Fussball

Nach HSV-Abschied: Louis Schaub hat auch in Köln keine Zukunft

Von SPOX Österreich
Louis Schaub ist wieder auf Vereinssuche

Das Kapitel Hamburger SV ist für Louis Schaub beendet. Seit dem Restart spielte der Österreicher beim HSV keine Rolle mehr, anschließend versemmelten die Hanseaten den Aufstieg in die Bundesliga. Nun hat Schaub auch beim 1. FC Köln keine Zukunft mehr.

"Nach der Pause habe ich kaum noch gespielt, das habe ich mir anders vorgestellt", ist der Mittelfeldspieler mit seinem Engagement in Hamburg nicht zufrieden, wie er in einer Instagram-Story von Andreas Marek verrät.

Wie die MOPO am Mittwoch berichtet, wird der 25-Jährige zwar nach seiner Leihe beim Hamburger SV zum 1. FC Köln zurückkehren, dort aber keine Rolle mehr spielen. Der HSV verzichtete darauf, die Kaufoption über 2,6 Millionen Euro zu aktivieren.

Wie es mit Schaub jetzt weitergeht, ist unklar. Sein Vertrag in der Domstadt läuft noch bis Sommer 2022. Nach Österreich will der Ex-Rapidler nicht zurückkehren: "Als ich den Schritt nach Deutschland gemacht habe, habe ich das bewusst gemacht und mir vorgenommen, dass ich länger bleiben will. Das will ich noch immer. Ich bin noch nicht fertig mit dem Thema und will in Deutschland bleiben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung