Tennis

Caroline Wozniacki: Atemlos nach St. Petersburg?

Caroline Wozniacki
© getty

Gerade noch mit dem Australian-Open-Pokal in Melbourne - gleich weiter nach St. Petersburg? Caroline Wozniacki ist diese Woche wohl direkt wieder im Einsatz.

Simona Halep hat ihren Start beim WTA-Premier-Event in dieser Woche nach dem zermürbenden Finale abgesagt, Wozniacki hingegen scheint sich keine Auszeit zu gönnen: Die neue Weltranglistenerste steht in St. Petersburg als Topgesetzte im Tableau. Nach einem Freilos zum Auftakt trifft sie in Runde zwei auf Anastasia Potapova, die Tatjana Maria geschlagen hat.

An zwei gesetzt ist French-Open-Siegerin Jelena Osapenko, danach folgen Caroline Garcia und Titelverteidigerin Kristina Mladenovic, die mit einem Doppel-Triumph aus Melbourne zurückkehrt und im Einzel ihrer Niederlagenserie von 15 Matches am Stück ein Ende bereiten will. Dank einer Wildcard im Feld: Comebackerin und ehemalige Nummer zwei der Welt, Vera Zvonareva, die auf Kiki Bertens trifft. Weitere Erstrundenspiele, unter anderem: Julia Görges - Maria Sakkari, Petra Kvitova - Elena Vesnina. Mona Barthel ist bereits ausgeschieden. Im Qualifikationsfinale hat zudem Andrea Petkovic gegen Roberta Vinci verloren, sie steht als Lucky Loserin dennoch im Hauptfeld und spielt gegen Irina-Camelia Begu.

Beim gleichzeitig stattfindenden International-Turnier in Taipeh ist unterdessen Shuai Peng an Position eins gesetzt. Ihr Comeback gibt hier auch Sabine Lisicki gegen Yuxuan Zhang.

Bei den Herren findet indes kein ATP-Turnier statt, weil am Wochenende die erste Runde des Davis Cups steigt. Unter anderem trifft hierbei Australien auf Deutschland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung