Julia Görges im Achtelfinale von Madrid gescheitert

Von SID/tennisnet
Mittwoch, 09.05.2018 | 16:08 Uhr
Julia Görges
© getty

Julia Görges hat ihr erstes Viertelfinale beim WTA-Turnier in Madrid seit sieben Jahren verpasst. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe musste sich im Achtelfinale der an Position sieben gesetzten Französin Caroline Garcia nach 1:20 Stunden mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Die deutsche Nummer zwei konnte keine ihrer zwei Breakchancen verwerten und musste ihrerseits drei Aufschlagverluste hinnehmen. Mit ihrem zweiten Matchball sicherte sich Garcia einen Platz unter den besten acht. Nächste Gegnerin ist die Siegerin der Partie zwischen Bernarda Pera (USA) und Lokalmatadorin Carla Suarez Navarro.

Görges (Nr. 11), die nur 2011 die Runde der letzten Acht erreicht hatte, war die einzige deutsche Spielerin im Starterfeld des mit 5,5 Millionen Euro dotierten Sandplatzturniers. Die ehemalige Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) hatte ihre Teilnahme aufgrund muskulärer Problemen im Oberschenkel abgesagt. Auch Laura Siegemund (Metzingen) fehlt verletzungsbedingt in der spanischen Hauptstadt. Mona Barthel (Neumünster) war in der Qualifikation gescheitert.

Weitere Hintergrundinfos zu den Madrid Open gibt's in unserem Live-Blog!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung