Edition:
03.01.2017 | 2777 Aufrufe | 10 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
Effizienz siegt gegen schönes Fußball
EM 2016 in Frankreich
Portugal vs Rest Europas

Hallo und ein frohes neues Jahr,


Na ja, so froh wird es nicht, kein fußballerisches Großereignis und der HSV wieder am Rande der 2. Liga, doch das verarbeite ich in einem anderen Blog.

Eins vorab: Ja, ich bin parteiisch, Portugal-Fan und mag Ronaldo, heißt das es durchaus vorkommen kann, dass ich die rosarote Brille aufhabe.

Vor der EM:

Vor der EM war eigentlich alles beim Alten ... Als Top-Favoriten wurden Deutschland und der Gastgeber Frankreich ausgemacht, weiter wurden die üblichen Verdächtigen wie Spanien, und Italien genannt, dazu gesellten sich die ewigen Geheimtipps wie Portugal, Kroatien und England. Letztere waren ja souverän und verlustpunktfrei durch die Qualifikation gekommen. Wer mutig war nannte noch Österreich, Belgien und Island mit ganz kleinen Außenseiter-Chancen, doch eher weil man irgendwas sagen wollte ...

Die Vorrunde hatte nicht wirklich viele Riesen-Überraschungen, mal von den Isländern abgesehen, die erstaunlich klar durch die Gruppe gepflügt sind. Deutschland, Spanien, Italien und die Franzosen ohne große Probleme, England stotterte sich durch und Portugal quasi in letzter Minute, auch dank der Spielmodus-Erweiterung weiter.

Achtelfinale:

Im Achtelfinale gab es jedoch die ersten Überraschungen, daher starte ich auch jetzt mit den Spielbewertungen:

Schweiz vs.Polen - Auf dem Papier eine klare Sache für die Polen, die sich jedoch ungewohnt schwer taten und erstaunlicherweise erst im Elfmeterschießen glücklich in die nächste Runde eingezogen sind.
Ich hätte 10 Euro auf Sieg Polen mit zwei oder mehr nach regulärer Spielzeit gesetzt ... Kohle futsch

Wales vs. Nordirland - Es wurde dies erwartet offene Spiel, wo am Ende die Waliser, dank des größeren Herzen die Nase vorne hatten
Mein Tipp für 10 Euro: Unentschieden nach regulärer Spielzeit

Kroatien vs. Portugal - zwei Aussenseiter, wo die meisten Experten Kroatien als leichten Favoriten gesehen haben, was diese im Spiel auch eindrucksvoll bestätigt haben. Kroatien im permanenten Angriffsmodus, jedoch mit einer katastrophalen Chancenverwertung. Portugal hingegen verteidigte mit dem Mute der Verzweiflung. In einem körperlich sehr intensiven Spiel gewannen die Portugiesen dann in der Verlängerung dank eines eines starken Torwarts und Quaresma der goldrichtig stand. Die glücklichere Mannschaft war eine Runde weiter.
Wieder 10 Euro verbrannt, da ich auf einen Sieg Portugal in regulärer Zeit gesetzt hatte.

Frankreich vs. Irland - auch eigentlich eine klare Sache, doch die Iren haben es dem Gastgeber sehr viel schwerer gemacht, als dieser es erwartet hatte. Frankreich siegt, weil Griezmann einfach zu überragend gespielt hat, am Ende dann doch wie erwartet.
10 Euro futsch, da ich auf Sieg Frankreich mit zwei oder mehr Toren gesetzt hatte

Deutschland vs. Slowakei - Effizient, klar strukturiert und auch in der Höhe verdient, macht Deutschland sehr schnell klar wer der Top-Favorit auf den Titel ist.
Aus 10 Euro habe ich 19 Euro gemacht, weil Deutschland mit zwei oder mehr Toren Differenz gewonnen hat (sch ... Quote)

Ungarn vs. Belgien - Trotz eines bärenstarken Gábor Király, setzen sich die Belgier gegen Ungarn erwartungsgemäß klar durch und galten nach dem Spiel als echter Geheimtipp.
Aus 10 Euro mach 21 Euro, dank zwei oder mehr Toren Unterschied

Italien vs. Spanien - aus deutscher Sicht sehr interessant, denn hier wurde der Viertelfinalgegner der DFB-Elf ausgespielt. Die Italiener überraschten den amtierenden Europameister Spanien mit ungewohnt offensiven Angriffsfussball aus einer starker Abwehr heraus. Am Ende siegt e dann Italien, auch dank eines klugen Trainers.
Weitere 10 Euro weg, weil auf Sieg Spanien gesetzt

England vs. Island - das war Favorit gegen Außenseiter, Turnier-Geheimfavorit gegen sympathische Maskottchen-Truppe. Klare Sache eigentlich doch das hat man den Isländern vergessen zu sagen und sie spielten klug mit. Am Ende verloren pomadige Engländer gegen spielfreche Isländer, die mit ihren begeisterten Zuschauern den Sieg wie einen Turniergewinn feierten.
10 Euro weg weil England halt England ist ...

Viertelfinale:

Dann war Viertelfinale ...

Polen vs. Portugal - quasi Ronaldo gegen Lewandowski, was der Bayernstürmer nach nackten Zahlen (ein Tor) für sich entschied. In einer Partie, die gegen Ende immer mehr verflachte und wo sich beide Teams egalisierten, kam es dann wie es kommen musste der Elfmeterpunkt musste entscheiden. Dort bewiesen die Portugiesen die besseren Nerven und zogen wieder mit viel Glück und Kämpferherz in die nächste Runde ein
Wohlgemerkt, bis dahin hatte Portugal nicht ein Spiel der EM in der regulären Spielzeit gewonnen. (meine 10 Euro waren auch hier weg)

Wales - Belgien - Für mich ein ungefährdeter Sieg der Belgier .... dachte ich ... Fing auch alles gut an für meine 10 gesetzten Euronen. Die Jungs um Eden Hazard hatten in den ersten 10 Minuten mehr Chancen als Portugal und Polen in ihrem langweiligen Vortags-Kick im ganzen Spiel.

Belgien, so hieß es vorher, habe Angst vor Gareth Bale. Aber es war nicht Bale, sondern Aaron Ramsey, der in Lille alle überragte. Mit dem Mut eines echten Walisers, führte er sein Team zu einem 3:1 Sieg, und Wales zog damit das erste Mal in das Halbfinale eines internationalen Turniers ein.

Deutschland vs.Italien - mehr Fußballklassiker geht kaum, beide Nationen kommen zusammen auf zwölf Welt- und Europameistertitel. Und es war das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, die bei dem Turnier - buis zu dem Zeitpunkt - am meisten überzeugen konnten.
1:1 hieß es nach der regulären Spielzeit und einer Verlängerung ohne große Highlights. Doch was dann kam, machte die deutsche Fußballgeschichte um ein legendäres Elfmeterschießen reicher. Sieben (!) Schützen vergaben vom Punkt, den entscheidenden Schuss verwandelte Jonas Hector.

Ergo, eines weiteres Halbfinale für Jogi, doch meine Kohle auch wieder futsch.

Frankreich vs. Island - Bärenstarke Franzosen machen schon in der ersten Halbzeit alles klar und gehen mit 4:0 in Führung. Trotz des vermeintlich klaren Rückstandes kämpften die Isländer bis zum Ende als wenn es Unentschieden steht. Damit verabschiedete sich die mit Abstand sympathischste Truppe aus dem Turnier.
(Kohle auch weg, denn ich war so verrückt sie auf die Isländer zu setzen)

Halbfinale:

Jetzt wurde die Luft schon etwas dünner im Halbfinale

Portugal vs. Wales - Es wurde der erwartet intensive und zähe Kick, wo jedoch die Portugiesen das erste Mal im Turnier wirklich das Heft übernahmen und folgerichtig durch einen sensationellen Kopfball von Ronaldo in Führung gingen. Eben dieser Ronaldo zeigte in diesem Spiel, warum er immer noch so wichtig für Portugal und für Madrid ist. Nicht nur weil den zweiten Treffer durch Nani vorbereitete, auch war seine ganze Körpersprache komplett auf Sieg ausgerichtet. Ein permanenter Unruheherd in der Waliser Abwehr.
2:0 für Portugal und das erste Mal nach der EM (vor 20 Jahren) im eigenen Land ein Finale erreicht.

Deutschland vs. Frankreich - Ein nicht zu bremsender Griezmann und die tragische Figur Schweinsteiger prägten dieses Halbfinale, in dem Deutschland die bessere, doch Frankreich die effektivere Mannschaft war. Schweinsteiger, der grandiose Held des Endspiels der WM in Brasilien, leitete durch ein unglückliches Handspiel und den darauf folgenden Elfmeter die Niederlage der Jogi-Jungs ein. Trotz mehrfacher Chancen zum Ausgleich, sollte es nicht sein und Griezmann markierte nach einem Kimmich-Patzer das 2:0

Damit hieß das Finale Portugal gegen Frankreich

Finale:

Die Vorzeichen für das Finale waren klar: Der französische Trainer Didier Deschamps, wie auch Jogi Löw sahen Frankreich als großen Favoriten und eigentlich ging es nur noch um die Höhe des Sieges. Zu schlecht hatten sich die Mannen von Trainer Fernando Manuel Costa Santos im zurückliegenden Turnier präsentiert...
Für Superstar Ronaldo war das Finale eigentlich schon nach 7 Minuten beendet, als Dimitri Payet völlig unmotiviert und überhart einstieg. Das Knie des Weltfußballers hielt nach diesem Foul nur noch bis zur 25 Minute durch und nachdem viele französische Fans Ronaldo zunächst ausgepfiffen hatten, erhielt er aus Respekt stehende Ovationen, als er auf einer Trage vom Rasen gebracht wurde.
Wie nach einer Initialzündung wuchsen seine Mannschaftskollegen dann über sich hinaus, allen voran Torwart Rui Patrício von Sporting Lissabon, der in Folgezeit mehrere hochkarätige Chancen der Le Blanc zunichte machte und Portugal weiter vom Titel träumen ließ.
Portugal spielte ausser eine starken Defensive heraus und warte auf Konter, die durch eine starken Quaresma immer wieder für Gefahr sorgten. Der eingewechselte Eder, der hier in Portugal als Chancentod gilt, gelang in der 109. Minute der Verlängerung, der erste und einzige Treffer des Finales und Portugals geschundene Fußballer-Seele schwebte nach nicht enden wollenden 120 Minuten im 7. Himmel.

Fazit:

Deutschland war extrem fokussiert und spielte wie ein echter Favorit, doch konnten sie den Ausfall von Torjäger Müller (0 Tore) nicht kompensieren. Klare Entdeckung war der frech aufspielende Kimmich.

Arrogante Franzosen waren als Gastgeber an Un-Sympathie kaum zu überbieten, was in der Kopie des isländische Jubel mündete.

Island mit seiner frischen Spielweise und seinen tollen Fans waren DAS Highlight dieser EM 2016 und machte Lust auf mehr aus diesen kleinen Land mit dem riesengroßen Fußball-Herzen.

Kommen wir zum Europameister Portugal. Selten gab es bei einer EM ein Team, dass so "holprig" den Titel gewonnen hat. Waren sie bei internationalen Turnieren als Mitfavoriten doch immer wieder nach dem Motto ausgeschieden "Gut gespielt, doch leider verloren", zeigten sie hier eine beängstigenden Effizienz, wie man es so von ihnen nicht erwartet hatte.

Ergebnisorientiert statt Schönspielerei wurde zum Credo der Atlantik-Kicker und befreite Ronaldo, bei seiner wahrscheinlich letzten Möglichkeit einen internationalen Titel mit der Seleção zu holen, von dem Makel noch keinen Nationalmannschafts-Pokal nach Hause gebracht zu haben.
Begünstigt durch den neuen Turniermodus und ohne echte spielerischen Glanzleistungen zeigten sie mit verbissenen Kampfgeist und einem unerschütterlichen Glauben an sich selbst, dass Portugal mehr ist als Portwein und Stockfisch.

Ronaldo endlich ein echter Kapitän, der sein Team neben und auf dem Platz immer wieder angetrieben und geführt hat. Sein Verhalten als Co-Trainer während des Finales, wo er zusammen mit Santos die Mannschaft zum Titel peitschte, hat ihm sicher mehr Sympathien eingebracht als all seine Tore zusammen.

Endlich wirkte er mal menschlich ...

Zu erwähnen ist noch ein Pepe, der immer wieder am Rande der Legalität spielt (zerstört) und ganz sicher als einer der größten Drecksäue in die EM-Geschichte eingehen wird. Ein Spieler, den du nur in der eigenen Mannschaft liebst und nie gegen dich haben willst. In der eigenen Hälfte omnipräsent und sicher einer DER Eckpfeiler des Titels.

Ob jetzt verdient oder weil sie einfach mal dran waren ...:
Portugal ist Europameister und hat einige sehr vielversprechende junge Spieler in ihren Reihen, die nach Ronaldo und Co sicher noch auf sich aufmerksam machen werden.

ø 0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Voegi
MODERATOR
03.01.2017 | 12:39 Uhr
0
0
Voegi : 
03.01.2017 | 12:39 Uhr
0
Voegi : 
danke für die schöne rückschau.
für mich war es eine seltsame em, die ich relativ schnell wieder verdrängt hatte. umso besser, dass du sie uns noch mal vor augen führst.
0
Swissbasket
04.01.2017 | 16:12 Uhr
0
0
04.01.2017 | 16:12 Uhr
0
Cooler persönlicher Rückblick von dir!

"Auf dem Papier eine klare Sache für die Polen, die sich jedoch ungewohnt schwer taten und erstaunlicherweise erst im Elfmeterschießen glücklich in die nächste Runde eingezogen sind.
Ich hätte 10 Euro auf Sieg Polen mit zwei oder mehr nach regulärer Spielzeit gesetzt ... Kohle futsch"

Hier musste ich mich doch etwas fragen, das war vor dem Spiel komplett ausgeglichen und die Teams stehen auf Augenhöhe. Hier hat auch das glücklichere Team gewonnen, wenn man die Verlängerung miteinbezieht waren die Polen das schlechtere Team.
0
hsv_in_portugal
04.01.2017 | 16:26 Uhr
0
0
04.01.2017 | 16:26 Uhr
0
Hallo Swissbarkeit, danke für dein Feedback ...

Ich hatte in Erinnerung, das die Polen als Favorit in dem Spiel gehandelt wurden (so waren auch die Quoten) ...
Vielleicht habe ich es auch falsch in Erinnerung ... wollte damit niemanden schlecht reden (schreiben)
0
Swissbasket
04.01.2017 | 16:30 Uhr
0
0
04.01.2017 | 16:30 Uhr
0
@hsv
Hab ich auch nicht so aufgefasst
Hab mich nur etwas gewundert, weil ich es anders aufgenommen habe damals. Aber diese Seite des Turnierbaums, war ja sowieso echt ausgeglichen (Wales, Belgien, Portugal, Polen, Schweiz, Kroatien).

Denkst du ihr dreht die Quali-Gruppe noch und gewinnt im Rückspiel gegen die Schweiz?
0
hsv_in_portugal
04.01.2017 | 16:37 Uhr
0
0
04.01.2017 | 16:37 Uhr
0
Keine einfache Aufgabe, die Schweiz ist wie Portugal auch gerne mal eine Wundertüte und unseren jungen Spieler sind noch lange nicht da wo sie sein sollten.
Kommt auch darauf an ob CR7 und Pepe wieder zu alter Form kommen
0
Swissbasket
04.01.2017 | 17:10 Uhr
1
0
04.01.2017 | 17:10 Uhr
0
Stimmt, bei uns ist vom Sieg gegen Spanien bis zur Niederlage gegen Luxemburg alles möglich
1
hsv_in_portugal
04.01.2017 | 17:34 Uhr
0
0
04.01.2017 | 17:34 Uhr
0
Willkommen im Club ... so geht es uns auch ...
0
Voegi
MODERATOR
05.01.2017 | 12:45 Uhr
0
0
Voegi : 
05.01.2017 | 12:45 Uhr
0
Voegi : 
kleiner hinweis: irgendwie ist der blog aus der gruppe gerutscht. ich vermute, das ist irgendwie beim editieren passiert. von daher die bitte drauf zu achten, dass der blog in der gruppe bleibt. andernfalls ändert sich die url und sämtliche teaser gehen ins leere (ich habe in dem fall jetzt die teaser angepasst).
0
hsv_in_portugal
05.01.2017 | 14:06 Uhr
0
0
05.01.2017 | 14:06 Uhr
0
Ich habe nichts verändert in den letzten stunden ...
0
Voegi
MODERATOR
05.01.2017 | 15:05 Uhr
1
0
Voegi : 
05.01.2017 | 15:05 Uhr
0
Voegi : 
kann auch gestern gewesen sein.
anyway, hab den link ja eh angepasst.
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Bayernmylove
Artikel: Manchester City: Benjamin Mendy wird zum teuersten Verteidiger | SPOX.com
"Das geile daran ist doch dass die selbst mit diesen Ausgaben nichts gewinne
24.07.2017, 18:46 Uhr - 145 Kommentare
Piza10
Artikel:
Ist zwar ein gewagtes Experiment mit Pavlenka aber so viel sind 3mio nun auc
24.07.2017, 18:44 Uhr - 3 Kommentare
JaydoggBO
Artikel: NBA: Neue Details zur Trade-Anfrage von Kyrie Irving | SPOX.com
Pay close attention to Derrick Rose and the #Cavs. If he signs, it would see
24.07.2017, 18:43 Uhr - 191 Kommentare
DerScharfrichter
Artikel: Heiko Westermann beim Bundesliga-Debüt für Austria Wien "richtig schlecht" | SPOX.com
Ich würde einmal mutmassen dass der gute Heiko schlau genug ist, um die Mein
24.07.2017, 18:41 Uhr - 11 Kommentare
Garamond
Artikel: Borussia Dortmund: Michael Zorc plant mit Sokratis | SPOX.com
Ist das jetzt das tägliche Machtwort von Zorc?;-)
24.07.2017, 18:39 Uhr - 36 Kommentare
SuffDaddy
Artikel: Derrick Rose: Bei welchem NBA-Team könnte der Ex-MVP unterschreiben? | SPOX.com
"Als ob alle starting PGs den dreier konstant treffen. Parker, Reggie, Rubio
24.07.2017, 18:38 Uhr - 50 Kommentare
MensurZensur
Artikel: Confed-Cup: Alle Dopingproben brachten negative Ergebnisse | SPOX.com
surprise... wenn man die Dopingproben mit Techniken von anno dazumal analysi
24.07.2017, 18:38 Uhr - 1 Kommentare
RBLeipzsch
Artikel: Matthias Sammer sieht RB Leipzig nicht als Titel-Kandidaten | SPOX.com
Leipzig wird so um die Plätze 5-9 mitspielen. Kann gut sein, dass sie in der
24.07.2017, 18:37 Uhr - 2 Kommentare
Caelum
Artikel: NFL: Training Camp Battles - Patriots, Seahawks, Broncos und Co. | SPOX.com
https://twitter.com/usatodaysports/status/889476563846279168 Könnte ich mit
24.07.2017, 18:34 Uhr - 97 Kommentare