Tennis

Laver Cup: 13:8 - Zverev holt entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg für Team Europa!

Von Maximilian Kisanyik
Team Europa gewinnt den Laver Cup
© getty

Alexander Zverev hat für den entscheidenden Punkt für Team Europa beim Laver Cup in Chicago gesorgt. In einem dramatischen Match setzte sich der Deutsche im Matchtiebreak mit 6:7 (3), 7:5 und 10:7 gegen Kevin Anderson durch.

Die Dramaturgie in Chicago hätte am Sonntag in Chicago nicht höher sein können: Nach einem dramatischen Doppel ging Team Welt zum ersten Mal in Führung, um am Ende doch den Kürzeren durch zwei Matches im Matchtiebreak zu ziehen.

Die Vorlage für den Gesamtsieg lieferte Roger Federer, der nur wenige Minuten vor seinem Einzel im Doppel an der Seite von Alexander Zverev einen Matchball vergab, um dann gegen John Isner einen Riesen-Fight abzuliefern. Den ersten Satz gab Federer knapp im Tiebreak mit 5:7 ab.

Der Schweizer ließ sich jedoch nicht von einem stark aufspielenden Isner ermutigen und erkämpfte sich eine weitere Kurzentscheidung. Im zweiten Tiebreak der Partie wehrte Federer mit einem sagenhaften Rückhandwinner einen Matchball ab und glich mit einem 7:6 (6) aus. Im Matchtiebreak behielt der 37-Jährige die Oberhand, gewann das Match mit 6:7 (5), 7:6 (6) und 10:7 und besorgte seinem Team um Kapitän Björn Borg die erneute Führung zum 10:8 in der Gesamtwertung.

Zverev bleibt eiskalt - Team Europa gewinnt

Mit dem Sieg von Federer war auch klar, dass Zverev mit einer erfolgreichen Partie gegen Kevin Anderson den Sack für Team Europa zumachen konnte. Auch dieses Match sollte den Zuschauern in Chicago Tennis der Extraklasse bieten und die Akteure gaben sich auf dem schwarzen Hallenboden keine Blöße.

Den ersten Nadelstich setzte Kevin Anderson, der Zverev in den Tiebreak zwang und diesen mit 7:6 (3) für sich entschied. Der 21-Jährige auf der Gegenseite ließ sich jedoch nicht abschütteln und kämpfte sich gegen den starken Südafrikaner zurück. Zverev glich mit einem knappen 7:5 in den Sätzen aus und erzwang den dritten Matchtiebreak im dritten Spiel des Tages.

Hierbei sollte das aggressive und unbekümmerte Spiel von Zverev der Schlüssel zum Erfolg sein. Mit einem starken 10:7 sorgte Zverev für Euphorie bei seinen Teamkameraden und ließ sich nach dem Matchball vor Glück auf den Platz fallen. Djokovic, Federer, Dimitrov und Co. stürmten auf den Platz und begruben ihren Helden im Freudentaumel unter sich.

Damit gewinnt Team Europa auch die zweite Ausgabe des Laver Cups und darf dank einer tollen Teamleistung eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung