Tennis

Laver Cup: Anderson schlägt Djokovic - alles offen vor dem Finaltag

Von tennisnet
Nick Kyrgios und Jack Sock waren im Doppel unantastbar
© getty

Team Europa geht mit einer 7:5-Führung in den Schlusstag des Laver Cup 2018. Nachdem Roger Federer und Alexander Zverev ihre beiden Einzel gewonnen hatten, schlug das Team von John McEnroe zurück.

Auf Jack Sock ist Verlass, zumindest im Doppel. Mit dieser Erkenntnis kann John McEnroe auch nach Tag zwei beim Laver Cup in Chicago einigermaßen beruhigt nach Hause gehen. Dass Kevin Anderson in einem Re-Match des Wimbledon-Finales 2018 Novak Djokovic bezwang, mit diesen beiden Punkten hatte der Kapitän von Team World aber wohl nicht gerechnet.

Nach den Erfolgen von Alexander Zverev und Roger Federer steht es vor dem entscheidenden Sonntag, an dem jeder Sieg drei Punkte wert sein wird, jedenfalls 7:5 für die Auswahl um Kapitän Björn Borg.

Zverev und Federer gewinnen beim Laver Cup

Die deutsche Nummer eins wandelte im ersten Samstags-Match am Rande einer Niederlage, musste gegen John Isner im Tiebreak des zweiten Satzes einen Matchball abwehren. Zverev setzte sich dann aber mit einem konzentrierten Match-Tiebreak doch noch durch.

Im Anschluss wandelte Nick Kyrgios mal wieder am Rande eines Nervenzusammenbruches, Roger Federer jedenfalls hatte bim 6:3 und 6:2 keine Probleme mit dem Australier. Da halfen auch die unterstützenden Maßnahmen von Jack Sock nichts, der nicht so recht wusste, wie er den offenbar schwierigen klimatischen Bedingungen im United Center begegnen sollte: Mit Skimütze wie im Match von Zverev - oder doch nur mit Käppi wie bei der Partie von Anderson.

Anderson revanchiert sich an Djokovic

Die Überraschung des Tages lieferte Kevin Anderson, der Novak Djokovic mit 7:6 (5), 5:7 und 10:6 bezwang. Für beide Spieler war es der erste Einzel-Auftritt bei einem Laver Cup überhaupt, im Doppel am Freitag hatte Anderson an der Seite von Sock Djokovic und Federer besiegt.

Das letzte Match des Tages geriet dann zur klaren Angelegenheit für die Gastgeber: Sock und Kyrgios hielten sich mit Grigor Dimitrov und David Goffin nicht lange auf, gewannen sicher mit 6:3 und 6:4. Sock wird im Übrigen auch Tag drei eröffnen: An der Seite von John Isner gegen Roger Federer und Alexander Zverev (ab 20 Uhr in unserem LIVE-TICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung