Tennis

Nach zwei Jahren ist Schluss: "Sam" Stosur trennt sich von ihrem Coach

Von tennisnet
Sam Stosur
© getty

Sam Stosur muss sich auf Trainersuche begeben. Die Australierin gab ihre Trennung von ihrem Trainer Josh Eagle bekannt, mit dem sie zwei Jahre zusammengearbeitet hatte.

Zum 15. Mal in Folge schließt Sam Stosur das Jahr in den Top 100 der Weltrangliste ab. Mit ihren 34 Jahren ist die Australierin die drittälteste Akteurin der Spitzengruppe hinter den Williams-Schwestern - und dennoch ist Samantha "Sam" Stosur offen für Veränderungen.

Die Nummer 69 der Welt hat sich nach der abgeschlossenen Saison von ihrem langjährigen Trainer Josh Eagle getrennt. Seit zwei Jahren arbeitete das australische Duo zusammen, Stosur keinen nennenswerten Grund für die Trennung an.

"Nach dem Ende meines Tennisjahres 2018 und zwei Jahren der Zusammenarbeit haben Josh und ich beschlossen, dass es Zeit ist, getrennte Wege zu gehen. Ich möchte Josh für seine Hingabe in unserer Arbeit danken und dass er mich zu einem besseren Spieler und vor allem besseren Menschen gemacht hat. Ich wünsche ihm und seiner Familie nur das Beste für die Zukunft und freue mich auf unsere Freundschaft neben dem Platz", ließ Stosur in einem Statement auf ihrem Instagram-Account verlauten.

Stosur bleibt verletzungsfrei

Stosur gehört zu den fittesten Spielerinnen auf der Tour und blieb auch im Jahr 2018 verletzungsfrei. Die Zahlen sprechen im laufenden Kalenderjahr jedoch gegen die 34-Jährige. 50 Matches absolvierte "Sam" und ging dabei lediglich 22 Mal als Siegerin vom Platz.

Das beste Ergebnis erzielte die US-Open-Siegerin von 2011 beim WTA-Turnier auf Mallorca, als sie das Halbfinale erreichte und an Anastasija Sevastova scheiterte. Bei den Grand-Slam-Turnieren war für Stosur nichts zu holen.

Einen Ersatz für Eagle im Stosur-Team ist noch nicht bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung