Wieder über die volle Distanz

Von red
Freitag, 18.08.2017 | 20:01 Uhr
Garbine Muguruza hat auch den zweiten Marathon in Folge gewonnen
© getty

Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza hat als erste Spielerin das Halbfinale des WTA-Mandatory-Events in Cincinnati erreicht: Die Spanierin schlug Svetlana Kuznetsova in drei knappen Sätzen.

Am Freitagmittag (Ortszeit) war die Welt in Cincinnati dann doch wieder in Ordnung: Keine Spur vom Regen, der den Vortag noch außerordentlich gestört hatte. Stattdessen mühten sich Garbine Muguruza und Svetlana Kuznetsova bei hochsommerlichen Temperaturen über 2:44 Stunden lang auf dem Center Court der Anlage in Mason, Ohio. Am Ende setzte sich die Spanierin mit 6:2, 5;7 und 7:5 durch.

Die aktuelle Wimbledon-Siegerin konnte dabei erst ihren vierten Matchball verwerten, die ersten drei Chancen machte Kuznetsova mit ihrem offensiven Spiel zunichte.

Muguruza war bereits in der Runde davor über die volle Distanz gegangen, hatte bei ihrem ersten Erfolg in vier Matches gegen Madison Keys erst im Tiebreak des dritten Satzes gewonnen. Kuznetsova wiederum hatte in ihren ersten beiden Partien gegen Yulia Putintseva und Carla Suarez Navarro keinen Satz abgegeben.

Im Halbfinale wartet nun entweder Caroline Wozniacki oder die Siegerin des am Donnerstag unterbrochenen Duells zwischen Karolina Pliskova und Camila Giorgi.

Hier das Einzel-Tableau der Damen in Cincinnati

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung