Davis-Cup-Livestream: Portugal - Deutschland auf SPOX, Tennisnet & DAZN

Tennisnet, SPOX und DAZN zeigen Davis Cup

Von SPOX
Samstag, 16.09.2017 | 22:02 Uhr
Jan-Lennard Struff ist Deutschlands bester Spieler bei der Davis-Cup-Relegation gegen Portugal

SPOX, tennisnet und DAZN übertragen die Davis-Cup-Relegation vom 15. bis 17. September 2017. Vor dem abschließenden Sonntag führt Deutschland nach einem dramatischen Doppel mit 2:1 gegen Portugal. Dennoch muss das DTB-Team um Jan-Lennard Struff, Cedrik-Marcel Stebe, Tim Pütz und Yannick Hanfmann weiter um den Klassenerhalt in der Weltgruppe bangen.

Premiere für Boris Becker als Head of Men's Tennis beim DTB

Der Kampf des DTB gegen den Abstieg in Portugal ist der erste Einsatz für Boris Becker als Head of Men's Tennis für den DTB. Er ist nach den viel diskutierten Absagen von Alexander und Mischa Zverev sowie Philipp Kohlschreiber als Diplomat gefragt. "Es ist wirklich nicht so, dass Sascha das Herz nicht am rechten Fleck hat oder sich nicht als Deutscher fühlt", sagte Becker und verwies auf die Bedeutung des Hamburgers: "Hoffentlich gewinnen wir den Davis Cup auch irgendwann, aber das können wir nur mit Sascha Zverev. Wir müssen ihn pflegen."

Davis-Cup-Relegation: Das ist der Zeitplan

UhrzeitBegegnungLIVE/Ergebnis
Fr., 15.09.2017, 12 UhrCedrik-Marcel Stebe - Joao Sousa4:6, 6:3, 6:3, 6:0
im AnschlussJan-Lennard Struff - Pedro Sousa2:6, 5:7, 6:7 (5:7)
Sa., 16.09.2017, 15.30 UhrTim Pütz/Jan-Lennard Struff - Joao Sousa/Gastao Elias6:2, 4:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:4
So., 17.09.2017, 12 UhrJan-Lennard Struff - Joao SousaDAZN
im AnschlussCedrik-Marcel Stebe - Pedro SousaDAZN

Wer zeigt den Davis Cup live?

Am Freitag überträgt SPOX mit Tennisnet den Auftakt zur Relegation. Beide Einzel gibt es kostenlosen Livestream, während DAZN die Matches ebenfalls zeigt. Im Anschluss überträgt DAZN am Samstag und Sonntag exklusiv die Entscheidung um den Klassenerhalt live. Außerdem hat der Streaming-Dienst beide Halbfinals des Davis Cups mit den Partien Frankreich - Serbien und Belgien - Australien im Programm. Weiterhin live bei DAZN: Der Kampf von Dominic Thiem und seinen Österreichern um den Verbleib in der Europa/Afrika-Zone 1 gegen Rumänien.

Deutschland vs. Portugal: Die Kader im Vergleich

Deutschland

ATP-Rang

ATP-Rang

Portugal

Jan-Lennard Struff

54.

57.

Joao Sousa

Cedrik-Marcel Stebe

90.

107.

Nuno Marques Pedro Sousa

Yannik Hanfmann

136.

148.

Gastao Elias

Tim Pütz

380.

184.

Joao Domingues

Wer spielt in Lissabon für Deutschland?

Michael Kohlmann setzt gegen Portugal auf folgende Aufstellung: Jan-Lennard Struff (27 Jahre), Cedrik-Marcel Stebe (26), Yannik Hanfmann (25) und Tim Pütz (29). "Mit Jan-Lennard Struff haben wir eine Nummer eins im Team, die bereits über wichtige Erfahrungen im Davis Cup verfügt. Er hat uns im letzten Jahr in Berlin gegen Polen den Verbleib in der Weltgruppe gesichert", sagt Kohlmann.

Während Stebe sich in dieser Saison nach langwierigen Verletzungen auf der Tour zurückkämpft, feiern Hanfmann und Pütz ihr Debüt. Hanfmann, der von Geburt an an Schwerhörigkeit leidet, überzeugte den Teamchef mit den Halbfinal-Teilnahmen in München und Marburg, sowie den Endspielen in Gstaad und Shymkent, jeweils auf Sand. Pütz tritt in der Bundesliga und auf Challenger-Turnieren mit Struff im Doppel an und könnte den Unterschied machen. "Ich betrachte jede Partie als ausgeglichen, denke, dass wir in allen fünf Matches Siegchancen haben", sagte Kohlmann zur Nominierung.

Wen nominiert Portugal gegen Deutschland?

Joao Sousa (28 Jahre) ist Portugals klare Nummer eins. Außerdem nominierte Nuno Marques Pedro Sousa (29), Gastao Elias (26) und Joao Domingues (23) für das Duell um den Aufstieg in die Weltgruppe. Den Gastgebern fehlt damit ebenso ein ausgewiesener Doppelspezialist. Struff kennt Portugals Nummer eins jedoch bestens, bei den US Open in New York traten beide gemeinsam im Doppel an und erreichten die zweite Runde.

Wo wird die Davis-Cup-Playoff-Partie des DTB ausgetragen?

Gespielt wird auf Sand im Centro de Tenis do Jamor, dem National-Tennisstadion in Oeiras, einem westlichen Vorort von Lissabon. Portugal hat sich die Playoff-Teilnahme 2017 mit Siegen über Israel (5:0) und die Ukraine (4:1) verdient und tritt nun dritten Mal in diesem Jahr zu Hause in Lissabon an. Deutschland muss nach der 1:4-Pleite gegen Belgien in Frankfurt gegen den Abstieg ran.

Der DTB in Lissabon: Wann erfolgte die Auslosung?

Ausgelost wurde am Donnerstag, 14. September 2017, 11 Uhr im Palacio Marques Pombal in Oeiras. Das ergab die Auslosung!

Wie sieht die Bilanz des DTB gegen Portugal aus?

Im Davis Cup trafen beide Nationen erst ein einziges Mal aufeinander. Vom 13.-15. Mai 1927 siegten Georg Demasius, Hans Moldenhauer und Friedrich-Wilhelm Rahe mit 5:0 gegen Antonio Casanovas und Jose de Verda. Das Aufeinandertreffen war Teil der 2. Davis Cup-Runde Europas und fand im Sporting Club von Lissabon auf Sand statt.

Spiel 1:

Georg Demasius

4

6

6

6

Jose de Verda

6

0

3

3

Spiel 2:

Hans Moldenhauer

6

6

6

Antonio Casanovas

2

2

4

Spiel 3:

Georg Demasius/Hans Moldenhauer

6

4

6

6

Antonio Casanovas

4

6

1

2

Spiel 4:

Friedrich-Wilhelm Rahe

6

6

1

6

Antonio Casanovas

4

4

6

3

Spiel 5:

Hans Moldenhauer

6

6

5

6

6

Jose de Verda

8

3

7

2

1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung