Tennis

WTA Round-up Madrid: Caroline Wozniacki verspielt Nummer-1-Chance, Halep souverän

Sand und Caroline Wozniacki - keine Liebesbeziehung
© getty

Den Achtelfinaltag beim WTA-Premier-Mandatory-Turnier in Madrid konnte Simona Halep als doppelten Erfolg verbuchen. Caroline Wozniacki musste indes eine herbe Niederlage hinnehmen.

Einerseits setzte sich die zweifache Titelverteidigerin Halep gegen Kristyna Pliskova souverän mit 6:1 und 6:4 durch. Weil Caroline Wozniacki zudem den Einzug unter die besten acht verpasste, kann die 26-jährige Rumänin die Weltranglistenführung in dieser Woche nicht mehr verlieren.

Wozniacki, die gegen Kiki Bertens mit 2:6, 2:6 unter die Räder kam, hätte das Event in der spanischen Hauptstadt gewinnen müssen, um Halep vom Tennisthron zu stoßen. Der letzte Turniersieg der Dänin auf Sand liegt immerhin schon sieben Jahre zurück. Es bleibt bei einer "komplizierten" Beziehung mit der roten Asche, wie die Australian-Open-Königin selbst sagt.

Simona Halep baut Siegesserie in Madrid aus

Halep indes fühlt sich auf dem roten Untergrund pudelwohl. Die zweifache Frech-Open-Finalistin hat die letzten 15 Matches in Madrid gewonnen. "Ich bin glücklich, dass ich den zweiten Satz zumachen konnte", erklärte die Nummer eins nach dem Match. "Es ist immer schwer, gegen eine der Zwillinge zu spielen. Beide haben einen starken Aufschlag und können den Ball sehr hart schlagen."

Apropos Zwillinge: Schwester Karolina Pliskova rettete die Familienehre mit einem deutlichen 6:2, 6:3-Erfolg gegen US-Open-Championesse Sloane Stephens. Pikanterweise kommt es im Viertelfinale zum Duell mit der Topgesetzten. Halep hat also die Chance, zwei Pliskovas in Folge zu eliminieren.

Ebenfalls unter den besten acht stehen Petra Kvitova und Caroline Garcia: Während sich die tschechische Prag-Siegerin in drei Sätzen gegen Anett Kontaveit durchsetzte, behielt die Französin gegen Julia Görges mit 6:2 und 6:4 die Oberhand.

Maria Sharapova bezwingt Kiki Mladenovic

Vorjahresfinalistin Kristina Mladenovic hat den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Im Duell mit Maria Sharapova musste sich die Freundin von Dominic Thiem mit 3:6, 4:6 geschlagen geben. Für "Masha" geht es weiter aufwärts, die ehemalige Weltranglistenerste aus Russland fordert nun Wozniacki-Bezwingerin Bertens heraus.

Das erste Match der Night Session war ebenfalls russisch eingefärbt. Aufsteigerin Daria Kasatkina behielt gegen "Local Hero" Garbine Muguruza nach hartem Kampf mit 6:2, 4:6 und 6:3 die Oberhand.

Weitere Hintergrundinfos zu den Madrid Open gibt's in unserem täglichen Live-Blog!

Hier das Einzel-Tableau der Damen in Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung