WWE-Legende Dwayne "The Rock" Johnson im Interview

"In einem Wort? Unglaublich!"

Von Interview: Maciej Palucki
Dienstag, 03.05.2011 | 16:03 Uhr
Bei Raw in Miami feierte The Rock im Ring seinen Geburtstag
© 2011 wwe, inc. all rights reserved.

Dwayne "The Rock" Johnson ist einer der legendärsten WWE-Superstars der vergangenen Jahre. Zusammen mit Stone Cold Steve Austin und Triple H prägte er eine ganze Ära und wurde anschließend auch in Hollywood zum Star. Im Interview spricht er über sein Comeback, den besten Raw-Moment seines Lebens und erklärt, warum er gerne mit Sylvester Stallone vor der Kamera stehen würde.

SPOX: Rock. Wie ist das Gefühl, wieder zurück in der WWE zu sein?

The Rock: Es fühlt sich sehr, sehr gut an! Ich liebe das Business und die Fans. Deshalb freue ich mich sehr, das Publikum wieder elektrisieren zu können, es zu unterhalten. Und in eine Auseinandersetzung mit John Cena involviert zu sein, macht besonders großen Spaß.

SPOX: Wie hat es sich angefühlt, als sie nach sieben Jahren wieder im Ring standen?

The Rock: In einem Wort? Unglaublich! Als ich in Anaheim zurückkam, war das der beste Raw-Moment meines Lebens. Hinter der Bühne waren die Erwartungen fast genau so groß wie bei den Zuschauern. Denn die Fans wussten nicht, wer als Guest Host von WrestleMania enthüllt wird. Als ich durch den Vorhang kam, explodierte die Halle förmlich. Ein ganz spezieller und außergewöhnlicher Moment.

SPOX: Seit Ihrem Rückzug hat sich einiges verändert. Was sagen Sie zur neuen Generation der WWE-Superstars? Leuten wie The Miz, Dolph Ziggler oder Kofi Kingston...

The Rock: Ich habe mir die Jungs in den vergangenen Wochen genau angesehen - sowohl ihre Performance im Ring als auch ihre Arbeit am Mikrofon. Und es hat mir sehr gut gefallen. Der Schlüssel zum Erfolg ist das Streben nach Weiterentwicklung. Man darf nicht schon damit zufrieden zu sein, im Fernsehen aufzutreten und einen Gehaltsscheck zu bekommen. Man muss sehr viel Leidenschaft für das Business mitbringen.

SPOX: Und welcher Newcomer wird es am weitesten bringen?

The Rock: Wer am meisten Talent oder Potenzial hat? Schwer zu sagen. Viele der neuen Superstars sind wirklich talentiert. Man muss einfach abwarten, wie sie sich entwickeln.

SPOX: Kann man die Stars von heute mit den Entertainern von damals vergleichen? Sie waren schließlich Teil der so genannten Attitude-Era, die neue Maßstäbe setzte...

The Rock: Das kann man wirklich schwer vergleichen. Ich war damals Teil einer sehr außergewöhnlichen und richtungsweisenden Ära. Sie unterscheidet sich stark von allem anderen, was es im Sports Entertainment bis dahin gab. Das heißt aber nicht, dass wir damals automatisch besser waren als die Stars von heute. Denn auch wenn man Bestandteil der heutigen - wegen der Anpassung an TV-Freigaben als PG-Era bezeichneten - Zeit ist, kann man eine intensive und starke Performance abliefern. Du kannst immer noch jemandem den Hintern versohlen und markante Sprüche raushauen. Man muss nur kreativ sein...

SPOX: Und was gefällt Ihnen besser?

The Rock: Ehrlich?

SPOX: Ehrlich!

The Rock: Ich habe die Attitude-Era richtig genossen. Aber wie gesagt: Auch die heutige Show macht schon beim Zuschauen richtig Spaß. Und das ist kein Spruch.

SPOX: Für besonders viel Spaß beim Zuschauen sorgen derzeit die Luchadores, also die aktuell sehr beliebten mexikanischen Stars. Nach Rey Mysterio und Alberto Del Rio ist jetzt auch Sin Cara dabei...

The Rock: ... und ich bin begeistert! Ich liebe ihre Styles. Ich kenne Rey und seine Familie schon seit Jahren. Die Tatsache, dass Alberto Del Rio und Sin Cara dazugekommen sind, sehe ich absolut positiv. Ich bin nicht nur Fan der mexikanischen Styles, sondern auch der Einstellung dieser Jungs. Die Attitude, die ein del Rio an den Tag legt, hat meinen Respekt. Denn das, was er macht, ist nicht leicht. Ich habe schon die Gelegenheit gehabt, ihn kennenzulernen. Und: Ich mag ihn!

SPOX: Sie selbst haben sich mittlerweile in Hollywood etabliert. Beim Flug von Wien in die USA habe ich mir zum Beispiel "The Other Guys" angesehen, in dem Sie gemeinsam mit Samuel L. Jackson zu sehen sind. Wird es noch mehr Filme von Ihnen beiden geben?

The Rock: Moment. Sie sind extra aus Europa hierher gekommen? Wow! Das finde ich toll.

SPOX: Ehhm.... Danke.

The Rock: Aber was den Film angeht. Sam und ich haben schon Jahre zuvor über einen gemeinsamen Film gesprochen und in "The Other Guys" endlich die Chance gehabt, gemeinsam vor der Kamera zu stehen. Ob ich es wiederholen würde? Natürlich würde ich gerne wieder was mit Sam machen. Ich liebe Sam. Und da wird sicher noch was kommen.

SPOX: Wenn wir schon beim Thema Filme sind: WWE-Routinier Stone Cold Steve Austin, der bei WrestleMania auch wieder mit dabei war, hat in Sylvester Stallones "The Expendables" mitgewirkt. Es gibt Gerüchte, dass Sie im zweiten Teil mit dabei sein könnten. Wie stehen die Chancen?

The Rock: Wenn das Drehbuch stimmt, dann bin ich für solche Dinge immer zu haben. Ich kenne Sylvester Stallone schließlich schon seit einer langen Zeit und bin offen für Angebote von ihm.

SPOX: Nur für seine Angebote - oder würden Sie auch einen Film mit John Cena machen?

The Rock (lacht): Was soll ich da sagen. Ohne Frage: 100 Prozent, absolut nein!

Alle Champions der WWE-Geschichte im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung