ATP Generali Open: Jarry beendet in Kitzbühel Berrettinis Lauf

Von Jens Huiber
Donnerstag, 02.08.2018 | 16:37 Uhr
Nicolas Jarry steht wie in Hamburg auch in Kitzbühel im Halbfinale
© GEPA

Nicolas Jarry hat als zweiter Spieler das Halbfinale bei den Generali Open in Kitzbühel erreicht: Der Chilene besiegte Matteo Berrettini in zwei engen Sätzen.

Nicolas Jarry hat sich als fairer Sieger erwiesen nach den 84 Minuten, die er mit Matteo Berrettini auf dem Center Court des Kitzbüheler Tennis Clubs verbracht hatte. Im zweiten Satz habe er schon bemerkt, dass sein Gegner etwas müde war, kein Wunder bei den Anstrengungen der letzten Tage: Berrettini war als Sieger von Gstaad nach Kitzbühel gekommen.

Was natürlich nur die halbe Wahrheit ist: Denn auch Jarry hat in der letzten Woche erfolgreich Tennis gespielt, in Hamburg nach einem Sieg gegen Dominic Thiem das Halbfinale erreicht. Ebenso wie nach einem 7:5 und 6:3 nun bei den Generali Open.

Jarry im Kitzbühel-Halbfinale gegen Istomin

Jarry hielt sich im Match zweier 22-Jähriger wie gewohnt nicht zurück, drückte von Beginn an auf das Tempo. Dies kann zu spektakulären Punkten führen - aber auch zu Bällen, die nicht mehr den Court berühren, bevor sie neben den Linienrichtern in der Rückwand einschlagen.

Gegen Berrettini fand der Mann aus Santiago das richtige Maß, ließ bei eigenem Aufschlag zwar vier Breakbälle zu - konnte diese aber allesamt abwehren. Der Italiener hingegen musste dreimal sein Service abgeben.

Im Halbfinale wartet nun Denis Istomin auf Nicolas Jarry. Der Qualifikant aus Usbekistan hatte im ersten Viertelfinale des Tages gegen Maximilian Marterer beim 6:3, 6:3 keine Probleme.

Hier das Einzel-Tableau in Kitzbühel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung