Tennis

Endstation Viertelfinale für "Jule"

Von red
Julia Görges darf Cincinnati dennoch als Erfolg verbuchen
© getty

Julia Görges ist im Viertelfinale des WTA-Mandatory-Events in Cincinnati ausgeschieden: Görges unterlag der US-Amerikanerin Sloane Stephens in zwei Sätzen.

Das nächste starke Turnier von Julia Görges ist in Cincinnati im Viertelfinale zu Ende gegangen: Die deutsche Fed-Cup-Spielerin unterlag in ihrem zweiten Auftritt des Tages Sloane Stephens aus den USA nach 86 Minuten mit 1:6 und 6:7 (3).

Dabei hatte Görges im zweiten Satz schon mit 4:1 geführt, Stephens aber wieder ins Match gelassen. Im Tiebreak zog die Lokalmatadorin schnell auf 5:2 davon, verwertete gleich ihren ersten Matchball zum Einzug in die Vorschlussrunde.

In ihren jeweils ersten Matches des Tages konnten beide Kontrahentinnen Spielerinnen bezwingen, die erst vor kurzem als Turniersiegerinnen angeschrieben hatten: Sloane Stephens setzte sich gegen die Siegerin von Washington, Ekaterina Makarova, durch. Görges hatte sogar die Führende im "Race to Singapore" geschlagen: Elina Svitolina, die frisch von ihrem Triumph in Toronto nach Cincinnati gekommen war. Am Ende setzte sich aber die US-Amerikanerin durch, sie wartet nun im Halbfinale auf die Siegerin der Partie Simona Halep gegen Johanna Konta.

Hier das Einzel-Tableau der Damen in Cincinnati

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung