Edition: Suche...
Blogs@SPOX - Organisation


Gründer: GNetzer | Mitglieder: 62 | Beiträge: 28
Von: Reiquaz
10.10.2014 | 4917 Aufrufe | 5 Kommentare | 8 Bewertungen Ø 9.4
Themenwoche: Stille Helden
Jugendtrainer - stille Helden des Sports
Meine ganz persönliche Geschichte, zum Thema Jugendtrainer und ihre Rolle im Sport.

Kurzer Blick in die Medien..

Sportstars, die auf Werbeplakaten um die Wette grinsen, Verantwortliche aus Sport und Wirtschaft händeschüttelnd auf der Vereinshomepage, Politiker bei großen Sportevents in der ersten Reihe sitzend..

Alles Alltag, alles moderner Spitzensport, alles nichts Neues..

"Ohne Ehrenamt läuft im Fussball gar nichts!"

Plötzlich unterbricht ein lauter Aufschrei meinen umherschweifenden Blick. Er kommt vom Sportplatz, der nur wenige 100-Meter von meinem Elternhaus liegt.
Ich mache mich auf den Weg dorthin - habe gerade nichts Besseres vor.

Angekommen fällt mir unter all den Menschen ein Mann direkt auf - mit stolzerfülltem Gesicht, leidenschaftlich umherspringend und einem kleinen Jungen eine Wasserflasche reichend. Es ist Peter, der Jugendtrainer meines Dorfvereins. Der Peter, der auch mir einst, ganz zu Beginn meiner Karriere, das Fußball-Einmaleins lehrte.

Immer noch derselbe Peter, immer noch derselbe Sportplatz, immer noch dasselbe Verhalten der Eltern am Seitenrand - alles nichts Neues..

Trotzdem berührt mich dieser Moment. Ist es doch schon gut 11 Jahre her, als ich zuletzt meine Schuhe für diesen Verein schnürte. Ist es doch schon gut 11 Jahre her, als Peter zu mir sagte, ich solle meinen Weg gehen und er sei überzeugt, dass ich diesen Schritt schaffen würde. Ist es doch schon gut 11 Jahre her, als wir den Ligatitel und Pokalsieg mit einer tollen Pizzaparty feierten.

Rückblickend auf diese 11 Jahre kann ich sagen, ja, ich habe diesen Schritt geschafft, ja, ich bin meinen Weg gegangen, aber nein, nie habe ich mich bei Peter für alles bedankt.

In vielen Momenten des Lebens denkt man über Helden und Idole nach - so auch ich. Augenscheinlich sind es in der Kindheit diese grinsenden Superstars auf den Plakaten und in Zeiten des Studiums oder Berufslebens diese erfolgreichen Geschäftsmänner auf den Websites. An einen habe ich allerdings nie gedacht - Peter.

Das Spiel ist aus.. 2:4 verloren.. Zeit für den Rückweg..
Auf dem Heimweg, schweifen meine Gedanken rund um das Thema Helden und Idole. Beckham, Ferguson & Co. waren die lauten, polarisierenden Helden meiner Kindheit. Männer wie Jobs und Heiner sind es heute. Nach und nach wird mir bewusst, dass es aber eben noch eine andere Kategorie Held gibt. Den, den man nicht Tag für Tag in den Medien sieht, der keine tollen Bücher schreibt und eine Ehrung nach der anderen bekommt - den stillen. Die Sorte Held, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen und leider viel zu oft vergessen werden - die Ehrenamtler.

Ohne Ehrenamt läuft im Fussball gar nichts, gab Reiner Calmund einst zum Besten. Heute kann ich verstehen, was er damit meinte - studiere ich doch im Bereich des Sports. Was wir alle tagtäglich in den Medien konsumieren, ist nur die Spitze des Eisbergs Sport - der Spitzensport. Die Basis spielt sich weit unter dem Radar der breiten Öffentlichkeit ab - auf den kleinen Sportplätzen, wie unserem.

Wieder daheim.. Die Gedanken lassen mich nicht los.. Wieso machen Menschen das? Wieso bürden sie sich neben Beruf und Familie noch eine weitere Verpflichtung auf? Wieso habe ich so lange gebraucht, um zu erkennen, dass diese Menschen die stillen Helden des Sports sind?

Mich hält es nicht mehr daheim.. Die Präsentation für die Uni muss warten.. Ich mache mich wieder auf den Weg zum Sportplatz - hoffend, dass ich Peter dort noch antreffe.
Ich habe Glück. Er ist noch da!

"Weil es mein Leben ist!"

Sofort erinnert er sich an mich und begrüßt mich mit einer herzlichen Umarmung - zu lange haben wir uns nicht mehr gesehen. Er fragt mich, wie es mir gehe, was ich denn beruflich mache und was der Stand der sportlichen Karriere sei.

Ich beantworte die Fragen, mich sichtlich unwohl fühlend. Nach einem kurzen Moment blickt mich Peter fragend an und fragt, was denn los sei. Ich eröffne ihm meine heutigen Gedanken und frage ihn: WIESO?!
Er guckt mich an.. Ein Grinsen bestimmt fortan seine Mimik.. Weil es mein Leben ist, antwortet er schließlich. Der Fußballsport?, ist meine nächste Frage. Auch. Vor Allem aber Jungs und Mädels die, wie du damals, hierher kommen und etwas Neues kennen lernen wollen. Auf die Frage, wie er es empfinde, dass er und seine ehrenamtlich tätigen Kollegen oftmals vergessen werden, erwidert er: Ich mache das nicht, um tolle Auszeichnungen zu bekommen. Ich mache das, weil es mir wichtig ist Kindern spielerisch Werte zu vermitteln. Loyalität, Gleichberechtigung und Fairness - das sind die Säulen, die unsere Welt bestimmen sollten. Dafür komme ich jede Woche 3-4 Mal auf diesen Platz. Nicht für tolle Medaillen in meiner Vitrine, sondern um Kinder, wie dich, durch den Sport auf das Leben vorzubereiten., führt er, mit stolzerfüllter Stimme, aus.

Das Gespräch geht eine Weile weiter. Am Ende verabschieden wir uns freundschaftlich.

Wieder auf dem Heimweg.. Das Gespräch befeuert meine weiteren Gedankengänge..

Jugendtrainer - allgegenwärtig und doch im Alltag häufig vergessen. Sind es doch diese Menschen, die die Zidanes, Bolts und Jordans ausbilden und in jedem harten Training für diesen Sport begeistern. Sind es doch diese Menschen, die einen nach einer harten Niederlage oder einer schmerzhaften Verletzung and die Hand oder in den Arm nehmen und einem aufmuntert zur Seite stehen. Sind es doch diese Menschen, die so vieles auf sich nehmen, um den von uns so geliebten Sport am Leben zu erhalten.
Die grinsenden Stars können einem den Anstoß geben, sich im Sport versuchen zu wollen - Jugendtrainer aber müssen dieses Feuer am Leben halten und dafür sorgen, dass wir schon in jungen Jahren viele Werte vermittelt bekommen, um uns sportlich und sozial weiterzuentwickeln.

Jugendtrainer - Peter nur ein Beispiel aus millionen weltweit. Nur selten bekommen sie die Anerkennung, die ihre Arbeit verdient. Nur viel zu selten denken wir bei Helden an die Menschen, die uns als kleine Stöpsel über den Platz/Court gescheucht und sich wie Väter um uns gekümmert haben.

Jugendtrainer - stille Helden des Sports!

ø 9.4
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Karrramba
MODERATOR
12.10.2014 | 22:31 Uhr
1
0
Karrramba : 
12.10.2014 | 22:31 Uhr
0
Karrramba : 
Richtig schöner Abschluss! Gefällt mir sehr gut Reiquaz.
Und an alle Teilnehmer: Glückwunsch für eine gelungene Themenwoche!
1
ausLE
MODERATOR
12.10.2014 | 22:13 Uhr
1
0
ausLE : 
12.10.2014 | 22:13 Uhr
0
ausLE : 
starker Abschluß zur Themenwoche stille Helden!!

Ja, ohne diese Peter's wäre unser Sport nicht so erfolgreich wie er jetzt ist.

1
Reiquaz
MODERATOR
12.10.2014 | 14:27 Uhr
1
0
Reiquaz : 
12.10.2014 | 14:27 Uhr
0
Reiquaz : 
Ja, ich habe mich bewusst mal für einen etwas persönlicheren Blog entschieden - schreibe ja normalerweise immer aus einer eher distanzierteren Sicht -, um einfach mal etwas Neues auszuprobieren!

Ich freue mich natürlich über jedes Feedback, alle Anregungen und ehrliche Meinungen.

Danke, an euch alle!
1
Shivatrix
11.10.2014 | 19:12 Uhr
1
0
Shivatrix : 
11.10.2014 | 19:12 Uhr
0
Shivatrix : 
Sehr schöner Artikel :)
1
Voegi
MODERATOR
10.10.2014 | 14:01 Uhr
1
0
Voegi : 
10.10.2014 | 14:01 Uhr
0
Voegi : 
ein ganz anderer ansatz, der aber doch wunderbar in die tw passt und diese super abrundet. danke.
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Lixxx
Artikel: FC Barcelona erobert mit Marc-Andre ter Stegen gegen Sevilla die Spitze
Das stimmt nicht! Wenn wir bayern fans sagen, das wir im HF der CL waren, ko
21.10.2018, 02:31 Uhr - 35 Kommentare
Carmelo7
Artikel: Bundesliga, 8. Spieltag - Stimmen und Reaktionen: "Keine bewusste Schwalbe"
Bixente, sowas lassen wir uns nicht gefallen. Anzeige ist raus, der Rest übe
21.10.2018, 02:29 Uhr - 20 Kommentare
Heisenberger
Artikel: FC Schalke 04 - SV Werder Bremen 0:2: Werder schickt S04 in den Abstiegskampf
Bremen einfach wahnsinnig effektiv im ausnutzen der Fehler. Fährmann hätte b
21.10.2018, 02:02 Uhr - 78 Kommentare
inVi
Artikel: FC Bayern München siegt in Wolfsburg trotz Unterzahl: Zurück in der Normalität
Ihr habt im Artikel WECHhorst falsch geschrieben
21.10.2018, 02:01 Uhr - 9 Kommentare
TMac2therack
Artikel: Formel 1: Hamilton holt Pole Position in Austin - Vettel startet von Rang fünf
Kimi war auch nur 70 Tausendstel hinter Lewis. Kann man schon mal erwähnen,
21.10.2018, 01:49 Uhr - 6 Kommentare
Diabolica
Artikel: Stefan Reuter kritisiert Uli Hoeneß für dessen Worte gegen Juan Bernat: "Nicht in Ordnung"
@Adelskrone Sehe ich auch so....Uli und Kalle hätten mal ihre Fresse halten
21.10.2018, 01:24 Uhr - 6 Kommentare
LLHeinzo
Artikel: VAR-Verwirrung bei FC Augsburg gegen RB Leipzig: Auf die Länge kommt es an
Wie lange im voraus kann man denn schauen ob alles korrekt ist? Schon letzt
21.10.2018, 01:11 Uhr - 8 Kommentare
haen27
Artikel: Dortmund - Axel Witsel schwärmt vom BVB und von Paco Alcacer: "Finden kaum noch Worte"
Jeder User hat Ansichten. Wenn man natürlich gefühlt 18 Stunden am Tag hier
21.10.2018, 00:55 Uhr - 35 Kommentare
Metalingus
Artikel: Premier League: Mourinho wütet nach Last-Minute-Ausgleich - City und Pool im Gleichschritt
wenn arsenal am montag gewinnt, dann sind alle 5 topteams dicht bei einander
21.10.2018, 00:45 Uhr - 8 Kommentare