Edition: Suche...
MMA@SPOX


Gründer: bunsen | Mitglieder: 93 | Beiträge: 303
Von: bunsen
09.05.2019 | 521 Aufrufe | 0 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Der MMA@SPOX Stammtisch
Four Corners: UFC 237
Schwierige Aufgabe für Namajunas: Kraftpaket im Feindesland.

Übersicht über die Card: https://en.wikipedia.org/wiki/UFC_237

Nach über einem Jahr wird Rose Namajunas ihren Titel das zweite Mal verteidigen, im Land ihrer Gegnerin, Jessica Andrade, in Rio de Janeiro, Brasilien. Namajunas gewann Gold gegen die langjährige Titelträgerin Joanna Jedrzejczyk, die bis dato lange nicht mehr verloren hatte. Den fälligen Rückkampf verlor die Polin erneut, was der Gewichtsklasse ganz neue Duelle ermöglichte. Jessica Andrade hat selbst eine Vergangenheit mit der Polin. Andrade verlor nach Punkten. Ein weiteres, relevantes Highlights auf der etwas dünnen PPV-Card ist auch das Matchup zwischen Jose Aldo und Alexander Volkanovski.

Titelkampf im Strohgewicht: Rose Namajunas (c) vs. Jessica Andrade

dugen:

Einen von zwei Kämpferinnen bestrittenen Hauptkampf eines Pay Per View Events gab es seit UFC 224 nicht mehr. Fast genau ein Jahr ist das her. Damals standen sich Amanda Nunes und Raquel Pennington in der Jeunesse Arena in Rio de Janeiro gegenüber. Am selben Standort werden nun Rose Namajunas und Jessica Andrade um den Strawweight Titel der Damen kämpfen.

Namajunas hat die Strawweight Division mit ihren Siegen gegen die zuvor unbezwungene Joanna Jdrzejczyk mit neuem Leben gefüllt. Andrade, klein und sehr kräftig, hatte gegen die polnische Championess keine Chance. Warum sollte sie also eine Chance gegen eine Namajunas haben, die die Ex-Titelträgerin zweimal überzeugend, vor allem auf den Beiden bezwang?

Tatsächlich empfiehlt es sich für Namajunas das Duell zwischen Andrade und Jdrzejczyk als Blaupause nehmen. Andrade hat nicht die größte Schlagfrequenz. Meistens bringt sie schwere Haken, wenige Tritte und versucht häufig, den Kampf am Käfigrand oder auf dem Boden auszutragen. Die Polin hat es geschafft, im Rückwärtsgang Andrade mit vielen Jabs, Kicks und exzellenter Beinarbeit die Brasilianerin auszuschalten. Nach Takedowns gings rasch wieder auf die Beine. Das sollte Rose zunächst als Vorbild dienen.

Andrade ist in ihren Mitteln ziemlich limitiert. Es dürfte aus ihrer Perspektive wenig bringen, etwas Grundlegendes am Kampfstil zu verändern. Mehr Bewegung, weniger Zaudern und nicht nur Schläge, die den Kampf beenden sollen, wären sicher gute Hinweise an sie. Gegen Joanna lief sie lange hinterher, anstatt ihr den Weg abzuschneiden. Am Käfigrand ist sie gefährlich und auf dem Boden in Top Position gewinnt sie viele ihrer Runden und Kämpfe.

Allerdings muss sie auf dem Boden gegen Rose mehr aufpassen als gegen Jdrzejczyk. Rose ist sicherlich versierter im Jiu Jitsu als Joanna. Das hat sie oft genug bewiesen. Die Halle wird zweifelsfrei alles dafür geben, damit die Brasilianerin den Titel holt. Wird das ein Problem für Rose? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Andrade ist eine ungewöhnliche Gegnerin, das macht sie nicht einfach zu bezwingen. Namajunas aber hat alle Werkzeuge, um sie zu besiegen und trotz ihres noch immer jungen Alters die Routine und Stabilität, in der Höhle des Löwen ihren Titel zu verteidigen.

Tipp: Namajunas, Punktentscheid.

bunsen:

Kann Namajunas die gleiche Taktik umsetzen, die Jedrzejczyk einen Punktsieg gegen ihre Gegnerin Andrade eingebracht hatte? Das ist wohl die entscheidende Frage, denn wir haben es gesehen, wie man die Brasilianerin neutralisiert. Natürlich kann es sein, dass Andrade ihre Lehren aus dem Kampf gezogen hat und Antworten parat hat. So etwas kann man nie ausschließen. Allerdings gibt es den großen Rahmen eines jeden Kämpfers, den man nicht verändern kann. Andrade ist klein in der Statur, hat jede Menge Power und liebt den Nahkampf, der für sie perfekt ist. Ihre Kraft ermöglicht es ihr auch, den Kampf im Clinch auf den Boden zu verlagern. Dieser Punkt ist für mich zentral.

Namajunas hat die Geschwindigkeit und die Präzision in ihren Schlägen, auch die Länge, um Andrade auf Distanz zu halten. Und genau darum wird es gehen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es ihr gelingen wird. Für mich hat Jedrzejczyk die bessere Beinarbeit, was defensive Bewegungen angeht, und Namajunas hat außerdem nicht die Takedown-Verteidigung, die die Polin so auszeichnet.

Andrade ist für mich aus den letzten Punkten kein gutes Matchup für die Titelträgerin, sodass ich leicht auf einen Sieg der Herausforderin tendiere. Sollte es Namajunas gelingen, die Brasilianerin mit Legkicks zu zermürben, könnte ich mir dennoch vorstellen, dass sie trotzdem ihren Titel verteidigen könnte.

Tipp: Andrade, Punktentscheid.

Kampf im Federgewicht: Jose Aldo vs. Alexander Volkanovski

paeddingtonbear:

Auf einer insgesamt recht schwachen Karte sticht dieser Kampf für mich mit großem Abstand hervor.

Nach seinen harten Niederlagen gegen Holloway sah man Aldo schon auf dem absteigenden Ast. Zu prominent sind die Beispiele von ehemaligen Champions wie Anderson Silva oder BJ Penn, die nach dem Titelverlust komplett die Spur verlor haben und traurigerweise beide ebenfalls auf der Karte vertreten sind.

Aber Aldo hat in seinen letzten beiden Kämpfen gezeigt, dass er hinter seine Karriere noch keinen Haken gesetzt hat und mit zwei Siegen über recht starke Gegner seinen Nummer 2-Status im Federgewicht verteidigen konnte.

Interessant ist, dass man einen deutlich aggressiveren Aldo gesehen hat, der seinen sonst eher defensiven Kampfstil phasenweise über Bord geworfen hat, um sich mit seinem Gegner in wilde Schlagabtäusche zu begeben. Dass er dabei auch einige harte Treffer schlucken musste, ist dabei nur natürlich, allerdings steckte er diese gut weg, was zeigt, dass er noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen ist.

In Volkanovski bekommt er es mit einem aufstrebenden Kämpfer zu tun, der einige Zeit lang unter dem Radar flog und nach seinem Sieg über Chad Mendes in die höheren Regionen des Federgewichts vorstoßen konnte.

Sein Kampfstil ist äußerst dynamisch, dabei aber auch sehr ausgewogen, wirkliche Schwächen kann man bei ihm nicht ausmachen. Gut, seine Takedown-Defense ist nicht wirklich lobenswert, aber er schafft es immer schnell auf die Beine zu kommen. Vorrangig ist er ein Standkämpfer und punktet hier trotz seines stämmigen Körperbaus vor allem mit Kombinationen als mit Einzelhänden. Allerdings ist er trotz seiner, für einen MMA-Kämpfer recht guten Deckung, anfällig für Treffer.

Die beiden Kampfstile passen zusammen wie Yin und Yang. Auf der einen Seite haben wir den agilen und aggressiven Volkanovski, auf der anderen Seite den defensivstarken Aldo, der den Gegner gerne auf sich zukommen lässt.

Ich gehe stark davon aus, dass der Kampf nicht über die volle Distanz gehen wird und einer der beiden infolge einer Schlagserie ausgeknockt wird. Tendenziell sehe ich in solch einem Szenario Aldo aufgrund seiner Schlaghärte minimal vorne.

Tipp: Aldo, TKO Runde 2.

bunsen:

Wie gut ist eigentlich Alexander Volkanovski? Ziemlich gut, wird Chad Mendes sagen, den Volkanovski zuletzt vorzeitig besiegt hat, einen stabilen Top 5 Kämpfer im Federgewicht. Der Australier geht gerne nach vorne, wirft Kombinationen, sucht auch den Clinch, ist ein richtiger Bully, der seinen Gegner auseinander nehmen will. Solch einen Ansatz hatte auch Max Holloway, der den Brasilianer zweimal deutlich besiegt hat.

Das ist es auch schon an Gemeinsamkeiten mit dem letzten Aldo-Bezwinger. Immerhin, wenn er Aldo mit dieser Kampfart dazu zwingen kann, sich ähnlich von seinem Stil zu verabschieden, dann ist das ein schickes As in des Australiers Ärmel. Aldo kämpft gut, in seinem Tempo, unter seinen Bedingungen.

Aldo dürfte technisch überlegen sein, im Stand wie auf dem Boden. In Vorhersagen wird immer mal wieder darauf gewiesen, dass er doch eigentlich gute Takedowns setzen kann und überhaupt tolles JiuJitsu besäße. Allein, er kämpft einfach lieber im Stand und warum auch nicht. Legkicks sind ziemlich logische Waffen gegen seinen Gegner, der womöglich nicht so viel Gefahr ausstrahlt, wenn es darum geht, den Kampf auf den Boden zu verlagern. Legkicks sind generell die plausiblen Waffen, wenn es darum geht, einen offensiven Mann auszubremsen. Aber ich könnte mir gar vorstellen, dass Aldo gezielt den Clinchkampf begrüßt, da er selbst dort sehr effektiv ist.

Aldo ist immer noch ein Topmann und er dürfte die Mittel haben, Volkanovski aus dem Kampf zu nehmen. Der Australier hat Power, Willen, aber dürfte technisch zu unterlegen sein und ist gerade defensiv doch etwas offen. Solch eine Einladung dürfte Aldo nicht ausschlagen.

Tipp: Aldo, Punktentscheid.

Wenn euch dieser Blog gefällt, folgt uns doch einfach auf Twitter.

https://twitter.com/mmaspox

Wer Lust hat, auch mal mitzumachen, der schreibt einfach bunsen an.

Die UFC lädt immer einige Kämpfe hoch, die für die kommende Veranstaltung relevant sind. Wenn ihr euch einstimmen wollte, folgt diesem Link: https://www.youtube.com/user/UFC/videos

ø 0
Tags:
UFC
|
mma
|
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
BlaueKohle
Artikel: FC Bayern nach dem Doublesieg: Drei haben es allen bewiesen
spox meldet jetzt dann exklusiv die Entlassung von kovac. ob die wohl als ei
26.05.2019, 13:00 Uhr - 46 Kommentare
Kukesi
Artikel:
Sagt man jetzt aber auch nicht zum ersten mit dem Neuzugang. Wird Zeit dass
26.05.2019, 13:00 Uhr - 4 Kommentare
diego666
Artikel: BVB: Hans-Joachim Watzke spricht über Transfers, Bayern, Sancho, Favre und Klopp
Du weißt doch wie es läuft. Wirst jetzt von allen hören, ja geile Idee, am E
26.05.2019, 12:59 Uhr - 126 Kommentare
Snupi
Artikel: FC Bayern: Rummenigge vergisst bei Dankesrede Trainer Kovac
Ich bin jetzt seit 10 Jahren hier angemeldet und bestimmt schon seit 12 oder
26.05.2019, 12:58 Uhr - 28 Kommentare
Spenser
Artikel: NBA Playoffs: Toronto Raptors stehen nach Sieg in Spiel 6 gegen die Milwaukee Bucks in den Finals
Ich würde das mit Bud so direkt nicht sagen/(schreiben). Ich finde er hat e
26.05.2019, 12:57 Uhr - 93 Kommentare
LeFab
Artikel: NBA-News: Kyrie Irving zieht in der Free Agency offenbar auch die Brooklyn Nets in Betracht
gefühlt hauen sich gerade alle Teams mit komischen Max Verträgen den cap lan
26.05.2019, 12:55 Uhr - 6 Kommentare
PataTrippple
Artikel: Mats Hummels vom FC Bayern im Interview: "Mussten Kritik einstecken, die nur knapp über der Gürtellinie lag"
Glaube für die 6 ist der VIEL zu langsam :-g und auf der IV spielt er ja, se
26.05.2019, 12:53 Uhr - 9 Kommentare
Bestof5
Artikel: French Open, 1. Runde: Debakel! Kerber scheitert sang- und klanglos
So ein Match hakst du im Tennis nicht einfach ab. AK schon gar nicht. Übrige
26.05.2019, 12:51 Uhr - 16 Kommentare
HakunaMalada
Artikel: Wie schon beim Meistertitel: Boateng feiert nicht mit den Bayern
driftet das nun ehrlich in ne rassismusdebatte??? "die ganzen müllers, humme
26.05.2019, 12:49 Uhr - 121 Kommentare
Snake1909
Artikel: Eintracht Frankfurts Luka Jovic: "Andere Ligen passen besser zu mir"
Den MS zaubert bobic ausm Hut mit den Jovic Millionen, davon holt er zwei St
26.05.2019, 12:47 Uhr - 20 Kommentare