Victoria Azarenka sagt Teilnahme in Cincinnati ab

Keine US Open wegen Sorgerechtsstreit?

Samstag, 12.08.2017 | 11:03 Uhr
Victoria Azarenka - Gerichtssaal statt Tennisplatz
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Victoria Azarenka muss aus "familiären Gründen" auf ihren Start beim WTA-Premier-5-Turnier in Cincinnati verzichten. Durch den Sorgerechtsstreit mit Ex-Partner Billy McKeague droht der früheren Weltranglisten-Ersten auch das US-Open-Aus.

Bei Victoria Azarenka hängt anscheinend der Haussegen schief. Gemäß der US-Webseite TMZ befindet sich die 28-jährige Weißrussin mitten in einem Sorgerechtsstreit mit Billy McKeague, dem Vater ihres acht Monate alten Sohnes Leo.

Nach der Trennung im Juli folgte nun das Wiedersehen vor Gericht. Dort hatte ein Richter entschieden, dass Azarenka den US-Bundesstaat Kalifornien nicht mit ihrem Sohn verlassen darf, bis der Fall abgeschlossen sei - laut TMZ-Berichten frühestens im Oktober.

Das könnte bedeuten, dass Azarenka neben dem Combined-Event in Cincinnati auch auf die US Open (ab 28. August) verzichten muss. Ihr Angebot, McKeague mit Söhnchen Leo für die zwei Wochen in New York einzuquartieren, wurde vom Gericht abgelehnt. Auch eine Sorgerechtsregelung aus Azarenkas weißrussischer Heimat fand in Kalifornien keine Anerkennung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung