Tennis

ATP Wien: Dominic Thiem zum Auftakt gegen Richard Gasquet, Edmund gegen Schwartzman

Von Nikolaus Fink
Dominic Thiem trifft zum Wien-Auftakt auf Richard Gasquet
© GEPA

Die Auslosung für die Erste Bank Open in Wien ist raus und das ATP-500-Event sorgt gleich in den ersten Runden für Kracherduelle. Lokalmatador Dominic Thiem trifft zum Auftakt auf Richard Gasquet, mit Kyle Edmund und Diego Schwartzman treffen ebenfalls zwei Superstars aufeinander.

Aus Wien berichtet Nikolaus Fink

Es ist das ungewollt schwierige Los für Dominic Thiem zum Auftakt bei seinem Heimturnier in Wien. In der ersten Runde der Erste Bank Open trifft der Lokalmatador auf den Franzosen Richard Gasquet. Im Vorjahr war Thiem dem 32-Jährigen in der österreichischen Hauptstadt im Achtelfinale in drei Sätzen unterlegen.

Thiem, der als Titelfavorit ins Turnier geht, musste in den vergangenen Jahren schmerzhafte Niederlagen in der Wiener Stadthalle hinnehmen und hinkte den Erwartungen der Fans hinterher.

Nun soll es auch in diesem Jahr dem Topgesetzten nicht leicht gemacht werden. Mit Gasquet trifft Thiem auf einen Gegner, der seit Jahren in der Weltspitze steht und jedem Spieler auf der Tour gefährlich werden kann.

In der zweiten Runde droht Thiem ein Duell mit Sam Querrey oder Jo-Wilfried Tsonga, im Viertelfinale könnte dann bereits der an fünf gesetzte Kei Nishikori warten. Der Japaner trifft zum Auftakt auf Frances Tiafoe (USA).

Novak vs. Khachanov, Kracher zwischen Edmund und Schwartzman

Auch Dennis Novak hatte wenig Glück mit der Auslosung. Der zweite Österreicher im Starterfeld trifft zum Auftakt auf den starken Russen Karen Khachanov, der vor allem mit seinen harten Grundschlägen enormen Schaden anrichten kann.

Im vergangenen Jahr spielte sich Novak zum ersten Mal in das Hauptfeld in Wien und sorgte bei den heimischen Fans für Ekstase. Ein Sieg gegen den favorisierten Russen würde wohl nicht für weniger Begeisterung sorgen.

Das Duell zwischen Kyle Edmund und Diego Schwartzman verspricht ebenfalls Hochspannung. Beide gelten als Mitfavoriten und haben das Zeug zum Titelgewinn. Klar ist damit auch, dass einer der Top-Spieler bereits frühzeitig die Koffer packen muss.

Jürgen Melzer vor Einzelabschied

Der dritte Österreicher im Hauptfeld hatte ebenfalls alles andere als Losglück. Jürgen Melzer trifft in der ersten Runde auf Milos Raonic. Gegen den aufschlagstarken Kanadier werde er "viel von links nach rechts gehen müssen" und wohl einige Asse kassieren. Für den Routinier ist der Auftritt in der Stadthalle sein letztes Antreten als Einzelspieler.

Sollte Melzer den Test gegen Raonic überstehen, könnte in der zweiten Runde ein Duell mit Kevin Anderson auf dem Programm stehen. Der Südafrikaner muss dazu in einem weiteren Erstrundenkracher aber erst den in Hochform befindlichen Nikoloz Basilashvili aus dem Wettbewerb nehmen.

Die Erstrundenpartien in Wien im Überblick:

Dominic Thiem (1) - Richard Gasquet
Jo-Wilfried Tsonga - Sam Querrey
Karen Khachanov - Dennis Novak (WC)
Frances Tiafoe - Kei Nishikori (5)
Grigor Dimitrov (3) - Qualifikant
Qualifikant - Qualifikant
Marton Fucsovics - Felix Auger-Aliassime (WC)
Damir Dzumhur - Fabio Fognini (7)
Kyle Edmund (8) - Diego Schwartzman
Fernando Verdasco - Qualifikant
Gael Monfils (SE) - Steve Johnson
Hyeon Chung - John Isner (4)
Borna Coric (6) - Albert Ramos Viñolas
Philipp Kohlschreiber - Lucas Pouille
Milos Raonic - Jürgen Melzer (WC)
Nikolos Basilashvili - Kevin Anderson (2)

Die Auslosung im PDF-Format

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung