Montreal: Klare Auftakt-Niederlage für Wimbledonsiegerin Kerber

Von SID / tennisnet
Mittwoch, 08.08.2018 | 18:44 Uhr
Angelique Kerber
© getty

Angelique Kerber hat 25 Tage nach ihrem Triumph in Wimbledon zum Auftakt der US-Hartplatzsaison eine bittere Niederlage kassiert.

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel unterlag in der zweiten Runde des WTA-Turniers in Montreal der Französin Alize Cornet 4:6, 1:6. Die ehemalige Top-10-Spielerin hatte in der ersten Runde bereits Tatjana Maria (Bad Saulgau) geschlagen. Kerber hatte zu Beginn ein Freilos.

Damit ist Julia Görges (Bad Oldesloe) die letzte deutsche Spielerin im mit knapp drei Millionen Dollar dotierten Turnier. Die Wimbledon-Halbfinalistin trifft im Achtelfinale entweder auf Olympiasiegerin Monica Puig (Puerto Rico) oder Anastasia Sevastova aus Lettland.

Kerber steht neben sich

Kerber kam nie ins Spiel und hatte vor allem enorme Probleme mit ihrem Aufschlag. Auch wegen zahlreicher einfacher Fehler der Deutschen erspielte sich Cornet nicht weniger als 14 Breakpunkte. Nach nur 1:25 Stunden verwandelte Cornet, die im fünften Duell zum zweiten Mal gegen Kerber gewann, ihren zweiten Matchball.

Kerber hatte nach ihrem Finalsieg im All England Club gegen Serena Williams (USA) ein paar freie Tage in ihrer polnischen Heimat verbracht, ehe sie sich mit Trainer Wim Fissette auf die US-Hartplatzsaison vorbereitete. In Kanada musste sie ihre zweite Auftaktniederlage der bislang so erfolgreichen Saison hinnehmen. Auch beim Rasenturnier auf Mallorca war Kerber früh ausgeschieden.

Auf dem Weg Richtung US Open (27. August bis 9. September), die Kerber vor zwei Jahren gewann, tritt die deutsche Nummer eins noch in Cincinnati/Ohio an.

Das Einzel-Draw in Montréal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung