Tennis

John Isner: Trotz Niederlage unter den oberen Zehntausend

Samstag, 14.04.2018 | 10:02 Uhr
John Isner
© getty

Gegen seinen Landsmann Steve Johnson gelang John Isner seit 10.000 Ass - nur drei Spieler haben mehr auf dem Konto.

Ein 138-Meilen-Geschoss in Richtung T-Linie im vierten Spiel des dritten Satzes war es, mit dem Isner die spektakuläre Asse-Marke knackte. Zum Sieg gegen Kumpel Johnson reichte es nicht - 6:7 (4), 6:4, 6:7 (5) hieß es am Ende, nach insgesamt 28 Aufschlägen ohne Wiederkehr. "Es ist bitter, das bei einer Niederlage zu schaffen, aber so läuft es manchmal", sagte Isner danach, freute sich aber dennoch über diese "unglaubliche Leistung".

Das Geheimnis seines Aufschlags? Laut Isner vor allem, dass er wenig daran verändert habe im Vergleich zur Jugend. Nur der vordere Fuß, den er früher etwas nach vorne bewegt habe, stünde nun still.

In der Asse-Rangliste liegt der Miami-Sieger hinter Ivo Karlovic (12.622 Asse), Roger Federer (10.463) und Goran Ivanisevic (10.131 Asse) auf dem vierten Platz.

Ivanisevic, den ehemaligen "Herrn der Asse" könnte der US-Amerikaner bald verdrängen - zumindest in der offiziellen Statistik. Denn die Dunkelziffer von Ivanisevics Ass-Anzahl dürfte höher liegen: Diese Statistik wird von der ATP nämlich erst seit 1991 geführt, Ivanisevic spielte seine erste Profisaison bereits 1988.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung