Julia Görges nach ihrem Erfolg gegen Samantha Stosur in Indian Wells

Mit kontrollierter Offensive zum Erfolg

Montag, 13.03.2017 | 11:29 Uhr
Julia Görges hat ihren Groove in Indian Wells gefunden
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Julia Görges hat in Indian Wells die dritte Runde erreicht - die deutsche Fed-Cup-Spielerin besiegte nach Satzrückstand Samantha Stosur aus Australien und trifft nun heute Abend (19:00 Uhr MEZ) auf Lauren Davis aus den USA.

Julia Görges, das bestätigen Beobachter vor Ort in Indian Wells, hat sich am Samstag gegen Samantha Stosur von ihrer besten Seite gezeigt. Die deutsche Fed-Cup-Spielerin holte einen Satzrückstand auf, gewann schließlich mit 4:6, 6:4 und 6:4 und darf sich gegen die US-Amerikanerin Lauren Davis (ab 19:00 in unseren Live-Scores) durchaus Hoffnungen machen, ins Achtelfinale des WTA-Premier-Events einzuziehen. Zwei Halbfinal-Teilnahmen verbucht Görges 2017 schon auf der Habenseite, gleich zu Jahresbeginn in Auckland, zuletzt bei ihrem Auftritt in Budapest.

Dazwischen lag die unglückliche Fed-Cup-Reise nach Hawaii, mit Hymnen-Eklat und einer Meniskusverletzung, die sich zum Glück als nicht gravierend für die zweifache Turniersiegerin auf der WTA-Tour herausstellte. Etwas gelitten haben indes die Doppelauftritte der Wahl-Regensburgerin. Bei den Australian Open scheiterte der Versuch, die Erfolgsserie an der Seite von Karolina Pliskova fortzusetzen schon in der ersten Runde, in Indian Wells hat es mit Jelena Ostapenko ebenfalls kein Erfolgserlebnis gegeben.

Starker Saison-Start

Die Gemengelage in Sachen Damen-Doppel stellt sich ohnehin ein wenig unübersichtlich dar: Caroline Garcia wollte sich eigentlich auf ihre Karriere im Einzel konzentrieren, spielt bei den BNP Paribas Open nun aber mit Karolina Pliskova. Mit eben jener hatte Görges im vergangenen Jahr die WTA Finals in Singapur erreicht, sicherlich einer der ganz großen Erfolge der 28-Jährigen, die im Moment Position 50 in der Einzel-Weltrangliste einnimmt. Priorität habe im Moment aber ihre Einzel-Karriere, wie Görges gegenüber tennisnet.com erklärte: "Mein Fokus liegt in diesem Jahr klar auf meinem Einzel. Wir werden uns nach dem Turnier in Key Biscayne über weitere Turniere oder Partner Gedanken machen."

Erlebe das WTA-Turnier in Indian Wells live auf DAZN

Gegen Lauren Davis hat Julia Görges die letzte Begegnung gewonnen, knapp drei Jahre ist das nun her. Die US-Amerikanerin war davor zweimal siegreich geblieben, Davis hat ihre 2017er-Kampagne gut begonnen, mit einem Finalsieg gegen Ana Konjuh in Auckland. Bei den großen WTA-Turnieren in Doha und Dubai hat es für die aktuelle Nummer 38 der Welt immerhin bis ins Viertelfinale gereicht, Caroline Wozniacki und Elena Svitolina beendeten jeweils den Vormarsch der 23-Jährigen mit Wohnsitz in Florida. "Davis ist eine sehr konstante, laufstarke Spielerin, die in diesem Jahr bisher erfolgreich gespielt hat", so Görges weiter. "Ich werde mich primär auf die Umsetzung meines Spielplans konzentrieren und mein kontrolliertes offensives Spiel aufbauen."

Julia Görges konnte sich den Sonntag jedenfalls frei nehmen, mit ihrem Physiotherapeuten Florian Zitzelsberger und Coach Michael Geserer an der Regeneration arbeiten. Im Gegensatz zu vielen jüngeren Kolleginnen weiß Görges ohnehin genau, wie sie ihre Kräfte einteilt: Ihre Posts in den sozialen Netzwerken sind stets kurz und prägnant.

Hier die Ergebnisse der Damen in Indian Wells: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung