Fussball

Verpasster Aufstieg: Louis Schaub kehrt Hamburger SV den Rücken

Von SPOX Österreich
Louis Schaub verlässt den HSV.

Die Leihe von Louis Schaub an den HSV neigt sich dem Ende zu und nach dem verpassten Aufstieg ist ein Engagement über die Leihe hinaus ausgeschlossen. Dies bestätigte Schaub via Instagram, der nun zum 1. FC Köln zurückkehrt.

Schaub wechselte im Jänner leihweise von Köln zum HSV und sollte dort mit seiner Offensivgefahr für den letzten Schritt im Aufstiegsrennen sorgen. Allerdings konnte der 25-Jährige nie so richtig Fuß fassen, wechselte zwischen Startelf und Bank - und kam schlussendlich nur auf einen Treffer und eine Vorlage.

Im Schlussspurt ging dem HSV die Luft aus und nach zahlreichen späten Gegentoren verpasste man den Aufstieg in die Bundesliga. Schaub kehrt allerdings dorthin zurück, wie er seine Fans wissen ließ.

"Spannende sechs Monate in der Hansestadt Hamburg gehen für mich nun zu Ende. Es gab, wie so oft im Leben, Höhen aber auch Tiefen. Ich habe viel gelernt und gehe mit ehrlicher Wehmut, denn der Verein und diese Stadt haben mir Freude bereitet. Ich möchte mich bei allen Unterstützern bedanken und wünsche allen eine erfolgreiche Zukunft", schreibt der Ex-Rapidler.

Sein Stammklub Köln konnte den Verbleib in der Liga früh fixieren. Inwiefern mit dem ÖFB-Kicker geplant wird, ist derzeit nicht bekannt. Der Vertrag, den Schaub nach seinem 3,5-Millionen-Euro-Wechsel von Rapid 2018 unterzeichnete, läuft noch bis 2022.

Louis Schaub: Leistungsdaten nach Verein

VereinSpieleTore Vorlagen
2044530
40616
12-1
12-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung