Edition: Suche...
22.06.2011 um 18:42 Uhr
Mythos Nordschleife
Nach nur 2 Jahren Bauzeit wurde 1927 der Nürburgring, der damals noch aus einer Süd- und Nordschleife bestand, eröffnet. Während die Südschleife ein Schattendasein führte, was aber wohl nicht daran gelegen hat, dass einige Rennfahrer behaupteten, es gäbe dort böse Geister, ist die Nordschleife bis heute die schönste und schwierigste Rennstrecke der Welt.

Ein paar Daten dieser einzigartigen Strecke:
Länge: 20,8 km, damals schon außergewöhnlich und heute erst recht
Höhenunterschied: Fast 300 Meter zwischen Breitscheid und Hoher Acht.
Anzahl der Kurven: 73 ( die Anzahl schwankt je nach Quelle, diese ist von der Homepage des Nürburgring)
Stärkstes Gefälle: 11%
Stärkste Steigung: 17 %
Das Wetter: Durch die Länge kann es vorkommen, dass es an einer Stelle trocken ist, während es an anderer Stelle wie aus Eimern gießt.
Auch gab es schon Rennen die wegen Schneefall abgesagt werden mussten!

Wer als Rennfan bei den Namen "Hatzenbach", "Flugplatz", "Fuchröhre", "Karussell", "Brünnchen", "Pflanzgarten", "Schwalbenschwanz" und "Döttinger Höhe" keine leuchtenden Augen bekommt, dem ist nicht zu helfen.
Das sind übrigens nur ein paar der Streckenabschnitte des Rings. Alle zu nennen und zu beschreiben, das würde einen extra Blog erfordern

Zum Streckenverlauf hier ein Zitat:
"Ein englischer Journalist, der die Nordschleife beim Eröffnungsrennen am 18. Juni 1927 besichtigte, kam gar zu dem Schluss, "dass man wohl einen torkelnden Riesen im Vollrausch losgeschickt hat, um die Strecke festzulegen".

Der Ring schrieb zahllose Geschichten, schuf Legenden, aber löschte auch Leben aus. Seinen Beinamen, "Die grüne Hölle", verdankt er dem 3-fachen Formel 1 Weltmeister Sir Jackie Stewart.

Ein weiteres Zitat eine Formel 1 Weltmeisters lautet:
"Schwer zu fahren, leicht zu sterben." (Jochen Rindt)

Schon in den 1930er Jahren gab es Rennschlachten am Ring zwischen den Silberpfeilen von Mercedes und Auto Union. Allerdings gelang es 1935 Tazio Nuvolari im Alfa Romeo P3 die deutschen Autos auf heimischen Boden zu schlagen, was fast auschließlich seinem Mut und Können zu verdanken war.

Eins bis auf den heutigen Tag wohl größten Rennen auf der Nordschleife fand im Jahr 1957 statt. Juan Manuel Fangio gelang es damals trotz Boxenstopp in seinem Maserati gegen die Ferraris zu gewinnen, obwohl die nicht stoppen mußten. Er verbesserte dabei den Rundenrekord um etwa eine halbe Minute. Und das mit einem Auto das nach der gleichen Formel gebaut war!
Nach dem Rennen soll er gesagt haben, er sei in Bereiche vorgestoßen, die er nie wieder erreichen möchte. Damals gab es auf Rennstrecke nämlich noch keine großartigen Sicherheitseinrichtungen. Jeder Fehler konnte der letzte sein.

Ein weiteres Highlight gelang Jackie Stewart 1968. Er gewann den großen Preis von Deutschland mit über 4 Minuten Vorsprung. Es herrschte in der Eifel ein Wetter bei dem die heutige Formel 1 hinter dem Safety Car fahren würde.

Bis zum Ende der 1960er Jahre war der Ring für die Formel 1 unantastbar, aber jetzt regte sich langsam Unmut über die fehlende Sicherheit. Für das Jahr 1970 wechselte der Große Preis von Deutschland erstmals nach Hockenheim.
Die Nordschleife wurde modernisiert. Es wurden Bäume gefällt, Sprunghügel abgetragen und Leitplanken aufgestellt.

Aber schon nach wenigen Jahren kam das Ende der Formel 1 auf der Nordschleife.

Zuerst fuhr erstmals ein Rennwagen auf der Nordschleife unter 7 Minuten. Niki Lauda im Ferrari schaffte das Kunststück beim Training zum Großen Preis von Deutschland 1975.
Er blieb auch der einzige, dem das auf der ursprünglichen Streckenlänge gelang .

1976 hatte dann dieser Niki Lauda seinen fürchterlichen Feuerunfall am Ring. Das war das Aus für die Formel 1 auf der Nordschleife.

Nur im Kopf von einigen wenigen finden solche Rennen noch statt
3 teiliger Rennbericht über den GP der nie stattfand

Natürlich fanden auf der Nordschleife nicht nur Formel 1 Rennen statt, sondern auch zum Beispiel das 1000 Km Rennen, sowie das Eifelrennen.

Bei der Austragung im Jahr 1983 gelang Stefan Bellof im Porsche 956 eine Runde mit einem Schnitt von mehr als 200 Km/h. In der Runde darauf, er soll noch schneller unterwegs gewesen sein, flog er dann ab.
Dieses Durchschnittstempo ist für Fahrer nicht mehr wirklich beherrschbar und so wurden Rennen der großen Fahrzeug Kategorien nicht mehr auf der Nordschleife, sondern auf der im Jahr 1984 fertig gestellten Grand Prix Strecke ausgetragen.
Erster Sieger auf dieser Strecke war übrigens ein gewisser Ayrton Senna.

Auf der Nordschleife werden aber aktuell die Läufe der VLN Langstreckenmeisterschaft ausgetragen. Als es noch den Veedol Langstreckenpokal gab, war das 24 Stunden Rennen ein Teil dieser Serie.

Ebenfalls wird die Nordschleife noch bei Oldtimer Veranstaltungen benutzt, wie das Eifelrennen, oder auch einige Rennen im Rahmen des Oldtimer Grand Prix. Und jeder kann sich für ein paar Euros selbst als Stewart, Lauda, oder Schumacher fühlen, oder vielleicht als Rossi. Wer nicht selbst fahren möchte, kann sich auch im Ringtaxi chaufieren lassen. Mit etwas Glück sitzt dann Sabine Schmitz am Steuer. Sabine ist quasi auf dem Ring geboren und soll früher zum Brötchen holen über den Ring gefahren sein.


(Vielleicht nicht das beste Video vom Taxi, aber es zeigt typisches Eifelwetter)

Weitere auch überregionale Veranstaltungen waren die Radweltmeisterschaften 1927,1966 und 1978, sowie Läufe zur Motorrad Weltmeisterschaft.
Letzteres ist heute nur schwer vorstellbar, denn wer würde heute noch wettbewerbsmäßig auf der Nordschleife mit einem motorisierten Zweirad fahren. Ok, ein paar Briten die ansonsten bei der TT auf der Isle of Man fahren, aber sonst?
Natürlich hatten die Motorräder früher, das letzte Rennen auf der Nordschleife mit WM Status fand 1980 statt, nur etwas mehr als halb so viel PS, dafür waren die Fahrwerke auch noch nicht ganz so gut wie heute.

Bis heute wurde die Streckenführung der Nordschleife nur unwesentlich verändert und das macht wohl auch den Reiz der Strecke aus. Sie ist mehr als 80 Jahre alt und bis heute nicht erreicht und auch nicht zu kopieren.
Obwohl die Nordschleife eine permanente Rennstrecke ist, so hat sie doch eher den Charakter einer Strassenrennstrecke.

Der Ring ist einzigartig.

Übersicht 24 Stunden Rennen 2011
Aufrufe: 12004 | Kommentare: 24 | Bewertungen: 10 | Erstellt:22.06.2011
ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
xxlhonk
22.06.2011 | 22:18 Uhr
1
0
xxlhonk : 
22.06.2011 | 22:18 Uhr
0
xxlhonk : 
Unter 7 Min.?
Der Lauda hatte schon damals nicht alle Latten am Zaun.
Gibt es eigtl. eine Statistik wieviele Menschen ihr Leben auf dem Ring gelassen haben?
Sowohl bei Rennen als auch Privatrunden?
Das müssen eine Menge gewesen sein. Und heute noch...

Aber was mir einfällt: hat nicht ein Fahrer eines Audi R8 auf der Nordschleife als Erster fesstellen müssen, das der R8 in 8 Min komplett abfackelt?
Starker Blog.
Starke Strecke.
1
Dr_D
22.06.2011 | 22:23 Uhr
1
0
Dr_D : 
22.06.2011 | 22:23 Uhr
0
Dr_D : 
Hätte ich mehr Platz gehabt, dann wäre noch ein Video verlinkt worden zu Motorrad Gp auf dem Ring und zum Versuch die Nordschleife unter 10 Minuten zu fahren. In einem serienmässigen Ford Transit!!!

Hat nicht ganz geklappt. 8 Sekunden fehlten. Fahrerin: Sabine Schmitz. Die laut Aussage im Video zwiscehn 14T und 15T Runden dort gefahren ist.
1
Manl
22.06.2011 | 23:04 Uhr
0
0
Manül : 
22.06.2011 | 23:04 Uhr
0
Manül : 
"Das sind übrigens nur ein paar der Streckenabschnitte des Rings. Alle zu nennen und zu beschreiben, das würde einen extra Blog erfordern"

deswegen können sich alle auch schonmal freuen, die deswegen enttäuscht sein mögen?! :D

@D: verlinkst du noch zurück zum verteiler morgen?!

so...nun aber zum blog:
für 7000 zeichen eine richtig, richtig tolle zusammenfassung. den reiz muss man erleben! die strecke muss man gefühlt haben. unfassbar die kompressionen, ein quasi-tot-gefühl, wenn dir der wagen am galgenkopf quer geht, ein schock, wenn du rückwärts in der breidscheid-mauer landest....

unfassbar was die helden damals geleistet haben...kein vergleich zu heute. in GT 5 fährt man schon mit dem pagani zonda unter 6 minuten. wenns an die formel wagen und lmp1 oder gruppe C geht, knackt man schon die 5min. aber das ist dann so abartig, da will man sich garnicht vorstellen, wie ein bellof sich in echt gefühlt haben muss, oder ein fangio...nicht zuletzt deswegen sind es für mich wahre helden!

die nordschleife - mythos, freund, feind, liebe! aber eines auf jeden fall: EINZIGARTIG (GEIL)!

@honk: geschätzt bis heute knapp über 400 tote. im jahr sind es so um die 15. unfälle im jahr über 100 schwere, durchschnittlich...alles geschätzt. gibt da eine große dunkelziffer, weil die meisten unfälle definitiv auf den touristenfahrten passieren. der familienvater mit dachgepäckträger und 5 leuten im opel zafira vs porsche gt2 einstellfahrt...mehr muss man dazu nicht sagen...oder aber das immer leidige thema: motorrad vs. auto...

wie dem auch sei...ich persönlich kann nicht ohne...

liebe grüße
manül

PS: einer der heftigsten unfälle unter "professionellen" umständen war der von toto wolff im april 2009...

http://www.youtube.com/watch?v=aOQ_6TM_3Ac

0
Dr_D
23.06.2011 | 11:05 Uhr
0
0
Dr_D : 
23.06.2011 | 11:05 Uhr
0
Dr_D : 
@honk
Lauda war früher einfach ein außergewöhnlich guter Rennfahrer. Der Trainigszweite Carlos Pace braucht übrigens auch nur 7 Minuten glatt. Und der saß in einem Brabham und nicht in einem Ferrari.

Was ich nicht mehr unterbringen konnte...

Die ersten bewegten Bilder eines F1 Rennen an die ich mich erinnern kann, sind die von 1973. Also ist der Ring auch noch Schuld an meiner Motorsportbegeisterung. Aber nicht nur. Dazu bei Gelegenheit mehr.
0
gartenzwerg
23.06.2011 | 12:18 Uhr
0
0
23.06.2011 | 12:18 Uhr
0
Sehr guter Blog,
bevor ich in Sabine Schmitz` Taxi einsteige sollte ich ein paar Windeln anlegen...
Ich bin doch soo ein schlechter Beifahrer

Hoffentlich schaffe ich es mir einiges vom Rennen anusehen.
Eure Blogs animieren jedenfalls dazu!
0
Lila_Weisser_Held
23.06.2011 | 12:26 Uhr
0
0
23.06.2011 | 12:26 Uhr
0
@Doc: Sag jetzt nicht ZACK!
Michel Vaillant!

Das war nämlich bei mir der Grund ...

Und die Faller meines besten Freundes.
Und meine Uni 32.
Die inzwischen einer 132 Digital gewichen ist ...
0
Dr_D
23.06.2011 | 12:38 Uhr
0
0
Dr_D : 
23.06.2011 | 12:38 Uhr
0
Dr_D : 
@LWH
Zack? Natürlich auch. Ich habe vor ein paar Jahren angefangen mir alle Hefte zusammen zu sammeln. Betonung liegt auf versucht
0
DerHu512
23.06.2011 | 16:26 Uhr
1
0
DerHu512 : 
23.06.2011 | 16:26 Uhr
0
DerHu512 : 
10P. Alles andere wäre eine Beledigung...
1
Amateur
23.06.2011 | 19:19 Uhr
1
0
Amateur : 
23.06.2011 | 19:19 Uhr
0
Amateur : 
Wenn ich mit einem Blog emotional versuche ueber etwas zu berichten, dann lese ich Korrektur. Und in einem Blog ueber die tollste Rennstrecke der Welt "Schlabenschwanz" zu schreiben ist einfach nur peinlich. Sorry. Auf das kommende WE freu ich mich allerdings sehr.
1
UnrealFabian
23.06.2011 | 19:20 Uhr
0
0
23.06.2011 | 19:20 Uhr
0
Sehr schön, vielen Dank für den Blog.
Hab den erst gar nicht gesehen, hättest mal im anderen Blog mitgeteilt, dass deiner nun online ist, hatte ihn fast übersehen oder auf Facebook posten können.
Aber ging ja gerade nochmal gut.

Sehr gut geschrieben, wie immer.

Ich muss sagen, bei Forza3 komme ich nichtmal ansatzweise an die 7 Minuten ran. Frage mich wie man das schaffen soll. Gibts davon nen Video?

@Manül
Und wie viele von den 400 sind private Fahrer gewesen?
Ist ja auch übel, sparst vielleicht ewig dafür, deinen Traum zu verwirklichen und stirbst dabei.
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Jefferson04
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Ja ist ja auch ok, machen bei uns auch einige. Ich kaufe eigentlich nur Spie
22.08.2019, 13:02 Uhr - 29747 Kommentare
LastBoyscout
Artikel: Axel Witsel vom BVB im Interview: "Ich habe oft geweint, weil mein Vater so hart zu mir war"
Manchester und Liverpool liegen doch glaub ich auch nur rund 40 Kilometer au
22.08.2019, 13:02 Uhr - 74 Kommentare
JoEntertainment
Artikel: Cristiano Ronaldo hofft auf ein "Date" mit Lionel Messi
Ist dann wohl Messis berühmtester Fanboy. Vielleicht bringt ihm Messi ja ein
22.08.2019, 13:01 Uhr - 6 Kommentare
GateSe7en
Artikel: NBA News: Miami Heat schielen auf Bradley Beal - Free Agency oder Trade?
Wie die jungs floppen/Calls gewöhnt sind in der NBA :-G
22.08.2019, 12:59 Uhr - 7 Kommentare
Cheesesteak87
Artikel: NFL: Das Receiving Corps der New England Patriots - so steht es um Gordon, Harry und Thomas
Als eigentlich unparteiischer Sportjournalist ist es beim eigenen Team wahrs
22.08.2019, 12:58 Uhr - 6 Kommentare
mark10
Artikel: PSG lehnte offenbar Mega-Angebot von Real Madrid für Neymar ab
hoffe, dass sich diese strategie auszahlt, sad :et: glaube immer noch, dass
22.08.2019, 12:57 Uhr - 13 Kommentare
Montie
Artikel: BVB, News und Gerüchte: Interesse an Supertalent Eduardo Camavinga?
Pep zeigt großes Interesse an dem Spieler. soll wohl die Nachfolge von de Br
22.08.2019, 12:57 Uhr - 16 Kommentare
duderinho
Artikel: FC Bayern, News und Gerüchte: Eröffnet sich für Renato Sanches Fluchtmöglichkeit?
Bluesmaker.. Das wäre das einzige Argument, stimmt. Wie gesund er bleibt. Da
22.08.2019, 12:56 Uhr - 107 Kommentare
FlemmingPovlsenBVB
Artikel: Dembele-Berater stellt sich Gerüchten entgegen: "Falsche Anschuldigungen gegen Ousmane"
Na also, dem Ous wurde wie immer Unrecht getan..
22.08.2019, 12:53 Uhr - 3 Kommentare