Serena Williams bedankt sich und lenkt sich im Disneyland ab

Von Ulrike Weinrich
Dienstag, 12.06.2018 | 19:35 Uhr
Serena Williams, Olympia
© Twitter / @serenawilliams

Serena Williams hat sich für die Unterstützung ihrer Fans nach ihrer verletzungsbedingten Absage vor dem Achtelfinal-Kracher gegen Maria Sharapova bei den French Open bedankt. Bevor sie ihren achten Wimbledon-Titel anpeilt, vergnügte sie sich mit Tochter, Ehemann und Mutter im Disneyland Paris.

"Man lebt immer, um für eine weitere Chance zu kämpfen. Ich habe eine Menge Kämpfe ausgefochten, und das ist erst der Anfang. Danke für die Unterstützung. Ich liebe euch!", schieb sie ihren Fans auf Instagram und bedankte sich für die knapp 400.000 Likes.

Die 23-malige Major-Siegerin hatte das Achtelfinale bei ihrer ersten Grand-Slam-Turnierteilnahme nach der Geburt ihrer gut neunmonatigen Tochter Alexis Olympia wegen einer Brustmuskelverletzung absagen müssen. In der Runde zuvor hatte sie Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 11) noch klar in zwei Sätzen bezwungen.

Doch die 36-jährige Williams blieb nach ihrem Aus noch in Paris, wo sie ein Apartment besitzt. Die ehemalige Nummer eins nutzte die Zeit, um mit ihrem Nachwuchs, Ehemann Alexis Ohanian Sr. und ihrer Mum Oracene Price das Disneyland nahe der französischen Hauptstadt unsicher zu machen.

Nächste Serena-Mission: Titel Nummer acht in Wimbledon

Die Erwachsenen hatten im rund 1.944 Hektar großer Freizeitkomplex vor den Toren der Metropole sichtlich ihren Spaß, nur die kleine Alexis Olympia blickte auf dem Familien-Schnappschuss ein wenig übellaunig drein. Mama Serena war es egal...

Ihr Coach Patrick Mouratoglou blickte trotz der verletzungsbedingten Achtelfinal-Absage optimistisch in die Zukunft - und Richtung Rasensaison: "Serena wird Wimbledon gewinnen. Sie ist schließlich zurückgekommen, um Grand-Slam-Titel zu holen", sagte der Franzose.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung