Tennis

Goffin muss aufgegen - Dimitrov erster Finalist in Rotterdam

Von tennisnet
Samstag, 17.02.2018 | 16:33 Uhr
Grigor Dimitrov ist wieder in der Spur
© getty

Grigor Dimitrov ist als erster Spieler in das Finale des ATP-World-Tour-500-Turniers in Rotterdam eingezogen. Der Bulgare proftierte von der Aufgabe seines Gegner David Goffin und trifft im Endspiel entweder auf Roger Federer oder Andreas Seppi.

Die entscheidende Szene gab es beim Stand von 0:1 aus Sicht von Dimitrov im zweiten Satz, nachdem der Bulgare den ersten Durchgang mit Mühe 6:3 gewonnen hatte. Goffin rückte ans Netz vor, Dimitrov versuchte mit der Vorhand einen Longline-Passierball. Der Ball prallte vom Schlägerrahmen scharf an das linke Auge des Belgiers, der sich sofort vom ATP-Physio behandeln ließ. Letztlich ohne Erfolg. Nach 61 Minuten musste Goffin seinem Gegner zum Einzug ins Finale gratulieren.

In der internen Bilanz hatte Dimitrov vor dem Halbfinale in Rotterdam mit 5:1-Siegen klar die Nase vorne. Zuletzt hatte sich der Bulgare gegen Goffin zum Sieger der ATP World Tour Finals gekürt. Allerdings: Vor Jahresfrist war dem Belgier in Rotterdam der erste Erfolg gegen Dimitrov geglückt, damals schon im Viertelfinale.

Im Finale trifft Dimitrov am Sonntag entweder auf den Italiener Andreas Seppi, der in Runde zwei Alexander Zverev besiegt hatte, oder auf Roger Federer. Gegen den Schweizer, der am Freitag mit seinem Viertelfinal-Erfolg gegen Robin Haase seine Rückkehr auf den ATP-Thron klargemacht hatte, wartet Dimitrov auf den ersten Sieg. Alle sechs bisherigen Duelle hat Roger Federer für sich entschieden, so auch jene in Wimbledon 2017.

Hier das Einzel-Tableau in Rotterdam

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung