Tennis

Karolina Pliskova holt Conchita Martinez fest ins Team

Von Ulrike Weinrich
Karolina Pliskova
© getty

Die Weltranglistenachte Karolina Pliskova setzt 2019 auf die geballte Ladung an erfahrenen und weibliche Kräften in ihrem Team. Neben der Australierin Rennae Stubbs wird die Spanierin Conchita Martinez die Tschechin nun fest betreuen.

Bereits während der US Open hatte Pliskova die Hilfe der ehemaligen Wimbledonsiegerin Conchita Martinez in Anspruch genommen. In Flushing Meadows war die "Asse Queen" im Viertelfinale an der 23-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (4:6, 3:6) gescheitert.

Derzeit bereiten sich Pliskova und Martinez in der Heimat der Spanierin auf der kanarischen Insel Teneriffa vor. Und die 46-Jährige ist begeistert von ihrem Schützling.

"Karolina ist eine Spielerin mit einem enormen physischen Potenzial. Und sie ist sehr offen für Vorschläge, um sich weiterzuentwickeln - und sie hat eine Motivation für außergewöhnliche Arbeit", sagte Martinez der WTA.

Martinez und Stubbs teilen sich die Aufgabe

Pliskova (26), die im April 2018 den Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart gewonnen hatte, startet beim Turnier in Sydney (ab 7. Januar) in die Saison, bei dem Angelique Kerber als Titelverteidigerin antritt. Danach geht es zu den Australian Open nach Melbourne (ab 14. Januar).

Martinez, einst die Nummer zwei der Welt, wird sich die Coaching-Aufgaben mit Rennae Stubbs teilen. Die 47-Jährige ist des öfteren als TV-Kommentatorin eingespannt. Martinez hatte in den vergangenen Jahren gleich zweimal ihre Landsfrau Garbine Muguruza betreut - und sie unter anderem zum Wimbledonerfolg 2017 geführt.

Ex-Coach Krupa war zu negativ

Pliskova, US-Open-Finalistin von 2016, hatte sich im August von ihrem tschechischen Coach Tomas Krupa getrennt und zur Begründung gesagt: "Ich hatte das Gefühl, dass ich jemanden in meinem Team brauche, der ein wenig positiver ist. Er ist immer ein bisschen negativ - und ich bin es auch, weil ich immer sehr hart mit mir ins Gericht gehen. Irgendwie hat es nicht gepasst." In der Folge hatte sie Stubbs als Trainerin geholt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung