Fussball

Eintracht Frankfurt will wohl Dejan Ljubicic vom SK Rapid Wien

Von SPOX Österreich
Dejan Ljubicic.

Eintracht Frankfurt hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Dejan Ljubicic. Der Defensivmann des SK Rapid Wien soll laut Informationen des kicker eine Option für die Elf von Trainer Adi Hütter sein.

Der 22-Jährige spielte in der abgelaufenen Saison vorrangig auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers. Aufgrund der Vielzahl an Verletzten im Kader Rapids musste er nach der Corona-bedingten Pause auch häufig in der Innenverteidigung aushelfen und erfüllte seine dortigen Aufgaben sehr ansprechend. Bei Frankfurt könnte er die Nachfolge von Mittelfeldspieler Makoto Hasebe antreten. Der 36-Jährige erhielt Ende Mai eine Vertragsverlängerung für eine weitere Saison.

Im Saisonfinish absolvierte Ljubicic sein 100. Pflichtspiel für Rapid, seit 2006 ist er Teil des Vereins. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis Sommer 2021, der Sommer wäre also die vorletzte Möglichkeit für Rapid, mit einem Ljubicic-Transfer Geld zu verdienen.

Dejan Ljubicic: Interesse aus England

Ljubicic war bereits im vergangenen Transferfenster kurz vor einem Transfer gestanden. Er hätte sich Chicago Fire in der MLS anschließen sollen, ein Mediziner der Liga diagnostizierte allerdings beim abschließenden Test eine Kreuzbandverletzung. Bis heute dementiert Ljubicic körperliche Probleme, in der intensiven Phase im Bundesliga-Finish kam er mit der hohen Belastung gut zurecht.

Bereits Anfang April berichtete die Daily Mail von einem angeblichen Millionen-Angebot von Brentford FC, auch Southampton, Celtic und die Rangers beobachteten den Rapid-Kicker. Brentford verpasste durch eine Last-Minute-Niederlage gegen Gerhard Strubers FC Barnsley den direkten Aufstieg in die Premier League und muss nun im Playoff der Championship antreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung