Tennis

Laver Cup: Doppel Federer/Zverev verlieren Match und Führung an Team Welt

Von Maximilian Kisanyik
Roger Federer (r.) und Alexander Zverev (l.)
© getty

Alexander Zverev hat an der Seite von Roger Federer die Führung von Team Europa beim Laver Cup in Chicago aus der Hand gegeben. Federer/Zverev verloren gegen das US-amerikanische Doppel mit Jack Sock und John Isner mit 6:4, 6:7 (2) und 9:11.

Wieder bekamen die Zuschauer in Chicago eine Premiere auf dem schwarzen Untergrund zu sehen. Mit Alexander Zverev und Roger Federer auf der gleichen Seite des Netzes bahnte sich ein tolles Doppel am Entscheidungstag des Laver Cups an.

Federer/Zverev traten für Team Europa gegen die US-Amerikaner John Isner und Jack Sock an. Team Europa führte vor dem Doppel knapp mit 7:5 gegen das Team Welt, das unter Zugzwang stand. Im Premierendoppel im blauen Trikot agierten Federer und Zverev harmonisch miteinander und konnten sich auf die eigenen Aufschlagspiele verlassen.

Auf der Gegenseite stand mit US-Open-Doppelsieger Jack Sock und Aufschlagriese John Isner jedoch eine große Aufgabe. Dabei erwischten der 36-Jährige mit seinem 15 Jahre jüngeren Partner den besseren Start für Team Europa und gingen schnell mit Break und 2:1 in Führung. Die Führung sollten sich Federer/Zverev nicht mehr nehmen lassen und servierten nach 28 Minuten zum verdienten 6:4 aus.

Matchtiebreak bringt Entscheidung

Der zweite Satz gestaltete sich enger und Isner/Sock fanden besser in ihren Rhythmus. Beide Teams agierten stark beim eigenen Aufschlag und Breakpunkte suchte man in der prallgefüllten Arena in Chicago vergebens.

Bis zum Stand von 6:6 heilten sich Federer/Zverev und Isner/Sock schadlos und die Entscheidung wurde im Tiebreak gesucht, der von Team Welt eröffnet wurde. Das Team von Kapitän John McEnroe erwischte einen stakren Start und ging mit einem Mini-Break und 5:1 in Führung. Die komfortable Führung sollte den US-Amerikanern zum 7:6 (2)-Satzausgleich reichen.

Team Europa gibt Führung aus der Hand

Der Matchtiebreak war an Spannung nicht zu überbieten uns alle vier Akteure auf dem Platz zeigten tolles Doppeltennis. Den entscheidenden Punkt machten Isner/Sock beim Stand von 9:9 und wehrten kurz zuvor einen Matchball ab.

Mit dem Sieg am Sonntag fährt das Team Welt drei Punkte für die Gesamtwertung ein und hat damit erstmals die Führung in der in Chicago übernommen (13 Punkte werden zum Gesamtsieg benötigt). Mit der 8:7-Führung kann das Team um McEnroe im nächsten Match bis auf einen Punkt zum Titelgewinn herankommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung