Zverev? "Grand-Slam-Erfolge überschaubar"

Von SPOX
Sonntag, 05.02.2017 | 10:11 Uhr
Boris Becker hält sich mit Lobeshymnen zurück
© getty

Das Davis-Cup-Debüt der Zverev-Brüder als Doppel-Partner war wenig erfolgreich. Grund genug für Boris Becker auch einmal kritische Töne bezüglich Deutschlands größtem Tennis-Talent anzuschlagen.

Angesprochen auf eine mögliche Nummer-eins-Platzierung von Alexander Zverev sagte Becker in der Bild: "Das wird aus meinem Mund nicht zu hören sein. Das muss sich ergeben. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Ich habe es immer gehasst, wenn die sogenannten Experten diese Dinge gesagt haben. Das werde ich nicht tun."

Weiter sagte Becker krititsch: "Die Grand-Slam-Erfolge waren bei Alex bislang überschaubar. Der nächste Schritt wäre also, dass er mal in die zweite Woche kommt, dann geht es auch schneller mit der Weltrangliste. " Fügte aber an: "Wenn es ums reine Tennis geht, kann er mit jedem mithalten."

An Talent mangele es Zverev allerdings nicht, beteuerte Becker und stellte die Familienverhältnisse des 19-Jährigen als möglichen Vorteil in der Zukunft heraus. "Sein Vater ist ehemaliger Davis-Cup-Spieler, die Mama ist seit Jahrzehnten auf den Tennis-Plätzen, sein älterer Bruder Mischa ist ein wichtiger Baustein. Er hat ein familiäres Umfeld, das ihn unterstützt und schützt."

Alle Tennis-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung