Edition: Suche...
18.05.2011 um 20:07 Uhr
Die spinnen, die Belgier
Ganz im Ernst. Haben die sie noch alle? Wäre ich Fußball-Fan in Belgien, ich würde austicken. Volles Rohr. Ich würde nicht mehr zu normalen Saisonspielen gehen. Ich würde lieber zu den Holländern gehen. Oder zu Jeunesse Esch. Vielleicht auch zum Hallenhalma.

Warum ich mich so aufrege? Weil ich den Liga-Modus der "Jupiler League" für einen schlechten Witz halte - und viele Belgier stimmen mir da zu. Frage in die Runde: Wer weiß, wie in Belgien der Meister ermittelt wird? Und die internationalen Plätze? Und die Absteiger?

Ich kenn' und mag das ja eigentlich so: Jeder zweimal gegen Jeden in Hin- und Rückrunde, am Ende abrechnen. Sieht der Belgier ja anders. Der lässt seine 16 Teams schön 30 Spiele machen und teilt dann in Playoffs ein. Aber wie!

Ich erklär' das mal ganz kurz und fange unten an. Das ist schon 'ne Show. Der 15. und 16., schon die ganze Saison gedemütigt, dürfen nämlich in fünf (!) Playoffspielen gegeneinander ausbaldowern, wer wirklich der Grottigste der Liga ist. Dabei geht's aber nicht um "Best-of-Five", sondern in Tabellenformat - der 15. bekommt drei Punkte Startkapital, der 16. fängt mit Null an. Egal ob man jetzt vorher in den 30 Spielen vielleicht 16 Punkte Abstand hatte - geschenkt! Und um was geht's? Der Loser aus diesen Spielen, also der Klub, der nach den fünf Grottenkicks gegeneinander weniger Punkte hat, steigt direkt ab. Ruhe in Frieden.

Der "Sieger" aber darf dann noch gegen den Zweiten, Dritten und Vierten der zweiten Liga um den Verbleib in der Jupiler League spielen. In Hin- und Rückspiel, versteht sich. Auf die Bundesliga gemünzt hieße das: St. Pauli und Frankfurt spielen erst fünfmal gegeneinander. Die SGE setzt sich durch, St. Pauli steigt ab. Dann spielt Frankfurt gegen Augsburg, Bochum und Fürth um einen Platz in der Bundesliga. Maria hilf.

Noch lustiger geht's beim Belgier auf den Plätzen 7 bis 14 zu. Nix mit Sommerpause, auch hier gibt's Playoffs. Worum geht's? Um die lausige Chance auf einen Europa-League-Platz. Der Sieger der Siebenbisvierzehnplayoffs darf nämlich gegen den Vierten der Meisterplayoffs (Erklärung kommt noch, keine Bange!) um einen EL-Startplatz spielen. Yippie! Dafür spielen die Teams auf Platz 7 bis 14 in zwei Vierergruppen (in Hin- und Rückspiel, is klar!) je einen Sieger aus. Die zwei Sieger spielen gegeneinander (Hin- und Rück, auf jeden!) und dann gegen den Vierten (auch hier: Hin- und Rück, Baby!).

Der Clou: Damit kann theoretisch auch der 14. der regulären Saison, also der drittschlechteste Verein nach 30 Spielen, noch in die EL kommen. Das hätte Lierse SK auch beinahe geschafft, by the way. Die wurden in der Gruppe nur knapp Zweiter, weil sie im letzten Spiel 3:4 verloren haben. Und dass, obwohl sie nach 30 Spieltagen nur einen Punkt vor dem 15. (Eupen) lagen. Man stelle sich auch hier auf die Buli gemünzt vor: Gladbach, euphorisiert vom Saisonfinale, walzt über Schalke, Stuttgart, Köln und Hamburg drüber und schlägt dann Hannover - und spielt Europa League. Bei den Belgiern ist alles möglich!

Kommen wir zu den Meisterplayoffs der Teams auf den Plätzen 1 bis 6. Wird lustig, versprochen. Hier haben die Partien der regulären Saison zumindest HALBwegs was zu bedeuten. Die Punkte der regular season werden nämlich zu Beginn der Playoffs halbiert. Bei ungerader Punktzahl wird aufgerundet (merken, wird noch wichtig!).

In der aktuellen Saison lief das so:
1. Anderlecht 65 -> 33
2. Genk 64 -> 32
3. Gent 57 -> 29
4. Brügge 53 -> 27
5. Lokeren 50 -> 25
6. Lüttich 49 -> 25

Am Ende wird der Erste Meister (boah!), der Zweite und Dritte darf in der EL antreten und der Vierte muss gegen den Sieger der Siebenbisvierzehnplayoffs ran. Fünf und sechs gehen leer aus. Anderlecht hatte also nach der regulären Saison eigentlich 16 Punkte Vorsprung auf Lüttich, das wiederum nur wegen einem Punkt mehr als Mechelen überhaupt erst Sechster geworden ist. Aber Lüttich hatte dann Bock. Soviel Bock, dass man in den Playoffs von den ersten neun Spielen acht gewann und sich plötzlich vor dem zehnten und letzten Spiel punktgleich mit Genk (sechs Siege, drei Niederlagen) und weit vor Anderlecht (nur drei Siege) an der Spitze wiederfand.

Gegner im letzten Spiel: Genk, auswärts. Lüttich geht in Führung, nachdem ein Spieler vorher fast vom Gegner umgebracht wurde (de Bleeckere zeigt Gelb, Mourinho rastet zeitgleich in Madrid beim Essen im Restaurant plötzlich aus und weiß gar nicht, wieso), fängt sich aber dummerweise kurz vor Schluss den Ausgleich. Ich dachte ja jetzt: Scheiß egal, Lüttich hat das bessere Torverhältnis und auch den direkten Vergleich gewonnen und darf gleich Champagner schlürfen. Nix da, sagt der Belgier. Bei Abpfiff freuen sich nämlich die Genker (oder Genkesen?) wie Schnitzel und bekommen die Meister-Trophäe. Warum? Weil in den Playoffs folgende Regel bei Punktgleichheit gilt: Wenn ein Verein bei der Punkthalbierung zu Beginn der Playoffs einen aufgerundeten Punkt "geschenkt" bekommt, steht er bei Punktgleichheit automatisch hinter einem Klub, der astrein halbierte Punkte hat. Kapiert? Weil bei Lüttich aus 49 Punkten 25 gemacht wurden, bei Genk aber aus 64 32, wurde Genk am Ende Meister.

Ganz im Ernst: die spinnen, die Belgier.
Aufrufe: 162760 | Kommentare: 88 | Bewertungen: 153 | Erstellt:18.05.2011
ø 9.8
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Antimadrista92
18.05.2011 | 22:00 Uhr
3
0
18.05.2011 | 22:00 Uhr
0
also wer sich so ein system nur als scherz ausdenkt, der hat echt talent.^^
3
1HSV1
18.05.2011 | 22:02 Uhr
0
0
1HSV1 : 
18.05.2011 | 22:02 Uhr
0
1HSV1 : 
Stimmt!
0
Interista1985
18.05.2011 | 22:04 Uhr
0
0
18.05.2011 | 22:04 Uhr
0
Da könnt ihr mal sehen wieviel talent ich dem guten FlorianBogner zutraue
0
Antimadrista92
18.05.2011 | 22:06 Uhr
0
0
18.05.2011 | 22:06 Uhr
0
0
UliFan
MODERATOR
18.05.2011 | 22:10 Uhr
0
0
UliFan : @ Interista
18.05.2011 | 22:10 Uhr
0
UliFan : @ Interista
Als ob uns ein SPOX-Redakteur so an der Nase herum führen würde

Würde mich ja mal interessieren wie die belgischen Fans dieses System finden, das kann ja keinem gefallen
0
Interista1985
18.05.2011 | 22:13 Uhr
1
0
18.05.2011 | 22:13 Uhr
0
Jetzt mal ehrlich,das kann man eigentlich garnicht glauben,das system ist soooo übertrieben Dumm das man sich nur die frage stellen kann,Was Kiffen die da drüben in Belgien?
1
kimosch
18.05.2011 | 22:18 Uhr
1
0
kimosch : 
18.05.2011 | 22:18 Uhr
0
kimosch : 
Meine Fresse, das System ist ja so bescheuert, dass kann man ja gar nicht glauben...
1
CR7ManUtd
18.05.2011 | 22:20 Uhr
4
-1
CR7ManUtd : 
18.05.2011 | 22:20 Uhr
-1
CR7ManUtd : 
Florian Bogner: mein größter Respekt davor, dieses absolut bescheuerte und komplizierte Ligasystem so amüsant und leicht verständlich rüberzubringen.

Zum Ligasystem an sich braucht man eigentlich nichts sagen, diese Scheiße spricht für sich selbst. Einfach nur krank.
4
BadBlue
18.05.2011 | 22:24 Uhr
1
0
BadBlue : 
18.05.2011 | 22:24 Uhr
0
BadBlue : 
@Interista

Vielleicht versteht man das System auch nur wenn man bekifft ist...
1
Mnchen_Bayern
19.05.2011 | 00:08 Uhr
1
0
19.05.2011 | 00:08 Uhr
0
Nachdem ich diesen Blog gelesen habe fällt mir ein einziges Wort ein, dass es bei mir gerade auf den Punkt bringt: AUA!!

Zum einen, weil ich mich über die lustige Weise, wie das System rübergebracht wird, ab und an wirklich aus irgendwelchen Gründen krankgelacht habe.

Zum anderen, weil mein Kopf jetzt richtig weh tut. Wer denkt sich denn bitte so ein System aus? Da würde ich mir die ganze Saison lang keine Hoffnungen machen und am Ende gucken, was bei rauskommt. Respekt vor den Fans, die sich sowas antun.

Derjenige, der sowas verzapft hat wohl irgendwas eingenommen und gehört echt hingestellt und mit 1.000.000 Bällen auf den Hintern geschossen.
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Exilborusse
Artikel: Hans-Joachim Watzke über den BVB, Stöger und Bosz-Aus
"Aber ich sehe leider auch keinen realistischen Nachfolger weit und breit...
14.12.2017, 01:45 Uhr - 36 Kommentare
leooo
Artikel: Zlatan Ibrahimovic schießt erneut gegen Pep Guardiola
"Trainer wie Christian Streich sind in mein Augen die eigentlichen super sup
14.12.2017, 01:41 Uhr - 18 Kommentare
Kunikunde
Gruppen Blog: Fußball Live Talk
SIEG...unterm strich durchaus verdient, aber es war nicht nötig, dass wir di
14.12.2017, 01:34 Uhr - 199714 Kommentare
DerKyb
Artikel: Fall Froome: Tony Martin übt scharfe Kritik am Weltverband
Das es sich um ein (für Froome) erlaubtes Mittel handelt, auf das standardmä
14.12.2017, 01:33 Uhr - 2 Kommentare
FeLiPeSaNtAnA
Artikel: 366 Pflichtspiele: Ribery Rekord-Ausländer bei den Bayern
Legende trifft es. Robben ist für meine Begriffe aber nochmal höher einzustu
14.12.2017, 01:32 Uhr - 14 Kommentare
Ibims
Artikel: Rekord ausgebaut: Lewandowski trifft in ersten acht Liga-Heimspielen
Mia san Müller
14.12.2017, 01:27 Uhr - 2 Kommentare
Ibims
Artikel: FC Bayern München gewinnt Geduldsspiel gegen den 1. FC Köln mit 1:0
Geb mir ein M Geb mir ein Ü Geb mir ein L Geb mir noch ein L Geb mir ein
14.12.2017, 01:25 Uhr - 98 Kommentare
Kunikunde
Artikel: Schalke 04 rettet Sieg gegen Augsburg und springt auf Platz zwei
die statistik mit dem sturm-duo burgstaller/di santo ist halt echt bezeichne
14.12.2017, 01:21 Uhr - 57 Kommentare
dirk43
Artikel: Nach Derby-Sieg: Pep Guardiola wendet sich an seine Kritiker
Es ist schon faszinierend was Pep mit City gerade leistet. So eine Dominanz
14.12.2017, 01:04 Uhr - 9 Kommentare