Francesca Schiavone kündigt Karriereende an

Schiavone: "Das ist mein letztes Tennis-Jahr"

Montag, 09.01.2017 | 16:11 Uhr
Abschiedstournee 2017 - Francesca Schiavone macht nach der Saison Schluss
© getty

Die French-Open-Siegerin von 2010 wird nach dieser Saison ihre Profikarriere beenden. Das bestätigte Francesca Schiavone nach ihrer Erstrunden-Niederlage beim WTA-International-Turnier in Hobart (Australien).

So hatte sie sich ihren Auftritt gegen die kroatische Qualifikantin Jana Fett nicht vorgestellt. "Das ist mein letztes Tennis-Jahr. Deshalb bin ich enttäuscht, dass ich hier nicht meine beste Leistung abrufen konnte", sagte Schiavone nach der 3:6,-2:6-Auftaktniederlage beim Vorbereitungsturnier in Hobart. Körperliche Beschwerden und Motivationsprobleme haben die 36-jährige Italienerin dazu bewogen, nach dieser Saison zurückzutreten, sagte sie Reportern nach dem Match.

Schiavone, einst die Nummer vier der Welt, ist derzeit nur noch auf Platz 96 im WTA-Ranking zu finden. Kein Grund, sang- und klanglos abzutreten: "In diesem Jahr möchte ich noch einmal alles aus mir rausholen und zeigen, was ich in den letzten 19 Jahren gelernt habe." Die Sandplatzspezialistin gewann sechs ihrer sieben Titel auf der roten Asche. Den größten Triumph feierte Schiavone 2010 in Roland Garros, wo sie auch ein Jahr später ins Endspiel einzog.

Erlebe ausgewählte Tennis-Events Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass sie immer noch erfolgreiches Tennis spielen kann, bewies die 1,66-Meter kleine Dame mit dem großen Kämpferherz im vergangenen Februar, als Schiavone in Rio de Janeiro ihr erstes WTA-Turnier nach knapp drei titellosen Jahren gewinnen konnte. Vielleicht gelingt der temperamentvollen Mailänderin in ihrer letzten Profisaison noch mal ein vergleichbares Husarenstück - es wäre ihr zu wünschen.

Hier die Ergebnisse aus Hobart: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Francesca Schiavone im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung