Tennis

Serena Williams: "Gegen mich spielt jede Gegnerin hart"

Von Nikolaus Fink
Williams liebt die Herausforderung!
© getty

Serena Williams glaubt, dass sie für ihre Konkurrentinnen eine besondere Motivation darstellt: "Gegen mich spielt jede hart, also muss ich in jedem Match mein bestes Tennis auspacken", sagte die US-Amerikanerin laut einem amerikanischen Tennisportal.

Zudem betonte Williams, dass sie zwar gegen viele verschiedene Spielerinnen aus unterschiedlichen Generationen gespielt, aber sich das Tennis an sich nicht grundlegend verändert habe: "Es gibt die Power-Spielerinnen und jene, die mit nicht so viel Kraft spielen, dafür aber die Bälle zurückbringen und schnell laufen."

"Der Stil ist gleichgeblieben. Das Feld hat zwar an Tiefe gewonnen, aber dennoch sehe ich viele Ähnlichkeiten", so Williams. Eine Erklärung, warum die 23-fache Single-Grand-Slam-Gewinnerin noch immer mit den Besten der Welt mithalten kann, hat sie indes nicht: "Ich weiß nicht, wie das passiert ist."

Williams liebt das Gefühl auf dem Platz

Williams liebe es einfach, auf dem Court zu stehen: "Die Motivation ist immer da. Diese Wertschätzung für den Tennissport hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Ich genieße es."

Bevor es für Williams im kommenden Jahr bei den Australian Open das erste Mal ernst wird, geht es für die 37-Jährige noch zu einem Exhibition-Turnier nach Abu Dhabi. In den Vereinigten Arabischen Emiraten trifft die 16. der WTA-Weltrangliste auf ihre Schwester Venus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung