch und wechselte 2018 zu Bundesligist SCR Altach.
© GEPA
Manfred Fischer: Beinahe vier Jahre lang spielte Fischer für den GAK-Nachwuchs. Beim TSV Hartberg gelang ihm der große Durchbruch und wechselte 2018 zu Bundesligist SCR Altach.
Lukas Skrivanek: Der Mittelfeldspieler verbrachte eine Saison beim GAK. Seit letztem Jahr kickt er in Kapfenberg.
© GEPA
Lukas Skrivanek: Der Mittelfeldspieler verbrachte eine Saison beim GAK. Seit letztem Jahr kickt er in Kapfenberg.
Tobias Schützenauer: In Murfeld begann die Fußball-Karriere des heutigen Sturm-Goalies. Sechs Jahre lang spielte er darauf bei den Roten Teufeln.
© GEPA
Tobias Schützenauer: In Murfeld begann die Fußball-Karriere des heutigen Sturm-Goalies. Sechs Jahre lang spielte er darauf bei den Roten Teufeln.
1 / 1
Werbung
Werbung