17-Jährige feiert größten Karrieresieg

Donnerstag, 23.02.2017 | 09:55 Uhr
Catherine "CiCi" Bellis konnte ihr Glück kaum fassen
© getty

Im Achtelfinale des WTA-Premier-5-Turniers in Dubai ist Catherine "CiCi" Bellis über sich hinausgewachsen. Der US-Teenager besiegte die an Position vier gesetzte Polin Agnieszka Radwanska 6:4, 2:6, 6:2.

"Es ist eines der besten Gefühle meines Lebens", jubelte "CiCi" Bellis auf der Pressekonferenz nach dem größten Erfolg ihrer Karriere. Die Weltranglisten-70. hatte zuvor alle vier Matches gegen Top-Ten-Spielerinnen verloren. Nicht so gegen die Nummer sechs der Welt. Radwanska konnte dem Powerspiel ihrer jungen Rivalin nur im zweiten Satz Einhalt gebieten. Doch Bellis blieb ruhig und knüpfte im dritten Durchgang wieder an ihren furiosen Start an.

"Ich habe so hart dafür gearbeitet. Momentan spiele ich mein bestes Tennis", sagte die jüngste Spielerin unter den Top 100. Nach den US Open 2016 - wo Bellis in der dritten Runde gegen die spätere Turniersiegerin Angelique Kerber verlor - hatte sie sich dazu entschieden, Profi zu werden. In New York spielte Bellis insgesamt 140.000 US-Dollar Preisgeld ein, durfte den Betrag aufgrund ihres Amateurstatus jedoch nicht behalten.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Diese Sorgen gehören längst der Vergangenheit an. Sollte sich der Youngster im Viertelfinale gegen Caroline Wozniacki durchsetzen, sind ihr 121.690 US-Dollar sowie 350 WTA-Punkte sicher - gleichbedeutend mit einem Platz unter den Top 50 der Weltrangliste. Wozniacki, die mit 3:6, 6:2, 6:3 gegen Kateryna Bondarenko gewann, ist jedenfalls gewarnt: "Sie ist eine großartige junge Spielerin mit viel Selbstvertrauen."

Die Dänin war dann doch eine Nummer zu groß und zog mit einem souveränen 6:3,-6:2-Sieg ins Halbfinale ein. Bellis verbessert sich in der Weltrangliste voraussichtlich auf Platz 56.

Das WTA-Turnier in Dubai in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung