Tennis

Roger Federer neue Nummer eins - Julia Görges überholt Angelique Kerber

Von tennisnet
Montag, 14.05.2018 | 12:25 Uhr
Federer übernimmt von Nadal die Führung in der Weltrangliste.
© getty

Roger Federer hat in der ATP-Weltrangliste die Führung übernommen. Rafael Nadal musste nach seiner Niederlage im Viertelfinale von Madrid gegen Dominic Thiem den Platz an der Sonne räumen und ist nun Zweiter. Bereits in Rom könnte der Spanier allerdings wieder die Spitze übernehmen.

Alexander Zverev hat mit seinem Turniersieg in Spaniens Hauptstadt seine Positionen hinter den beiden Superstars einzementiert und liegt weiterhin auf Rang drei. Auf Nadal fehlen dem Deutschen aber weiterhin rund 2.000 Punkte.

Thiem hat wie erwartet trotz des neuerlichen Finaleinzugs in Madrid einen Platz im Ranking verloren und ist nun Achter. Kevin Anderson zog mit dem ersten Halbfinal-Einzug bei einem Masters seiner Karriere an Thiem vorbei. Dafür machte der 24-jährige Niederösterreicher dank der 600 Zähler im Race to London einen Sprung von Platz elf auf sechs. Das komplette Ranking der Herren gibt's hier.

Im Doppel-Race sind nun sogar zwei Österreicher in der Wertung 2018 in den Top 3. Oliver Marach/Mate Pavic mussten die Führung zwar um 235 Zähler an Bob und Mike Bryan (USA) abgeben, dafür schob sich Alexander Peya mit Partner Nikola Mektic (CRO) schon auf Platz drei. Das Duo hat in Madrid am Sonntag den Masters-1000-Titel geholt.

WTA: Petra Kvitova macht Sprung - Görges überholt Kerber

Bei den Damen hat Petra Kvitova mit ihrem zweiten Turniersieg in Serie einen weiteren Sprung nach vorne gemacht. Die Tschechin verbesserte sich um zwei Ränge und liegt nun auf Position acht. Simona Halep führt das Ranking der Damen weiterhin vor Caroline Wozniacki und Garbine Muguruza an.

Maria Sharapova machte zwölf Plätze gut und liegt derzeit auf Rang 40, Finalistin Kiki Bertens stellte mit Platz 15 ein neues Career-High auf.

Julia Görges konnte indessen mit zwei Siegen in Madrid wieder an Angelique Kerber vorbeiziehen und ist damit Deutschlands bestplatzierte Frau. Kerber, die in Madrid nicht am Start war, kann sich bereits in Rom wieder an der Spitze etablieren, diesmal setzt nämlich Görges aus. Die beiden trennen 185 Punkte. Hier geht's zum kompletten Ranking der Damen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung