Tennis

WTA: Osaka weiterhin unantastbar - jetzt im Tokio-Finale gegen Pliskova

Von tennisnet
Naomi Osaka hört mit dem Siegen gar nicht mehr auf
© getty

Naomi Osaka und Karolina Pliskova bestreiten das Endspiel des WTA-Premier-Turniers in Tokio. Für die Japanerin ist es der zweite Finalauftritt in Tokio nach 2016.

Von wegen US-Open-Hangover: Naomi Osaka ist bei ihrem ersten Auftritt seit dem Triumph von New York City weiter nicht aufzuhalten: Die Japanerin besiegte im Halbfinale des WTA-Premier-Events in Tokio Camila Giorgi aus Italien mit 6:2 und 6:3 und trifft am Sonntag im Endspiel auf Karolina Pliskova, die sich in drei Sätzen gegen Donna Vekic aus Kroatien durchsetzte.

Osaka hat in Tokio damit weiterhin noch keinen Satz abgegeben, und das gegen renommierte Gegnerinnen wie Dominika Cibulkova oder Barbora Strycova. Giorgi hatte im Achtelfinale Caroline Wozniacki geschlagen. Gegen die Dänin wiederum hatte Naomi Osaka 2016 das Endspiel in Tokio verloren.

Ausgeglichene Bilanz gegen Pliskova

Im Match gegen Giorgi gelangen Osaka neun Asse, kein Wunder, dass sie nach dem Match erklärte, dass es vor allem der Aufschlag war, der sie immer wieder aus heiklen Situationen befreite.

Gegen Karolina Pliskova hat Naomi Osaka eine ausgeglichene Bilanz. 2017 in Toronto hatte sich die Tschechin durchgesetzt, im Frühjahr 2018 im Viertelfinale von Indian Wells Osaka. Die dann auch gleich ihren bis dahin größten Turniersieg feierte.

Hier das Einzel-Tableau in Tokio

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung