Generali Open: Kein Kitzbühel-Start für David Ferrer

Entzündete Achillessehne: Ferrer sagt ab

Von Pressemitteilung
Freitag, 28.07.2017 | 17:02 Uhr
David Ferrer muss eine längere Pause einlegen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

David Ferrer, der in den vergangenen Wochen einige harte Matches am Stück gespielt hat, zieht seinen Kitzbühel-Start aufgrund gesundheitlicher Probleme zurück.

"Ich habe einige Matches hintereinander gespielt und kämpfe nun wieder mit meiner entzündeten Achillessehne. Meine Ärzte haben mir angeraten, eine längere Pause einzulegen. Es tut mir sehr leid, dass das bedeutet, Kitzbühel zu verpassen. Ich hoffe aber, in Zukunft einmal beim Turnier aufschlagen zu können", so Ferrer in einem Statement.

"Natürlich ist das bitter. Vor allem, nachdem David einige so gute Matches gespielt hat. Wir wünschen ihm, dass er bald wieder auf dem Platz stehen kann, momentan wird ja sogar von einer längeren Pause gesprochen. Wir nehmen David auf alle Fälle beim Wort und hoffen, ihn schon nächstes Jahr beim Generali Open Kitzbühel aufschlagen zu sehen", so Turnierdirektor Alexander Antonitsch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung