MySpox NBA Line der Woche


Gründer: MGoedderz | Mitglieder: 728 | Beiträge: 181
12.12.2013 | 5032 Aufrufe | 18 Kommentare | 10 Bewertungen Ø 8.6
Der Knicks-Talk
All about the Knicks: #1
Es brennt im Big Apple. Was passiert mit Anthony? Was mit Woodson? Wir diskutieren über fünf Thesen.

Achtung, das ist ein Selbstversuch! Knicks-Fans haben bei SPOX ja nicht gerade den besten Ruf. Warum auch immer. Vier Knicks-Fans und SPOX-User haben nun fünf Thesen ausgesucht und diskutiert. Es geht um die aktuelle Lage der New York Knicks, dessen Coach und natürlich Carmelo Anthony. Damit soll eine qualitative Diskussion über die Lage im Big Apple angestoßen werden. Die mySPOX-User Knickstime, celo, morle und knicks4ever freuen sich über eine heiße Diskussion!














THESE 1: Mike Woodson muss entlassen werden, sonst werden die Playoffs nicht erreicht.


KNICKSTIME


Ich glaube, da sind sich alle einig, Mike Woodson darf nicht mehr lange Coach der New York Knicks sein! Die Knicks lassen eine 46%FG zu und haben selbst nur 43%. Außerdem ist seine Offense, wie auch seine Defense, ideenlos und schlecht. Seine "Switch Everything"-Taktik ist leicht zu durchschauen und wird auch schamlos ausgenutzt. Zum Beispiel sind die Knicks 27. im "defensive efficiency rating". Eine andere sehr negative Sache ist, wie er mit Iman Shumpert umgeht. Iman muss einfach viel mehr Touches bekommen und endlich 30+Minuten erhalten.


KNICKS4EVER


Dass er weg muss, ist unbestritten. Aber schaffen wir mit Woody auch die Playoffs? Ganz ehrlich, ich habe das Gefühl, dass einige Spieler im Team gegen ihren Coach spielen. Vielleicht ist es mit einem neuen Trainer ganz gut. Also ja, Woodson muss weg. Ich würde aber keinen großen Namen als Trainer holen, es gibt im Team schon genug Egos. Ich plädiere daher für einen College-Coach. Letztendlich weiß ich aber auch um die Verdienste von Woody. Unvergessen sein erstes Spiel als Coach.


MORLE


Ich weiß nicht ob man die Gefahr, die Playoffs nicht erreichen zu können, als Begründung für die geforderte Entlassung Woodsons nehmen kann. Natürlich erweckt die Spielweise der Knicks den Eindruck, als würden die Spieler gegen den Coach spielen. Doch die Aussagen nach den Spielen, sind nicht nur neutral sondern klar pro Woodson.
Mit Ausnahme der Spiele der noch jungen season, ist die Bilanz von Woodson in der Regular Season 72 zu 34. Kann der Leistungsabfall also allein oder hauptsächlich am Coaching Woodsons liegen?
Dennoch bin ich für einen Trainerwechsel, schlicht und ergreifend um einen Neuanfang zu erreichen. Die eigentlichen Gründe für die Erfolgslosigkeit sind meines Erachtens die hohe Anzahl einerseits verletzungsanfälliger und andererseits charakterlich und sportlich fragwürdiger Spieler (J.R., Felton), sprich die Kaderzusammenstellung. Doch im Osten müsste der Kader auch mit Woodson locker in der Lage sein, die Playoffs klar zu machen.


CELO


Bei einer Entlassung Woodsons stellt sich mir die Frage, ob man überhaupt einen gescheiten Nachfolger aus dem Hut zaubern kann. Machen wir uns nichts vor, ein Jeff van Gundy, der mein Favorit für diesen Job wäre, wird dieses Team ohne Training Camp nicht übernehmen. Andere Namen, die gerne von Knicksfans in den Raum geworfen werden wie beispielsweise Phil Jackson sind Utopie. Die einzig realistische Möglichkeit wäre wohl ein Lionel Hollins. Das dieser ein Upgrade zu Woodson darstellt ist außer Frage, aber bringt er die Knicks wirklich so viel weiter? Wir haben diese Saison nicht nur Schwierigkeiten in der Defense, sondern vor allem auch in der Offense, die uns letztes Jahr noch auszeichnete. Und da sehe ich Hollins nicht als richtigen Mann. Ich denke nicht, dass er das Optimum aus dem Team holen würde. Woodson sollte daher weiterhin die Chance bekommen, das Ruder rumzureißen. Schließlich hat die Mannschaft ja gezeigt das sie es kann, wie beispielsweise im Spiel gegen die Pacers. Die Knicks haben viel zu viele Problemzonen, sodass ein Trainer-Tausch alleine nicht reichen würde.




THESE 2: Iman Shumpert könnte sich unter einem anderen Coach zu einem All-Star entwickeln.


KNICKSTIME


Nein, er ist kein All-Star und wird es auch nie werden. Ich sehe bei ihm immernoch kein Mid-Range-Spiel. Defensiv ist er sehr gut, aber noch ist er kein Tony Allen. Er hat einen sehr schönen Wurf und trifft den Catch-and-Shoot Dreier sehr gut. Zur defensiven Spielintelligenz kann man noch nicht viel sagen, weil er in noch keinem schwierigen Spielsystem gespielt hat. Aber keine Frage,er kann zu einem 15,5,5-Spieler werden, aber das nur wenn er getradet wird, denn unter Woodson hat er keine Möglichkeit sich weiter zu entwickeln.


MORLE


Keiner von uns kann in die Zukunft schauen, aber bei einer normalen Entwicklung sollte Shumpert kein Allstar werden. Das muss er aber auch nicht. Er trifft seine Würfe zumindest solide, auch wenn seine Quoten alles andere als gut sind, und er ist der beste on-Ball-Defender, den die Knicks haben. Das allein macht ihn für alle Teams so interessant. Er ist eines dieser Puzzlestücke, die jedes Team braucht.
Seine Entwicklung hängt zu allererst einmal an ihm selbst und der Arbeit an seinem Spiel, die er investiert. Dennoch könnte ein Trainerwechsel ihm helfen. Denn sein Verhältnis zu Woodson ist offensichtlich nicht das Beste.


KNICKS4EVER


Ehrlich gesagt kann ich Shump bis heute nicht genau einschätzen. Er ist ohne Frage unglaublich athletisch, defensiv intelligent und sein Wurf ist NBA-passabel. Aber warum entwickelt er sich nicht weiter? Ich bin mir nicht sicher, ob es am Coach liegt. Shumpert wird kein All-Star werden, dazu fehlen ihm die Leader-Fähigkeiten.


CELO


Ich denke ein Tapetenwechsel würde Iman definitiv gut tun. Aber All-Star? Ich bitte euch. Man muss ihm zugutehalten, dass er seit seiner Rookie-Saison an seinem Dreier gearbeitet hat, immerhin eine Steigerung von 10% als Sophomore. Aber sonst? Seit seinem Kreuzbandriss ist von seiner beeindruckenden Athletik wenig zu sehen. Er attackiert viel zu selten den Korb, holt keine Freiwürfe. Oft wirkt er im Angriff viel zu passiv. Sein Ballhandling ist unterdurchschnittlich, und wie Knickstime schon sagt ist auch sein Midrange-Game ausbaufähig. Er mag zwar ein guter On-Ball-Defender sein, trotzdem bleibt er viel zu oft in Screens hängen oder versucht unnötigerweise einen riskanten Steal, wodurch sein Gegenspieler komplett blank ist. Das hört sich zwar alles nach "Gebashe" an, doch nüchtern betrachtet muss man einfach sagen, das Iman viel zu viele Schwächen in seinem Spiel hat, als dass er in der Konversation um eine Allstar-Nominierung eine Rolle spielen würde.




THESE 3: Die Knicks haben ein Point Guard Problem - weder Ray Felton, Pablo Prigioni noch Beno Udrih haben die Klasse für die Playoffs.


KNICKSTIME


Die Knicks haben letztes Jahr wegen ihrem herausragenden Ballmovement die Atlantic Division gewonnen. Leider ist es auch für die PG schwierig freie Würfe zu kreieren, wenn ein JR Smith den Ball 10 Sekunden in den Händen hält, bevor er eine Entscheidung trifft. Man braucht einen 3-and-D- PG in New York, um in den Playoffs gegen die starken PG's der Liga zu bestehen. Ich trauer immernoch Jeremy Lin nach. Das PG-Problem wird schwierig stopfen zu sein. Woodson muss endlich erkennen,dass Pablo Prigioni in die Starting Five gehört. Der Argentinier kann freie Würfe für andere kreieren (3AST in 16Min). Aber auch er wird keine dauerhafte Lösung sein. Daher wird man wohl einen Trade vollziehen. Die Frage ist: Wen kann man für Shumpert/Felton oder JR Smith bekommen?


MORLE


Ein klares ja! Die Knicks haben ein Point Guard Problem, vor allem in der Defense! Pablo spielt im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr gut. Mehr ist aber einfach nicht drin. Felton leitet die Offense miserabel, nimmt wilde Würfe und ist offenbar nicht mehr in der Lage, das PnR derart gefährlich zu laufen, wie er es damals mit STAT zweifelfrei konnte, was wiederum auch an STAT selbst liegt. Es braucht keinen All Star auf der 1. Das haben diverse Meisterschaftsteams der vergangenen Jahre bewiesen. Wie Knickstime schon schreibt, braucht es einen Point Guard der defenisv mindestens solide ist und die Dreier hochprozentig trifft. Das ist existentiell für die Spielweise der Knickerbockers.


KNICKS4EVER


Absolut. Raymond Felton ist nur noch ein dicker Schatten seiner selbst, kein Vergleich zu 2010, als er mit STAT ein Traumduo gebildet hat. Felton nimmt Würfe, da kann man sich nur an den Kopf fassen. Prigioni ist in meinen Augen aktuell der wertvollste PG von den dreien, aber er ist ein 36-jähriger Sophomore. Seine Minuten sind nun mal begrenzt. Und Udrih ist halt ein Backup, mehr nicht.


CELO


Das Problem auf der 1 ist meiner Meinung nach das Größte in New York, wenn wir jetzt mal die Franchise an sich mit Dolan als Besitzer außen vor lassen. Raymond Felton ist der wohl schlechteste Starting Point Guard der Liga, Prig ist 36 Jahre alt und Beno nicht mehr als ein Backup. Doch hier stellt sich die selbe Frage wie in These 1: "Welcher Point Guard ist realistisch betrachtet erschwinglich für die Knicks, und bringt er sie wirklich weiter?". Ich würde daher auf der Erfolgsrezept von letzter Saison zurückgreifen, das 2 Point Guard Lineup. Wie man im Spiel gegen die Bulls sehen konnte, ist Prig nicht unbedingt geeignet als Primär-Ballhandler, als Sekundär-Ballhandler ist er dagegen Gold wert. Durch seinen natürlichen Pass-First Instinkt ist er das optimale Komplementär zu Melo, da er auch den Dreier mehr als solide trifft. Die Probleme in der Defense, die gegnerische Point Guards Spiel für Spiel verursachen, werden dadurch natürlich nicht gelöst. Aber ein funktionierende Offense würde diese Probleme wenigstens kaschieren können, wie man letzte Saison bereits sehen konnte.



THESE 4: Die Knicks haben die schlechtesten Verträge der Liga.


KNICKSTIME


Ich finde, da teilt man sich den Platz mit den Brooklyn Nets. Wenn in der nächsten Off-Season Carmelo Anthony einen Maximum-Vertrag, der ungefähr 50% des Caps ausmachen würde, bekommt, dann ja. Allerdings hatten die Knicks auch Pech. Amare hatte eine grandiose erste Saisonhälfte, da war er jeden Cent wert, aber leider hatte er seine vielen Verletzungen. Der schlimmste Move war, als man bei Billups die Option zog, um 3 Monate später die Amnesty-Clause an ihn anzuwenden.


MORLE


Die Verträge von Melo und Bargs lasse ich außen vor, da Melos Vertrag gerechtfertigt ist und Bargnani erst nach NY getradet worden ist, als der Karren schon längst in den Dreck gefahren worden war. Wenn man die Verletzungsgeschichte von STAT und Chandler kennt, muss man einfach konstatieren, dass beide unfassbar überbezahlt sind und zu viel capspace blockieren. Wären sie fit und könnten die Leistungen abrufen, zu denen sie zum Zeitpunkt der Unterschrift in der Lage waren, wären die Knicks meiner Meinung nach ein klarer Contender.
Aber lassen wir den Konjunktiv beiseite und sehen das positive, nämlich das Licht am Ende des Tunnels, dass wir 2015/16 wieder ziemlich flexibel sein sollten!


KNICKS4EVER


Ich sehe es leider so. Sowohl Anthony, Chandler und Stoudemire haben Max-Verträge, sind aber dauerverletzt. Chandler kämpft sich mal wieder zurück, STAT ist körperlich total fragil und Anthony hält sich nach jedem Wurf die linke Schulter, weil er sie nicht hat operieren lassen. Keiner von ihnen kann 100 Prozent abrufen, sie verdienen aber über 90 Prozent der Knicks-Dollars. Da hat man sich selber jeglichem Spielraum beraubt. Da schaue ich neidisch nach South Beach.


CELO


Da gibt's für mich nichts zu diskutieren. So sehr ich Amare auch liebe, so sehr wie ich mich nach 2010 sehne, sein Vertrag ist ein Skandal. Die Suns, die wohl den besten medical staff der Liga haben, wussten das Amare's Knie nicht lange halten würden. Sie boten Stat daher eine 5year-Extention, in der die letzten beiden Jahre ungarantiert gewesen wären. Die Knicks hingegen waren so verzweifelt, das sie ihm 5 Jahre vollgarantiertes Gehalt geboten haben. Das Resultat: der wohl schlechteste Vertrag der Liga neben Joe Johnson. 'Nuff said.




THESE 5: Die Knicks werden erst Erfolg haben, wenn Anthony den Big Apple verlässt.


KNICKSTIME


Die New York Knicks können mit Carmelo Anthony Erfolg haben. Carmelo kann teamdienlich spielen ,das kann man gerade bestaunen. Er braucht nur einen auf sich zugeschnittenen supporting cast, nämlich sehr viele gute 3-and-D-Guys. Wenn man solche 2015 in der Free Agency ergattern und auch einen fähigen Coach bekommen kann, dann wird man Erfolg haben. Aber um das alles zu erreichen, muss er erstmal relativ billig nächsten Sommer unterschreiben. Zur Zeit gehen ja auch die Gerüchte rum, dass er Rondo zu den Knicks locken will, aber das gab es ja auch schon mal mit Chris Paul.


MORLE


Diese These möchte ich komplett zurückweisen. Melo allein mag zwar keinen Titel holen können (das ist es doch schließlich, was man sich in NY unter Erfolg vorstellt) und sein Abgang allein würde auch nicht weiterhelfen. Aber Anthony ist der Franchise Spieler dieses Teams und um ihn herum muss ein gutes Team aufgestellt werden. Er ist ein Top10 Spieler, ein überragender Scorer und solider Defender, auch wenn ihm das oft abgesprochen wird. Entscheidend ist, dass er einen neuen Vertrag unterschreibt, sich an der Schulter operieren lässt und dass man zur Saison 2015/16 gute Entscheidungen trifft, sodass er endlich unter Beweis stellen kann, wozu er in einem auf ihn perfekt abgestimmten Team tatsächlich zu leisten im Stande ist.


KNICKS4EVER


Knifflig. Die Frage ist: Was kriegt man für einen Spieler, der im Sommer unbedingt in die Free Agency will? Relativ wenig. Ich glaube, das Einzige, was hier noch hilft, ist ein absoluter Rebuild. Bargnani, Hardaway Jr. und Shumpert können bleiben, der Rest wird einem Erfolg doch eher im Weg stehen. Dolan hat versagt.


CELO


Jein. Ich denke das ein Rebuild tatsächlich mehr Erfolg bringen würde als aus dem jetzigen Kader in Zukunft einen Contender zu formen. Allerdings wird in New York auf Grund von Dolan wohl nie so ein Rebuild stattfinden. Man ist also gezwungen um Melo ein schlagkräftiges Team aufzubauen. Dies ist allerdings frühestens 2015 möglich, sodass den Knicks nun 2 Jahre lang die Hände gebunden sind. Die Knicks dürfen jetzt nicht den Fehler machen, und sich per Trade unnötigerweise Verträge über die Saison 2014/15 hinaus anhängen zu lassen, nur um kurzzeitig 5-10 Spiele mehr zu gewinnen. Dann hat man noch ein letztes Mal die Möglichkeit, ein perfekt auf Melo abgestimmtes Team aufzubauen, und dadurch vielleicht doch nochmal die Chance zu haben, mit Melo den ganz großen Coup zu landen.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
BigTime
22.12.2013 | 15:10 Uhr
0
0
BigTime : 
22.12.2013 | 15:10 Uhr
0
BigTime : 
Coole Idee Jungs !!!

Wir gehen ja gerade durch eine schwere Zeit... aber ihr habt im großen und ganzen die Situation gut analysiert!

Leider glaube ich nicht an Wunder und wir werden noch eine lange Zeit leiden müssen! Dolan ist einfach DUMM, er glaubt wirklich das man mit diesem Team Champion werden kann... von Woodson möchte ich gar nicht anfangen.

Ich habe es letzte Saison schon gesagt, dass wir einen neuen Offensecoach benötigen, aber ich habe mich geirrt, es ist noch viel schlimmer. Der Abgang von Kidd und Wallace macht dies noch viel deutlicher...

Woodson ist kein guter Coach, geschweige den ein Trainer, der Spieler entwickeln kann !!!

Unser 1. Problem ist der Coach ! Unser 2. Problem ist Smith... hier hatte ich echt gehofft, dass er diese Woche getradet wird :(

Unser 3. Problem ist ganz klar die PG-Position... da habe ich letztes Jahr schon Felton kritisiert... seine Defense ist für einen NBA Spieler ein Witz. Pablo ist gut, aber leider zu alt :(

Zu Anthony... ich bin absolut kein Fan von ihm, aber wenn ich ehrlich bin, liegt es nicht an ihm! Er benötigt genauso wie ein James oder Durant einen Partner und der fehlt einfach! Ich habe keine Ahnung, wie man diese Saison noch was verändern kann... aber ich würde alles tun um Anthony zu überzeugen, dass er im Sommer hier bleibt, für einen geringeren Betrag verlängert (Nike und Sponsoren bezahlen die Differenz) und dann ein sinnvolle Starting Five um Anthony gebaut wird.

Jetzt... würde ich versuchen Smith, Felton, MWP, Chandler zu traden... bei einem passenden Gegenwert im Notfall noch Iman dazu (mir würde das nicht gefallen). Im Grunde könnte man Smith Miami anbieten... Bargnani Houston anbieten. Falls man eine Chance auf Rondo hätte, darf jeder getradet werden !!!

Ich hoffe ja immer noch, dass in diesem Jahr ein Trainerwechsel passiert, aber Dolan und seine Mafia halten halt zusammen...
0
El_Ninio91
19.12.2013 | 09:59 Uhr
0
0
El_Ninio91 : 
19.12.2013 | 09:59 Uhr
0
El_Ninio91 : 
Die Heat haben schon einen starken Supporting Cast. Wade, Bosh oder Allen der mal in einem Final schnell einen Jahrhundert Dreier versenkt. Die haben alle bewiesen das Sie LeBron enorm helfen und wenn es bei denen mal nicht läuft, kann auch ein LeBron nicht mehr viel machen (Finals Dallas 2011).
Die Pacers sind sind einfach mega Stark, sind auch meine Favoriten dieses Jahr neben den Spurs.
Aber zurück zu den Knicks:
Wen sollte/muss man abgegeben und wen sollte/muss man holen um mit Melo den Titel nach NY zu holen?
0
davesday
17.12.2013 | 21:45 Uhr
0
-2
davesday : 
17.12.2013 | 21:45 Uhr
-2
davesday : 
Lebron den besten supporting cast der Liga? :) Ich denke nicht... wie oft brauchte es unmenschliche Leistungen von ihm in den Playoffs um die Heat dann doch in die nächste Runde oder zum Championship zu hiefen? Sowohl off als auch def... Der Junge macht doch alles in den entscheidenden Spielen, rebounden, weil sie sonst keinen haben der das konstant gut tut, Bälle verteilen, weil das sonst keiner konstant gut tut. Die andern treffen halt ihre Würfe. Bei George geb ich dir natürlich recht, da geht es mehr um das Team als ihn, aber Melo wird jeweils von George oder Lebron verteidigt. Ich könnte mir keine 2 besseren Spieler für dieses Unterfangen vorstellen. Ich bin sicher kein Melo hater, ich mag die Knicks und ihn als Offensivtalent, aber ich sehe einfach nicht wie man mit Offense Championships gewinnen soll! Es braucht doch auch einen mentalen Leader, der sein Team mitreißt und die andern mal zur Sau macht wenns nicht läuft, Melo versucht das mit Isoplays zu lösen...
0
davesday
17.12.2013 | 20:58 Uhr
0
0
davesday : 
17.12.2013 | 20:58 Uhr
0
davesday : 
Bisher haben sie es bewiesen und ich sehe keinen Grund der das ändern sollte. Lebron und George reißen sich an beiden Enden des Courts den Arsch auf und sind off als auch def unter den Topspielern der Liga. Sie machen ihre Mitspieler besser und verschreiben sich zu 100% dem Teamerfolg. Alles Dinge die ich von Melo in seiner doch mitlerweile schon etwas andauernden Karriere nicht erleben durfte. Ich rede hier nicht von irgendwelchen belanglosen Regular Season games sondern von den Playoffs. In den 3 Jahren Knicks Playoffs hat er zwar reichlich gepunktet, aber sehr ineffizient und jeweils nur zwischen 37 - 42% seiner Würfe getroffen. Seine Rebound und Assistzahlen sind dabei sogar extrem rückläufig.

Melo als Scorer neben einem "echten" Superstar, der sein Team FÜHRT...? gerne. Aber ein Anführer ist er nicht, oder kann mir jemand ein Beispiel nennen wo er das wenn es wirklich um die Wurst ging gezeigt hat? Die NBA Geschichte und ihre Champions haben doch bewiesen, dass ein unabdingbarer Wille und totaler Einsatz nötig sind um eine Meisterschaft zu gewinnen.

Melo ist nicht mehr der Jüngste und geht in seinen letzten großen Contract. 2015 ist die letzte Gelegenheit einen Kader um ihn zu formen der Meisterschaften gewinnt... kann sich jemand vorstellen wie das gut geht? Objektiv würde man sagen, dass die Chancen toll stehen in einem Markt wie NYC, aber um es mit Stephen A Smith Worten zu sagen: "The Knicks are an accident waiting to happen!" Ähnlich der Cowboys in der NFL...
0
Morle
17.12.2013 | 16:36 Uhr
2
0
Morle : 
17.12.2013 | 16:36 Uhr
0
Morle : 
Meine liebste Form der Argumentation: die Prophezeiung

Wäre schon ganz geil ein paar Gründe zu lesen, weshalb George und Lebron (sowie deren scheinbar nur partiell einflussnehmenden Teammitglieder) für die nächsten Jahre zumindest gegen die Knicks (in welcher Formation auch immer) und gleichwertige Gegner scheinbar unschlagbar sein sollen.
2
davesday
17.12.2013 | 09:30 Uhr
0
-1
davesday : 
17.12.2013 | 09:30 Uhr
-1
davesday : 
@El_Ninio91: Die Knicks haben seit 40 Jahren keinen Titel mehr geholt obwohl sie den größten Markt der USA bedienen und mit dem MSG (und eigenem TV-Sender) Dollars drucken können...

Kann ein Carmelo Anthony mit den Knicks in die Finals einziehen und eine Serie gegen Lebron geführte Heat oder Paul Georges Pacers gewinnen? -Nein! Und da die beiden nirgendwo hingehen wird auch ein neuer supporting cast 2015 nichts bringen. Ich sage das obwohl ich die Knicks sehr mag und dieses Jahr schon im MSG sehen durfte.
0
El_Ninio91
16.12.2013 | 11:04 Uhr
0
0
El_Ninio91 : Danke!
16.12.2013 | 11:04 Uhr
0
El_Ninio91 : Danke!
Hey,

bin seit gut über einem Jahr NBA-Fan und besonders die Knicks haben es mir angetan. Zudem kommt das ich absoluter Melo Fan bin und die Stadt New York für mich etwas besonderes ist.

Zu den Thesen:
Bin eig bei allen Thesen bei euch.
Melo, Iman und Bargnani halten.
Schauen wie sich Hardaway Jr. entwickelt

Zu Dolan kann ich nicht viel sagen, dazu bin ich noch nicht lang genug NBA Fan. Vllt könnte man beim nächsten mal eine These/Statisik einfliesen lassen die seine Erfolge oder eher wahrscheinlichen Misserfolge aufzeigt.

Bitte macht mit diesem Projekt weiter!!!

Vielen Dank!

Gruß
El_Ninio91
0
Despe
14.12.2013 | 01:41 Uhr
1
-1
Despe : 
14.12.2013 | 01:41 Uhr
-1
Despe : 
ich kann mich nur anschließen. sehr cooler blog, den ich gerne gelesen habe. lakers guys, lust auf sowas?

melo ist der franchise player. die zukunft der knicks wird somit mit seinem verbleib, oder weggang geschrieben. wenn er bleibt, dann muss sich im team etwas entscheidenes verändern, damit er seinen run für die meisterschaft bekommt. das wäre für mich als allererstes der coach. mit dem system (ich nenne es mal so) von woodson gewinnst du in der regular season einige spiele, weil man qualitativ gute spieler hat. aber in den playoffs wirst du hochkantig vom gegner zerstört. du kannst in playoff-serien nicht immer wieder so eintönig spielen und hoffen dass sie gegen starke mannschaften weiterkommen. nach zwei spielen stellt sich der gegner darauf ein und du wirst vom platz gefegt. coaching ist ein wichtiger faktor in den playoffs. die letzten playoffs haben es nochmal schön gezeigt.

mmn haben die knicks die passenden spieler für einen tiefen run, aber die richtig wichtigen spieler sind momentan entweder verletzt, oder außer form. spieler wie felton, die dem spiel struktur und ordnung geben sollten werden vom coach nicht geführt. sie werden auf sich alleine gelassen und das geht in die hose (so kommt es mir vor). es fehlt allgemein an ordnung im knicks offensive game. jr darf freischnauze machen was er will und der coach schaut nur zu. gefällt es ihm? solche spieler müssen in eine rolle gepresst werden, damit sie dem team etwas bringen. wenn es trotzdem nicht klappt, dann bye bye. die knicks sind im win-now-modus, da darf man sich nicht lange mit solchen spieler UND trainern die zeit verschwenden.
1
Morle
12.12.2013 | 22:07 Uhr
0
-1
Morle : 
12.12.2013 | 22:07 Uhr
-1
Morle : 
Also bei aller Hoffnung auf einen Trainerwechsel und den möglicherweise damit einsetzenden Neuanfang, freu ich mich trotzdem über jeden Sieg, vor allem gegen die Bulls.
"leider gegen die Bulls gewonnen" klingt einfach furchtbar
0
knicks4ever
12.12.2013 | 21:59 Uhr
1
0
12.12.2013 | 21:59 Uhr
0
"Ich habe nur zufällig hier reingeguckt, weil ich eigentlich einen 0815 Blog erwartet habe"

Na merci UnbeataBullette :D

Hoffentlich haben wir dich vom Gegenteil überzeugt. Man muss schon fast sagen, dass die Knicks leider gegen die Bulls gewonnen haben. Sind alles Argumente pro Woody...
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
BroockLesnar
Artikel: Premier League: 15. Spieltag: Özil trifft bei Gunners-Sieg - Mustafi verletzt - Sport Fussball International
Seth echt so. Spiel spiele auch nie auf normal, stell immer auf easy :-G
10.12.2016, 21:44 Uhr - 763 Kommentare
modabre
Artikel:
wer wird hier vermutlich gemeint ?
10.12.2016, 21:41 Uhr - 4 Kommentare
La_Decima
Artikel: Primera Division: 15. Spieltag: Barca beendet Sieglos-Serie - Valencia schwach - Sport Fussball International
Asensio bitte raus und Mariano rein. Morata ist sowieso besser als zweite Sp
10.12.2016, 21:41 Uhr - 145 Kommentare
Speedy_Gonzales
Artikel: Bundesliga - 14. Spieltag SC Freiburg - SV Darmstadt 98: 1:0: 0:1 in Freiburg: Lilien-Talfahrt geht weiter - Sport Fussball Bund
@puppit glaub da gibt es überhaupt nichts zu, noch nichtmal vermutungen.
10.12.2016, 21:38 Uhr - 8 Kommentare
Mandzu87
Artikel: Karl-Heinz Rummenigge freut sich über die Tabellenführung: FCI? "Kriegen Wagenladung Weißwürste" - Sport Fussball Bundesliga
Ich persönlich erkenne oft, dass die Arbeit untereinander anerkannt wird und
10.12.2016, 21:36 Uhr - 11 Kommentare
rolkolus
Artikel:
Schon schwer so nen Rechtschreibfehler in der Überschrift zu verbessern..
10.12.2016, 21:25 Uhr - 6 Kommentare
ElMitoBVB
Artikel:
Ok. Habe die Bears die letzten Wochen nicht so verfolgt. Sie sind mir zwar d
10.12.2016, 21:24 Uhr - 18 Kommentare
firebeast
Artikel:
Nabend Blackhawk :-w Werde wahrscheinlich die Kings gegen die Senators gleic
10.12.2016, 21:20 Uhr - 2 Kommentare
BroockLesnar
Artikel:
Ja, das kommt davon.
10.12.2016, 21:20 Uhr - 1 Kommentare

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.