Tennis

WTA: Lottner überrascht in 's-Hertogenbosch, scheitert jedoch im 2. Akt

Von SID
Freitag, 15.06.2018 | 15:55 Uhr
Antonia Lottner schlägt Elise Mertens
© getty

Antonia Lottner ist beim WTA-Turnier in 's-Hertogenbosch eine Überraschung gelungen. Die 21-Jährige aus Düsseldorf, als Qualifikantin ins Hauptfeld einzogen, gewann ihr Achtelfinale gegen die an Position zwei gesetzte Belgierin Elise Mertens 7:5, 6:3.

Dagegen kam für Mona Barthel (Neumünster) in Nottingham das Aus.

Lottner verwandelte nach 1:48 Stunden den Matchball. In der Runde der letzten Acht bekam es die Nummer 148 der Welt am selben Tag mit der ungesetzten Victoria Kuzmova aus der Slowakei zu tun. Regen hatte den Spielplan die Turnierwoche über durcheinander gebracht.

Die Anstrengungen aus dem ersten Match waren Lottner anzumerken und so musste sich die Fed-Cup-Spielerin deutlich mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben.

Barthel scheitert

Barthel scheiterte in Nottingham an Vorjahressiegerin Donna Vekic. Die 27-Jährige unterlag der an Position sechs gesetzten Kroatin im Viertelfinale nach 77 Minuten 5:7, 1:6.

Die Weltranglisten-117. Barthel, beim Rasentunier in der Vorbereitung auf die All England Championships in Wimbledon einzige Deutsche, hatte im Achtelfinale die an zwei gesetzte Slowakin Magdalena Rybarikova besiegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung