Tennis

Ex-Finalist Tomas Berdych muss Wimbledon-Start absagen

Von SID/tennisnet
Berdych spielt nicht in Wimbledon.
© getty

Der ehemalige Finalist Tomas Berdych hat seine Teilnahme am Tennis-Grand-Slam in Wimbledon (ab 2. Juli) abgesagt. Der 32-jährige Tscheche leidet unter hartnäckigen Rückenproblemen.

"Ich habe schon seit Monaten damit zu kämpfen, ich habe alles versucht", twitterte Berdych am Sonntag, "ich hätte so gerne dort gespielt, ich habe so wunderbare Erinnerungen an Wimbledon."

An ein Karriereende wollte Berdych allerdings keinesfalls denken. "Ich hoffe, bald gesund und stärker zurückzukommen, und werde euch auf meinem Comeback auf dem laufenden halten."

Auf dem "heiligen Rasen" hatte Berdych 2010 sein einziges Grand-Slam-Finale erreicht. Auf dem Weg ins Endspiel schaltete er im Viertelfinale überraschend Titelverteidiger Roger Federer aus, scheiterte später aber im Finale am Spanier Rafael Nadal. Durch seine Absage wird Berdych wohl erstmals seit Ende 2005 außerhalb der Top-50 rangieren.

Die aktuelle Saison war für den ehemaligen Weltranglistenvierten alles andere als nach Wunsch verlaufen. Fünf Erstrundenniederlagen musste Berdych einstecken, davon vier in Folge während der Sandplatzsaison ab Monte Carlo. Sein bestes Saisonergebnis datiert vom Januar, als er bei den Australian Open das Viertelfinale erreicht hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung