Tennis

Laura Siegemund verliert zum Auftakt in New Haven

Von U.W./SID
Laura Siegemund, New Haven
© getty

Laura Siegemund (Metzingen) hat ihr Auftaktmatch beim WTA-Turnier in New Haven/Connecticut verloren.

In ihrer ersten Hardcourt-Partie seit April 2017 unterlag Siegemund der Britin Johanna Konta mit 2:6, 5:7. Nach knapp 1:45 Stunden verwandelte die ehemalige Wimbledon-Halbfinalistin bei der US-Open-Generalprobe ihren zweiten Matchball mit einem Rückhandwinner.

Laura Siegemund konnte sich immer mehr steigern

Auf dem Centre Court zeigte Siegemund vor allen Dingen im zweiten Durchgang eine starke Vorstellung. Nachdem die Weltranglisten-146., die im Ranking wegen eines Kreuzbandrisses im vergangenen Mai weit zurückgefallen war, das äußerst umkämpfte neunte Spiel holen konnte, glich Konta zum 5:5 aus.

Die Nummer 46 im WTA-Ranking profitierte unmittelbar danach von zwei Doppelfehlern der Schwäbin in Folge, die Konta einen Breakball einbrachten. Diesen nutzte sie zum 6:5 - und stand wenig später als Siegerin fest.

Die Umstellung von Sand- auf Hartplatz fiel noch schwer

Siegemund hatte sich zuletzt mit einem Turniersieg und einer Finalteilnahme bei den ITF-Events in Bad Saulgau und Hechingen (beide auf Sand) Selbstvertrauen geholt. Dass die Umstellung von Asche auf Hartplatz aber sehr schwierig ist, war der 30-Jährigen vor allen Dingen im Auftaktsatz anzumerken.

Ehe die wie immer erfrischend variabel agierende Siegemund einen Spielzug aufbauen konnte, war der Ballwechsel schon wieder zu Ende. Doch im Laufe der Begegnung fand die letztjährige Stuttgart-Gewinnerin immer besser in die Partie. Am Ende reichte es diesmal (noch) nicht.

Julia Görges als einzige Deutsche noch im New-Haven-Feld

Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges (Bad Oldesloe) ist damit bei der Generalprobe für die US Open (ab 27. August) die einzige deutsche Vertreterin im Achtelfinale. In der Runde der letzten 16 trifft die 29-Jährige entweder auf Danielle Collins (USA) oder Dajana Jastremska (UKR). Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) pausiert in der Woche vor den US Open.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung