Was bisher geschah: Die 8 spannendsten Bundesliga-Transfers

 
Bisher gestaltete sich die Transferphase in der österreichischen Bundesliga noch äußerst ruhig. Dennoch präsentierten heimische Bundesligisten, die sich bereits in der Vorbereitung befinden, einige Neuzugänge. SPOX nennt 8 interessante Verpflichtungen.
© GEPA
Bisher gestaltete sich die Transferphase in der österreichischen Bundesliga noch äußerst ruhig. Dennoch präsentierten heimische Bundesligisten, die sich bereits in der Vorbereitung befinden, einige Neuzugänge. SPOX nennt 8 interessante Verpflichtungen.
Benjamin Sesko (RB Salzburg): Eigentlich ist der 16-jährige Stürmer für Liefering eingeplant. Mit dem Slowenen, der 2,5 Millionen Euro kostete, sicherte man sich aber eines der größten Talente im europäischen Fußball. Großklubs wie City, Bayern, BVB,
© RB Salzburg
Benjamin Sesko (RB Salzburg): Eigentlich ist der 16-jährige Stürmer für Liefering eingeplant. Mit dem Slowenen, der 2,5 Millionen Euro kostete, sicherte man sich aber eines der größten Talente im europäischen Fußball. Großklubs wie City, Bayern, BVB,
Ajax und Juve bemühten sich um Sesko. Salzburg bekam den Zuschlag. "Die größten Klubs in Europa haben sich um ihn bemüht. Das Interesse an ihm war riesig, so etwas habe ich zuvor noch nicht gesehen", sagt Berater Basanovic zu SPOX.
© GEPA
Ajax und Juve bemühten sich um Sesko. Salzburg bekam den Zuschlag. "Die größten Klubs in Europa haben sich um ihn bemüht. Das Interesse an ihm war riesig, so etwas habe ich zuvor noch nicht gesehen", sagt Berater Basanovic zu SPOX.
Thomas Sabitzer (LASK): Der 18-jährige Mittelstürmer zählte zu den größten Transferaktien der 2. Liga. Für Kapfenberg erzielte der Cousin von Marcel Sabitzer in der abgelaufenen Saison in 27 Partien zwölf Tore und bereitete sechs weitere vor.
© GEPA
Thomas Sabitzer (LASK): Der 18-jährige Mittelstürmer zählte zu den größten Transferaktien der 2. Liga. Für Kapfenberg erzielte der Cousin von Marcel Sabitzer in der abgelaufenen Saison in 27 Partien zwölf Tore und bereitete sechs weitere vor.
Den Zuschlag erhielt schließlich der LASK – auch Mattersburg bemühte sich um Sabitzers Dienste. „Er verfügt über Schnelligkeit, gute Spielintelligenz sowie einer sehr reifen Spielweise für sein junges Alter“, sagte LASK-Coach Ismaël.
© GEPA
Den Zuschlag erhielt schließlich der LASK – auch Mattersburg bemühte sich um Sabitzers Dienste. „Er verfügt über Schnelligkeit, gute Spielintelligenz sowie einer sehr reifen Spielweise für sein junges Alter“, sagte LASK-Coach Ismaël.
Daniel Jelisic (LASK): Mit dem 19-jährigen defensiven Mittelfeldspieler Daniel Jelisic holte der LASK auch noch einen vielversprechenden Kicker vom FC Bayern München. Jelisic agierte für den FC Bayern in der Regionalliga sowie der Youth League.
© GEPA
Daniel Jelisic (LASK): Mit dem 19-jährigen defensiven Mittelfeldspieler Daniel Jelisic holte der LASK auch noch einen vielversprechenden Kicker vom FC Bayern München. Jelisic agierte für den FC Bayern in der Regionalliga sowie der Youth League.
Shon Weissman (WAC): Einige Bundesligisten wurden mit dem Israeli Shon Weissman in Verbindung gebracht, schließlich bekam der WAC – auch auf Empfehlung von Andreas Herzog – seinen Wunschspieler.
© WAC
Shon Weissman (WAC): Einige Bundesligisten wurden mit dem Israeli Shon Weissman in Verbindung gebracht, schließlich bekam der WAC – auch auf Empfehlung von Andreas Herzog – seinen Wunschspieler.
Der 23-Jährige kickte zuletzt für den israelischen Traditionsverein Maccabi Haifa und sammelte in 17 Partien immerhin acht Scorerpunkte. Zuletzt stand er auch im Kader von Israels Teamchef Andreas Herzog.
© getty
Der 23-Jährige kickte zuletzt für den israelischen Traditionsverein Maccabi Haifa und sammelte in 17 Partien immerhin acht Scorerpunkte. Zuletzt stand er auch im Kader von Israels Teamchef Andreas Herzog.
Caner Cavlan (FK Austria Wien): Mit Caner Cavlan könnte der Wiener Austria ein Überraschungs-Transfer gelungen sein. In der abgelaufenen Eredivisie-Saison sammelte der Linksverteidiger für Emmen in 34 Partien elf Scorerpunkte (4 Tore, 7 Vorlagen).
© GEPA
Caner Cavlan (FK Austria Wien): Mit Caner Cavlan könnte der Wiener Austria ein Überraschungs-Transfer gelungen sein. In der abgelaufenen Eredivisie-Saison sammelte der Linksverteidiger für Emmen in 34 Partien elf Scorerpunkte (4 Tore, 7 Vorlagen).
Der 27-jährige niederländisch-türkische Doppelstaatsbürger soll in Favoriten in der kommenden Saison auch von der linken Verteidigerposition Gefahr ausstrahlen.
© GEPA
Der 27-jährige niederländisch-türkische Doppelstaatsbürger soll in Favoriten in der kommenden Saison auch von der linken Verteidigerposition Gefahr ausstrahlen.
Stephan Zwierschitz (FK Austria Wien): Auf der anderen Seite soll Zwierschitz kurbeln – der 28-Jährige kommt von der Admira und ist ebenfalls für gute Offensiv-Momente bekannt. Neun Scorerpunkte in der abgelaufenen Saison unterstreichen das.
© GEPA
Stephan Zwierschitz (FK Austria Wien): Auf der anderen Seite soll Zwierschitz kurbeln – der 28-Jährige kommt von der Admira und ist ebenfalls für gute Offensiv-Momente bekannt. Neun Scorerpunkte in der abgelaufenen Saison unterstreichen das.
Luca Meisl (SKN St. Pölten): Schon in der abgelaufenen Saison lieh der SKN Meisl von RB Salzburg aus. Nun bekommen die Niederösterreicher ihren Abwehrchef für eine weitere Saison und dürfen sich sogar über eine Kaufoption freuen.
© GEPA
Luca Meisl (SKN St. Pölten): Schon in der abgelaufenen Saison lieh der SKN Meisl von RB Salzburg aus. Nun bekommen die Niederösterreicher ihren Abwehrchef für eine weitere Saison und dürfen sich sogar über eine Kaufoption freuen.
Thorsten Schick (Rapid Wien): Mit dem 29-jährigen rechten Außenbahnspieler bekommt Rapid einen Routinier, der sich bewiesen hat: Schick gewann mit Young Boys Bern zweimal die Schweizer Meisterschaft.
© getty
Thorsten Schick (Rapid Wien): Mit dem 29-jährigen rechten Außenbahnspieler bekommt Rapid einen Routinier, der sich bewiesen hat: Schick gewann mit Young Boys Bern zweimal die Schweizer Meisterschaft.
Schick legte in der abgelaufenen Saison 11 Treffer auf und spielte in der CL gegen Juve. "Schick ist auf mehreren Positionen, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive, einsetzbar und kann sämtliche Außenpositionen bekleiden", freut sich Barisic
© GEPA
Schick legte in der abgelaufenen Saison 11 Treffer auf und spielte in der CL gegen Juve. "Schick ist auf mehreren Positionen, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive, einsetzbar und kann sämtliche Außenpositionen bekleiden", freut sich Barisic
1 / 1
Werbung
Werbung