Tennis

Tennis Integrity Unit sperrt drei Schiedsrichter lebenslang

Von tennisnet
Die Tennis Integrity Unit hat hart durchgegriffen
© Jürgen Hasenkopf

Die Tennis Integrity Unit (TIU) hat drei thailändische Schiedsrichter wegen der Manipulation von Spielen und Wettbetrug lebenslang aus dem Verkehr gezogen.

Die Möglichkeiten, Matches als Stuhlschiedsrichter zu manipulieren, sind offenbar auch im Tennis ausreichend groß. Die Tennis Integrity Unit (TIU) hat jedenfalls drei Offizielle mit einem lebenslangen Bann belegt. Die drei Stuhlschiedsrichter, allesamt aus Thailand, bekannten sich zu den Vorwürfen schuldig.

Die TIU ist eine gemeinsame Initiative der Grand-Slam-Turniere, des Internationalen Tennis Verbandes (ITF) der ATP und der WTA.

In einer offiziellen Aussendung erklärte das Gremium: "Die lebenslangen Sperren treten sofort in Kraft und verbieten den Personen, jemals wieder als Offizielle zu fungieren oder Events zu besuchen, die von Dachorganisationen unseres Sports organisiert werden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung