Tennis

Dehydration! Halep nach Final-Schlacht im Krankenhaus

Von Maximilian Kisanyik
Sonntag, 28.01.2018 | 11:16 Uhr
Simona Halep war im Australian-Open-Finale sichtlich erschöpft
© getty

Das Damen-Finale der Australian Open hat Simon Halep alles abverlangt und hinterließ klare Zeichen der Erschöpfung bei der Rumänin. Nach dem Endspiel zollte die Ex-Nummer-eins den Strapazen Tribut.

Schreckmoment für Simona Halep nach dem Australian-Open-Finale gegen Caroline Wozniacki. Die Rumänin verbrachte die kurze Nacht nach dem Endspiel im Krankenhaus. Der Grund für den Aufenthalt soll Dehydration gewesen sein.

Die Erschöpfung war der Ex-Nummer-eins bereits während der Partie anzumerken; nach der Pressekonferenz soll sich Halep unwohl gefühlt haben und zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht worden sein.

Nach einer Infusion habe sich der Zustand der 26-Jährigen wieder gebessert und die unterlegende Finalistin habe das Krankenhaus am Morgen bereits nach vier Stunden wieder verlassen können.

Im Endspiel in Melbourne verlor die Rumänin nach drei kräftezehrenden Sätzen und musste auch den Spitzenplatz in der Hackordnung an Final-Gegnerin Wozniacki abgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung